Welche Musik hört Ihr beim Einradfahren?

Hi,

Mich würde mal interessieren ob und welche Musik ihr beim Einrad fahren/üben hört!

Legend

Gestern keine weil mein ipod nach dem Aufladen am Windows PC leider wiedermal nicht funktioniert hat -.-

Ansonsten kommts darauf an: wenn ich im Straßenverkehr fahre höre ich keine Musik. Bei längeren Touren entlang eines Flusses zB aber schon, ist einfach motivierend. Aber es müssen schnelle Nummern sein :smiley:

:sunglasses: :sunglasses: :sunglasses:
Sowas in die Richtung…

Er fragte nach Musik! :astonished:

Ich fahre übrigens normalerweise ohne Musik. Außer beim Freestylen wenns drum geht eine Nummer/Kür zusammenzubauen. Dann mache ich das natürlich mit der Auftrittsmusik, die aber nicht zwingend etwas mit meinem Musikgeschmack zu tun haben muß.

Wäre nix für mich! Ich muss hören wenn der Reifen platzt!

:roll_eyes:

Des merkt man dann schon irgendwann :wink:

Nachdem jana jetzt auch beim Marathon einen platten hatte, haben wir uns jetzt erstmal nen halben Liter dichtmilch gekauft :slight_smile: platte reifen waren einmal. Das passiert jetzt nicht noch einmal

Keine, ich habe aber auch kein mobiles Abspielgerät.

Ich würde mich aber auch unwohl fühlen, da ich gerne “nach hinten höre”.
Wenn ich schon einmal an einer sehr lauten Straße entlang fahre bin ich immer leicht irritiert.

Mit Dichtmilch habe ich schon einmal schlechte Erfahrungen gemacht. Diese (war aber eine von Real) hat das Schlauchmaterial aufgeweicht und die Schläuche (auch von Real) am Rad sind innerhalb kurzer Zeit geplatzt.

Christian

Dito. Ich brauche meine Ohren, um mitzubekommen was ich nicht sehe, vor allem im Strassenverkehr, wo ich oft unterwegs bin. Auch in der Natur höre ich lieber diese.

Mir gehen aber oft Lieder durch den Kopf, die ich dann auch vor mich hinträllere. Die Bandbreite ist recht gross. Eine Zeit lang war das auf dem 36er immer Lucifer von Alan Parsons Project. Der darin immer wiederkehrende Trommelwirbel passt choreographisch auch recht gut zu einer Judorolle. :smiley:

In Freiburg beim Marathon spielte alle 500m eine Liveband! Das ist genial. Bei mir laufen da rockige Klassiker und Sambarhythmen am besten rein. Letzteres war in Düsseldorf auch so. Rhythmus ist eh das A&O. Richtig gute Guggenmusik ist auch klasse.

Bei meinem einzigen Laufmarathon bekam ich bei km 35 die perfekte musikalische Unterstützung. :slight_smile:

Einen halben Liter Dickmilch …?!? :thinking: :astonished: :roll_eyes:

Also ich hab’ grad mal wieder etwas “99.9 The Wolf” gelauscht…so weit kann man sinken. Und das schlimmste - es tut kaum noch weh :smiley:

Äh, wie war die Frage? Achso. Auf dem Rad bin ich ohne Musik auf den Ohren unterwegs. Wir drehen aber auch oft zu zweit oder zu dritt unsere Runden und dann wird - genug Sauerstoff vorausgesetzt - “geschnuddelt” und rumgeblödelt.

Highwaystar von Deep Purple

Beim Intro kann man die Trittfrequenz herrlich synchronisieren…

Bei einem 36" reicht wahrscheinlich die normale in Sprayflaschen abgefülllte Milch nicht. Ich habs mal erfolglos probiert. Der einzige Effekt war, dass ich dann komplett das ganze Rad auseinandernehmen konnte um Felge, Felgenband Schlauch und Reifen davon zu reinigen.

Dieses Video ist in Deutschland leider nicht verfügbar, da es möglicherweise Musik enthält, für die die erforderlichen Musikrechte von der GEMA nicht eingeräumt wurden. :angry:

=> Deep Purple - Highway Star Lyrics - YouTube

Hat was! Gut, dass vier Takte auf eine Umdrehung auch synchron sind! :roll_eyes:

Vielleicht sollte man das hier mal versuchen.

aus andrem Thread:

Ich bekomm immer mal wieder wenn ich unterwegs bin diese Melodie zu hören:

Das ist aber nie böse oder aggressiv gemeint. Hat vielleicht auch damit zu tun das ich auch in der Zirkus-AG meiner Schule fahre. :stuck_out_tongue:

Ich höre sonst während dem Einradfahren draußen keine Musik, nur im Hallentraining vom RMSV und selten auch mal in der Zirkus AG, dort aber über Lautsprecher. Dies ist dann moderne oder Auftritts-musik.

Keine. Anfangs habe ich beim hinauffahren am Petersberg mal Madonna “Confessions on a dance floor” gehört. Inzwischen stört mich Musik beim Einradfahren.

Wenn das net taugt, bekommt der Bikeladen eins aufn Deckel :wink: Aber die Wissen schon was die verkaufen :slight_smile:

Continental Supersonic Schläuche und Stans NoTubes Flüssigkeit (oder auch DocBlue bei Schwalbe genannt)

Ein andere Frage, hoeren sie auf deutschen Musik?
Gibt es gute deutschen Popmusik, ausser Nena und Die Prinzen?

Zum Frage, ich hoere Musik nicht zu beim fahren.

Grusse

James

It’s not that we don’t want to answer…
…we are all just wreckin’ our minds for something better than “Nena” or “die Prinzen” :p:D;)

German Pop? Good?
I bet there are several good german groups, but many of them may not be “pop” or known to more than a small group of fans and relatives.
Names that come up when i think “german” and “good music”:
Rainer von Vielen, Kauz, In Extremo, Knorrkator, Die apokalyptischen Reiter, Die toten Hosen, Ton Steine Scherben, Einstürzende Neubauten, …
die Liste könnt ich bei langem Nachdenken und etwas googeln noch beliebig verlängern.

Aber zurück zur eigentlichen Frage, ich bin ebenfalls Natur-hörer. Bin schon beim normalen gehen durch Walkman oder dergleichen zu abgelenkt bzw. wegen des eingeschränkten akustischen Feedbacks unsicher unterwegs.

Grüße

Byc

P.S.: Fantastischen Vier, Wir sind Helden, Fehlfarben, Die goldenen Zitronen,…
sind mir jetzt grad noch eingefallen.

…,Selig, Fettes Brot, Stoppok,…

What is your relationship to the German language like? Do you merely like the sound of it - or are you a learner of German?
You wrote “ich hoere Musik nicht zu beim fahren”, this sounds like something a machine translator would make of “I don’t listen to music when I ride”, but it doesn’t mean the same. It means you don’t try to comprehend the text of the song you’re listening to, which is also plausible but I do not know wether you actually meant to express that.