Vorstellen, Frage

Am besten soll ein Handschuh a) bequem sein und b) etwas Schutz bieten, meistens mit volle Fingern.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten je nach dem was man erreichen will und wie viel Schutz man benötigt…

In allgemein gibt es ca. 4 Optionen:

  1. Einrad-spezifishce Handschuhe, aka Kris Holm Pulse: http://www.einradladen.com/webshop/Kris-Holm-Pulse-Gloves sind dick gepolstert und haben eingebaute Handgelenkschutz: sind nicht so günstig €36 und größte Nachteil, dass sie etwas umständlich sind (ich trage meine sehr gern für muni aber sonst finde ich sie meistens zu aufwendig anzuziehen, z.B. für Trial trage sie oft nicht)
  2. allgemeine Sport-Schutz-Handschuhe: ich habe die genaue Name vergessen (findet man hier im Forum), aber Hill Billy gloves oder sowas. Ich glaube sie wurde ursprünglich für Sandboarding oder sowas entwickelt und sollen sehr viel Schutz bieten (selber noch nicht ausprobiert). Sie sollen aber klotzig/klobig sein und nicht so gut, wenn man den Griff halten muss, z.B. für Trial/Flat/Freestyle, aber sehr gut für Muni). Sie sind relativ preiswert im Ausland dennoch in Deutschland schwierig bzw. teurer zu bekommen.
  3. Fahrradhandschuhe: sind ok aber meistens optimiert um das Halten des Fahrradlenkers bequemer zu machen, was beim Einradfahren völlig unwichtig ist. Ich habe sehr gute Erfahrung mit Downhill MTB Handschuhe, da sie viel Schutz bieten und bequem sind.
  4. einfach Handschuhe, z.B. aus dem Baumarkt. Eigentlich wenn sie bequem sind, sollen sie gute Schutz bieten, sind meistens günstig.

Wenn du Muni fahren willst, wurde ich die KH empfehlen (oder sogar die Hill Billy). Für alles anderes sind solche massiven Schutz nicht unbedingt notwendig und verschiedene Optionen funktionieren sehr gut. Manchmal findet man günstige reduzierte MTB Downhill Handschuhe im Internet (Normalpreise sind oft teuer), z.B. ich habe mehrmals O’Niel Downhill Handschuhe für €15-€25 gefunden und sind sehr zufrieden. Ich habe das nur kurz im ebay eingegeben und einige Angebote für €15-€33 gefunden, z.B. für €15 http://www.ebay.de/itm/Motocrosshandschuhe-Motocross-Enduro-Quad-MX-MBX-MTB-Downhill-Handschuhe-Gr-M-XL-/301699332424?var=&hash=item463eae7948:m:mt9jq6lDS0pAWVMDn92Rodg (ich kenne das Modell eigentlich nicht, also keine echte Empfehlung sondern nur als Beispiel).

Genau solche gekappten Fahrradhandschuhe finde ich bei uns im Gelände am besten. Wenn es schwerer wird nehme ich die KH Handschuhe wegen des Handgelenkschutzes.

MUCFreerider hat das eigentlich schon sehr gut erklärt, eine sache möchte ich jedoch ergänzen:

Ich persönlich finde es gut und wichtig wenn die handschuhe auf der handfläche auch einen gelpolster haben, weil das wenn du auf den händen landest der bereich ist der am stärksten belastet wird. Ohne diesen Gelballen gibt es nichts was diese Aufprallkraft dämpft und/oder verteilt.

Ich verwende derzeit welche ähnliche wie am Bild und bin damit sehr zufrieden sowohl für muni (wobei da wohl bald mal welche mit gelenkschutz her sollten) als auch Street und XC. Diese gibts auch immer mal wieder reduziert zu einem leistbaren Preis in Sportshops.

(Am Beispielbild meine ich den linken gelballen)

Für Muni würde ich die Pulse nehmen, für alles Andere schwöre ich auf die E.S. Viper:
http://www.engelbert-strauss.de/en/Personal_Protection/Gloves/Hybrid/e_s_Mechanic_s_gloves_Viper-2000690-7610506-138-875.html

Die bieten guten Schutz für die Finger aber man kann noch anständig damit greifen und schwitzt nicht so wie bei den Pulse. Wenn man sich ein mal den Fingernagel abgerissen hast sieht man auch schnell ein, dass es Vollfinger Handschuhe sein müssen.

  • nahtfreie Handunterseite und Finger
  • vorne geschlossen
  • billig
  • XL
  • dünn
  • bloß nicht von Roeckl: Von denen bin ich enttäuscht. Haben noch nie lange gehalten und sind dafür völlig überteuert. Taugten vielleicht für Sisis Spaziergänge um den See, aber nicht für MUni.

Vielen Dank für die schnellen Antworten:) Ich werd mir mal die empfohlenen anschauen. Heute bin ich erstmal mit Gummiverband gefahren (waschbarer Kinderverband ;)), das lief ganz gut, sieht aber leicht komisch aus:D
Nachdem ich mich mehrere Wochen lang mit eher frustrierenden Ergebnissen am Rolling Hop versucht habe, gab es heute ein Erfolgserlebnis: ich bin 50 cm weit gesprungen :slight_smile: bei der Höhe bin ich leider immer noch ein kleiner Schisser, vor allem bei festen Gegenständen:(

Handschuhe: Arbeitshandschuhe (Leder, Handballn gepolstert und oben gut belüftet) aus dem Baumarkt für 10€
Aus meinser Sicht das Beste. Andere gute und teure Fahrradhandschuhe halten bei mir nicht mal halb so lange.
KH finde qualitativ leider sehr schlecht. Sie wären super wenn sie halten würden…