Wo kommt der Dreck her?

Immer wenn ich eine längere Strecke fahre, ist anschließend der Gabelkopf vorne (!) völlig eingesaut. Z.B. bin ich heute Abend zusammen mit Amon 40km bei trockenem Wetter und trockenem Boden auf überwiegend asphaltierten Wegen ohne einen einzigen Sturz gefahren und anschließend war die Vorderseite des Gabelkopfs schwarz. Hinten würde ich es ja verstehen, aber vorne ist er immer deutlich dreckiger als hinten. Hat jemand eine Ahnung wo dieser Dreck herkommt und wie er da hinkommt?

Kanns mir nur so erklären, dass der Dreck sich im Gabelbereich besonders gut von dem Reifen löst (warum auch immer), durch den eigenen Schwung noch ein wenig weiter nach vorne fliegt, bevor er durch den Fahrtwind gegen den Gabelkopf gedrückt wird… Und an der Rückseite hat der Dreck durch den “Gegenwind” nicht mehr genug Kraft um an der Gabel klebenzubleiben…

alles nur gedankliche Spinnereien, die mir gerade so spontan einfallen…

Das hatte ich auch schon öfters. Aber nur beim 36" an dem ich auch eine Bremse montiert habe. Daher hatte ich schon die Überlegung, ob der Dreck nicht vielleicht Bremsstaub von der Magura-Felgenbremse ist. Würd auch von daher Sinn machen, das der Dreck ja auch vorne an der Gabel ist. Wenn die Gummipartikel durch die Reibung vielleicht noch statisch aufgeladen sind entsteht eine gewisse Logik sodass die Theorie stimmen könnte. Sicher bin ich mir da aber auch nicht. :thinking:
Zumindest glaube ich nicht, das es Dreck von der Straße oder so ist. Dieses komische, schwarze, feine Zeug sieht mir ehr wie Abrieb (von Bremse oder Reifen) aus.

Das wäre eine Erklärung. Aber z.B. bei der gestern Tour war der Effekt mal wieder in voller Blüte zu bewundern, obwohl die Strecke ziemlich flach war und ich in Summe sicher nicht mehr als 200m weit gebremst habe. Falls deine Theorie stimmt, müßte beim Bremsen also sehr viel Abrieb erzeugt werden. Meine Bremsklötze sehen aber noch nicht besonders verschlissen aus.

Der vom reifen aufgenommene Strassendreck fliegt an jeder Stelle des Rades tangential weg und wird durch die Luft gebremst. Im Bereich vor der Gabelbrücke fliegt er also nach vorn, wird vom Gegenwind gebremst und landet dann vorn auf der Gabelbrücke.

Nichts Besonderes.

Aber schon gut zu wissen, z.B. hinsichtlich des Winkelbereichs, den ein Schutzblech abdecken sollte.

Kommt drauf an. Mir ist es egal, wenn bei Regen die Gabel nass wird. Mich interessiert es eher, dass der Hintern und der Rücken trocken bleiben. Daher deckt mein Schutzblech nur den Bereich hinter der Gabel ab.

Im Schwarzwald sind wir auf die Ursache gestoßen.
Das Resultat folgt am Abend.

Na, da bin ich aber mal gespannt.

Ja, ich bin auch gespannt… Irgentwo muss das Zeug doch her kommen… :thinking: :slight_smile:

Das wird was werden. Wahrscheinlich kleine Tierchen, die den Dreck da hin tragen…:smiley: :roll_eyes:

Des Rätsels Lösung

Nach ausgiebigen Nachforschungen im Bikepark Bad Wildbad haben wir es herausgefunden.
Der Dreck kommt von verschiedensten Orten und haftet später an der Gabel, an der Haut und sogar an den Schienbeinschonern!

Als Beleg haben wir 2 Fotos angehängt auf denen man ganz deutlich sieht wo der Dreck herkommt:

  • vom Boden
  • aus der Luft

Im Bikepark Bad Wildbad kennt man dieses Phänomen schon seit längerem und dort wurde eine ausgezeichnete Gegenmaßnahme entwickelt.
Sollte das Rad unter Dreckbefall leiden kann man es mit einem Wasserschlauch abwaschen.

Gruß,
Rocco und 3s

IMG_9109.geaendert.JPG

IMG_9107.geaendert.JPG

aja und wir bitten keinen zur nachahmung. die expedition war extrem gefährlich! zum glück hatten wir am nachmittag noch unterstützung von mr K. ( aka eiskönig)

aja und wir bitten keinen zur nachahmung. die expedition war extrem gefährlich! zum glück hatten wir am nachmittag noch unterstützung von mr K. ( aka eiskönig)

Ich fechte die Ergebnisse der Expedition an und werde am Wochenende in Bayern eine Großraumexpedition starten. Orte die untersucht werden liegen im Raum Greding/Nürnberg (Bikepark Osternohe und umliegende Berge zu Thalmässing) um genau das Gegenteil zu beweisen.

Kann ich dir jetzt schon sagen, dass das nix wird mit dem Dreck, aber auch nicht mit dem Beweis! Ist doch klar! Das klappt nur im SCHWARZwald!

Ich hatte dieses Phänomen heute auch. Ich bin zwar hauptsächlich auf nassen Waldwegen gefahren, aber erklären kann ich es mir trotzdem nicht. Erstaunlicherweise ist ziemlich wenig Wasser oder Matsch direkt nach oben gespritzt, sondern meine Waden waren erstaunlich dreckig. Nach 10km sah das so aus:

Und so sieht das dann aus, wenn außer dem Dreck noch Wasser bei Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt im Spiel ist:

ich hatte das erstaunlicher weise noch nie…könnte daran hengen dass ich wenn ich touren fahre meistens mit vollgummireifen unterwegs bin(der hat kein profil(und wenn ich sag kein dann mein ich außer den hakern die mit der zeit hinein gekommen sind wirklich keines…))

Ist das wirklich die Vorderseite? Falls ja ist das schon sehr erstaunlich.