Welches Vielzahn System? bzw. Wo ist Vierkant gut?

Hallo

Da ich mir heute mal die verschiedenen Vielzahn Systeme mal kurz
angesehen habe, stellte sich sofort für mich die Frage, welche Vielzahn
Systeme taugen was und in welchen Bereichen verwendet man ein bestimmtes
Vielzahn System?

Außerdem frage ich einmal, warum soll Vierkant soooo schlecht sein?
Gut, dann wenn man die Nabe besonders stark beansprucht, nur was
versteht man unter ‘stark beansprucht’? einen halben Meter springen? einen
Meter springen? oder zwei Meter springen?

Ich denke einmal, dass Vierkant sehr wohl seine Berechtigung hat :slight_smile:

mfg Lambert

Hi,

Wie bereits im anderen Thread gesagt: Wielange eine Vierkant hält oder auch nicht hängt vom Fahrstil und dem Gewicht des Fahrers ab!
Da gibts keine festen Anhaltspunkte “Vierkant verbiegt sich am 80 cm”… Manche verbiegen sie erst nach 1,60 und andere schon wenn sie aufsteigen (mal übertrieben dargestellt :D). Fakt ist dass Vierkant für Muni und Trial nun mal nix gscheits ist und wer was will was hält => Vielzahn.

Achja zu den Systemen… ehrlich gesagt hab ich da wenig Ahnung, aber ich denke so groß sind die Unterschiede in der Haltbarkeit nicht. N paar alte Modelle von Onza oder so haben mal Spiel gekriegt weil sich irgend eine Verpressung gelöst hat. Aber das hat die Koxx-Nabe irgendwie durch verschweißen gelöst. Aber darüber wissen andere besser bescheid.

Und Vierkant komt nur da zum Einsatz wo die Nabe eben nicht “stark beansprucht” wird :P.
Freestyle, Rennen, Hockey, Tour.

Gruß,
Tassilo

Hallo Lambert,

also ich fahre seit ca. 3 Jahren ein eigenbau Cross mit Vierkant. Felge und Nabe stammen aus einem 24" Freestyle in dem ich beide Komponenten schon vorher einige Jahre lang gefahren habe.

Die Nabe ist schätzungsweise schon ca. 8 Jahre alt und sie hält noch immer! Ich habe nur mal die Kurbeln austauschen müssen, da diese irgendwann ausgenudelt waren. Jetzt habe ich 170er Shimano Alu Kurbeln aus dem MTB-Bereich montiert. Das funktioniert seit über 2 Jahren ohne Probleme.

Ich fahre hauptsächlich im Wald und ein wenig Downhill. Trial ist nicht so wirklich mein Ding. Dafür habe ich irgendwie kein Talent bzw. nicht genug Motivation zum üben… Wobei ich mein Einrad schon einigermaßen im Griff habe und auch ab und zu mal ein paar kleine Sprünge / kleine Drops damit mache.

Wenn meine Nabe jemals den Geist aufgeben sollte, werde ich sie durch eine Vierkant Suzue austauschen. Die hällt meinen Anforderungen auf jeden Fall Stand. Ich hatte mal ein 20" Quax Trial mit Vielzahn. Da sieht man auf den ersten Blick schon, das die “mehr” abkann… ist halt die Frage, was Du brauchst, bzw. was Du investieren möchtest.

Da es Dir offensichtlich ums Geld geht, probier es doch mal mit der roten Quax Freestyle oder ner Koxx Vierkant. Die sind mit Sicherheit in Verbindung mit ner vernünftigen Kurbel ganz brauchbar.

Viele Grüße,

Sven

das Vielzahn System von Quax sieht nett aus, es ist zumindest das einzige was ich bis jetzt gesehen habe wo man 48 Speichen verwenden kann.
Rein theoretisch sollte das eine bessere Aufteilung der kinetischen Energie geben wenn man damit springt als mit einer 36 Speichen Nabe.
Wäre fein wenn es dazu sowas wie eine mathematische Formel geben würde, dass würde das ein bisserl einfacher machen.

mfg Lambert

Wenn Du Dich wirklich bemühst, bekommst Du alles kaputt. Ganz gleich ob Vierkant, Vielzahn, 36 oder 48 Speichen…

Ich weiß nicht, was Du da errechnen möchtest… wenn Du günstig durch den Wald fahren möchtest, kauf Dir ein 24" Quax Cross. Das macht einiges mit und wenn Du Dich irgendwann fahrerisch gesteigert hast, kannst Du noch immer eine Vielzahn einbauen.

Naja, mich verwirren halt die ganzen Trial-Fahrer, aber gut sowie die mit den
Einrädern umgehen, ist es ned verwunderlich, dass Vierkant für sie nichts
taugt :slight_smile:

mfg Lambert