Einradtrial-Wettkampf?

Schönen Guden,

bei der Convention in Dänemark hingen so zettel aus wo man sich kleinen abschnitte abreissen konnte:

"Biketrial meets Unitrials ( 18.09.05 )
www.adac-ortsclub-lueneburg.de "

Darunter verbirgt sich eine Wettkampf Trial Veranstaltung, an der auch einradfahrer teilnehmen dürfen. Da es in Deutschland sowieso viel zu wenig Einrad-Trial Wettkämpfe gibt habe ich mir gedacht dieses zu unterstützen und mit einem Beladenen Kombi der Marke VW Passat hochzufahren, soweit ich bis dahin wieder Auto fahren darf.

Also schauts euch mal an: http://www.adac-ortsclub-lueneburg.de
Der Laden is bei Hamburg glaub ich.

Wer is noch dabei?

MO

Hi,

schade ich kann nicht. habe am Samstag Turnier in Mörfelden.

Jan

Re: Einradtrial-Wettkampf?

Da lief wohl etwas schief

Also wenn ich da frei bekomme bin ich natürlich auch dabei

schöne Grüsse aus d. Norden

Hi Leute

Also das ist leider NOCH nichts für mich, mit dem trialen ist das immer so eine Sache, naja.

Eine Frage hätte ich aber dazu.

Ich war auf der Seite und hab mir da mal die Beschreibung durchgelesen, wie “trial” eigentlich definiert ist.

Da steht z.B., dass es für jeden Fuß den man aufsetzt, Strafpunkte gibt.

Wie ist das denn bei einem Pedalgrab z.B. ??? (nicht mal den kann ich :frowning: )

Man steht ja auf dem Pedal, aber nachher sagen die Veranstalter, dass das vielleicht nicht zulässig ist.

Was dann ?

Gruß
Robin

Re: Einradtrial-Wettkampf?

Gibts dann da auch nen richtigen parcour für einradler?

stehen auf der hp auch irgendwo infos zu dem wettbewerb? :thinking:

Nein. Das ist aber auch nicht nötig. Hierzu eine kurze auschweifung:
Früher hatten wir ein Regelwerk das dem des Fahrradtrials sehr ähnlich war (also für jeden fehler den man macht bekommt man fehlerpunkte (Hand aufsetzten, Fuß aufsetzen, abstützen, zeitüberschreitung etc…) pro sektion sind höchstens 5 Fehlerpunkte erlaubt, der mit der niedrigsten punktzahl am ende gewinnt)
Allerdings haben wir nun ein Regelwerk das “Unicycle Freetrials Rules” heisst und meiner ansicht nach viel besser ist. System brauch ich nicht zu erklären denke ich, es kam zb in dänemark zur anwendung. Ein entscheidender Vorteil ist zb das man nicht nur einen versuch hat und dann ist ende, sondern so oft probieren kann wie man will. Das macht es auch für zuschauer interessanter.


hier findet ihr die Regeln.

Allerdings denke ich wird die Veranstaltung bei Hamburg nach dem Alten BDR-Muster ablaufen: Man hat sektionen die man abfahren muss, für jeden fehler gibts n strafpunkt. Allerdings gibt es auch eingeteilte klassen, also die experten müssen nicht die selbe spur fahren wie die anfänger, es sollte also für jeden was dabei sein. Meiner erfahrung nach kann man die leichteste spur fast überfahren so niedrig sind die ups da.

Kann man sich halt streiten welches der beiden systeme das bessere ist. Ich halte uns einradfahrer da für Fortschrittlicher.

Dürfte nicht als fehler angerechnet werden. Pedalgraps gehören einfach zum Einradtrial dazu (Fahrradtrialer dürfen auch auf ihrem Rockring oder Bashguard aufsetzten und dann hochziehen). Ich denke die sind da so offen das man ohne probleme pedalgrap machen kann.
(Ausserdem: Bei nem richtigen pedalgrap lastet das Gewicht ja auch auf der pedale, und die berührt dann den gegenstand, aber die Verse oder andere Teile des Fußes berühren halt auch immer das objekt, auch wenn sie kein gewicht tragen)

haut rein

MO

Edit: Achja nicht das ihr denkt wir einradfahrer hätten uns wieder unser eigenes ding gestrickt…in USA zb kommt das system auch bei Biketrial-Veranstaltungen zum einsatz. Es ist extra so geschrieben das auch Biker und Einradfahrer zusammen nach diesem system einen Contest fahren können.

thx @ Mo, das klingt schon mal ganz gut :slight_smile: mal schauen villeicht mach ich da mit. mein erster Wettkampf (=

hoffentlich

grüße

Hallo Leute!

Ich hatte den Zettel aufgehaengt - wollte aber eigentlich noch mit der Ankuendigung der Veranstaltung hier im Forum warten bis die Webseite des Trialclubs weitere Informationen enthaelt.

Hier nochmal der Text des Aushangs:

Ich habe dieses Wochenende mit dem Verantwortlichen fuer die Internetseite gesprochen. Nun werden im Laufe dieser Woche genauere Informationen auf die Homepage gestellt. Sie enthalten unter anderem auch Angaben zum Punktesystem und zu den Sektionen. Ich sage dann nochmal bescheid sobald die Seite online ist.

Wir wuerden uns riesig freuen, wenn ihr zahlreich erscheinen wuerdet. Es waere eine Chance Einradtrial neben dem normalen Biketrial in Deutschland populaerer zu machen. Wir sorgen dafuer, dass die Veranstaltung auch in den Medien Publik gemacht wird.

Gruss
Daniel

Hab’ ich nicht so erlebt. Ich war letztes Jahr auf dem Motorama-Event in Harrisburg, da war Einradtrial und Biketrial (und Mototrial). Ryan Atkins ist nach der Einradveranstaltung beim Biketrial mitgefahren, und ich hab’ ihm zugesehen, da wurde nach diesem 5-Punkte System gewertet. Waren beide Beine am Boden, gabs automatisch 5 Punkte und die Line war beendet fuer den Rider.

Kann aber natuerlich leicht sein, dass das noch veraltete Regeln waren.

wogri

PS: Mo, Ferse schreibt man NICHT mit ‘v’ :slight_smile: (obwohl seit heute in Oesterreich [bei euch in DE auch?) die neue Rechtschreibung offiziell angewandt werden muss, und ich sie noch immer nicht kann)

sorry Daniel, ich wusste nicht mehr genau wer den zettel ausgehängt hatte. Hätte ichs gewusst hätte ich noch gewartet.

Aha? Das is ja ma cool. Was machen die den dann in den Einrad-Sektionen so anders, oder besser, warum fahren wir nicht einfach die sektionen die die biker auch fahren?

Jou das mit Ryan hab ich mitbekommen. Hab mich gerade nochmal mit Kris verständigt der sagte das er hofft das diese Regeln auch bei den Biketrialern anwendung findet…das beginnt schon langsam in Canada. Normal fahren Biketrialer nach dem 5-Punktesystem - sorry, mein Fehler.

Von der neuen Rechtschreibung hab ich keine ahung…mal das wort Ferse schreib ich halt nicht so oft…naja solang es alle verstehen.

Mo

Hi,

wer kommt den jetzt alles?

Wir (Mo, Thorsten und ich) kommen ziemlich sicher obwohl ich noch nicht genau weis was mit Thorstens Auto ist.

Lutz

Hi,

sorry, dass die Ausschreibung immernoch nicht im Netz ist. Müsste aber eigentlich jetzt die nächsten Tage kommen. Ich hab nun einfach mal die vorläufige Version ins Netz gestellt. Dass sich daran noch viele Sachen ändern denke ich nicht. Ihr findet sie unter:

http://www.mind-pattern.org/temp/PreviewAusschreibung.pdf

Der Leiter der Abteilung Biketrial unseres Clubs hat schon einige Anrufe und Emails bekommen von Leuten die gerne länger bleiben möchten um noch zu trainieren oder wegen der weiten Anreise lieber einen Tag früher kommen wollen. Das ist alles kein Problem. Die Leute die das betrifft können sich nochmal bei mir melden. Meine Email-Adresse und Telefonnummer findet ihr in der Ausschreibung.

Gruss
Daniel

P.S. Ich komm :slight_smile:
P.P.S. Andere Leute aus der Region Hamburg sagten auch schon sie kommen.

NEUIGKEIT:

Wir haben uns kurzfristig noch dazu entschieden ZWEI EINRADSPUREN statt einer abzustecken.

Eine fuer Anfaenger und eine fuer Fortgeschrittene. So brauch keiner Angst haben, dass nichts fuer ihn zum fahren dabei ist :slight_smile:

Bis zum Wochenende in Lueneburg…
Daniel

P.S. Ausschreibung ist nun auch seit einigen Tagen unter www.adac-ortsclub-lueneburg.de abzurufen - diese enthaelt die angegebene Neuigkeit aber noch nicht

Hi,

fährt noch irgendjemand aus dem Raum NRW dahin?

was lief so ab,
hab ich was verpasst?

hat jemand gefilmt oder bilder gemacht?

Bilder kommen demnaechst auf die Homepage des Clubs.

was lief, wieviel waren da?

ich find nix of der HP

Knapp 20 Einradfahrer waren da. 10 davon haben am Wettkampf teilgenommen.