Viva la Grischa!

Nächste Woche starten wir (marc, Valentin und evtl. Iten) mal wieder eine unserer legendären Muni-Touren (vgl. “Drei Tage -drei Länder” oder “Schmugglertouren”) diesmal wie im Titel schon erwähnt: “Viva la Grischa!”

Wir starten am dienstag in Filisur und fahren von da mit der Bahn nach Davos, bzw. rauf aufs Weissfluhjoch 2550müm, von da runter nach Arosa (700m rauf / 2100m runter) in Arosa ein wenig baden oder noch den Hörnlidownhill (700m runter) um dann im Bakpacker zu übernachten.

Mittwoch
rauf auf die Hörnlihütte mit der Bahn 2560müm und dann runter nach Parpan (300m rauf/1300m runter), wieder mit der Bahn hoch aufs parpaner Rothorn (2800müm) und runter und rauf zur Ramozhütte 2293müm (700m rauf/1100m runter)

donnerstag runter nach Filisur (300m rauf/1500m runter) mit dem Auto weiter auf den Albulapass, downhill runter nach Bergün (evtl. erst am Freitag) 1000m runter.
Wieder zum Albulapass (shuttle) und rauf zur Es-chahütte (400m rauf) evtl. nachtabfahrt und zurück hoch zur hütte)

freitag abfahrt zum albulapass, mit dem auto nach pontresina und rauf zur georgy’s hütte 3200müm

samstag rauf auf den piz languard 3265 müm und abfahrt nach pontresina…

ende!

total ca. 4000hm rauf und 9000hm runter (beliebig erweiterbar, kommt drauf an wie wir drauf sind…und natürlich auch auf das wetter)

der offizielle song dazu:

ds motivationsvid:

Neid!

Da packt mich einfach nur der pure Neid.
Ich wünsche euch trotzdem viel Spaß, wenige Speichen- und gar keine Knochenbrüche.

Dem kann ich nur in jeglicher Hinsicht zustimmen.

solche touren können jederzeit gebucht werden bei:

t.m.t.

turtle’s muni touren

nach dem motto: unterwegs wie die schildkröte: langsam aber sicher!! :wink:

…naja, alles eine frage der bezahlung :smiley:

damit man sich das besser vorstellen kann :roll_eyes: :
piz languard (mit der hütte, letzte übernachtung)
http://www.georgy-huette.ch/de/galerie-2009.html

Neid :slight_smile:

Immer diese bösen Schildkröten:) Wünsch euch gaaaanz viel Spaß :smiley:

jetzt ist es definitv: iten wird die ersten drei tage dabei sein, sandy muss leider arbeiten…

hier noch ein bild vom tritt (da kommen wir am ersten tag runter):

fr2_Tritt.jpg

Extrem genial, so eingebettet,

aba warum ham die alle zwei Räder ??? :wink:

Zu Fuß oder fahrend?

wohl eher laufend, wir haben dann ja noch vier tage vor uns :wink:

dänke au eher laufend send jo nor schtäge. ds video met de schteibök esch ned schlächt he.

bes am zischtig. mfg

in rund 24 stunden gehts los…
ich habe mal meinen rucksack gepackt und gewogen: 8.15 kg, inklusive 2L wasser, hüttenschlafsack, foto, schlauch, werkzeug etc. das muss für die ersten zwei nächte reichen, dann kommen wir nochmals zum auto und können frische sachen einpacken…

in rund 8 stunden gehts los…
ich habe meinen rucksack auch gepackt und gewogen: 5.79kg, inklusive 1L wasser, da hab ich turtle glatt geschlagen dafür ist mein rad 3 kg schwerer ich 9 kg schwerer (vor der morgentoilette) und ich muss noch 4 sandwiches einpacken insgesamt bin ich also 14.12 kg schwerer als Turtle das heist er wird weil er auch bessere kondition hat als ich mit 0.43 km/h mehr als ich den berg hochkriechen, ich aber mit 0.21km/h mer den berg runterbrettern weil ich mein gewicht schlechter bremsen kann. die durchschnittliche geschwindigkeit von turtle bergauf beträgt 1.35m/s Iten fährt bergab durchschnitlich 120% schneller als turtle bergauf.
Berechne am donnerstag als erster in filisur beim auto ist. gib zudem die punkte an wo sich die beiden kreutzen.

durchschnittliche steigung bergauf 4.5%, bergab 5% (d.h auf 100m vertikal geht es 5m nach unten)

Zusatzaufgabe für die ganz schlauen DPK (Doppelknobbelaufgabe)

am mittwoch abend in der ramozhütte wird gemüetlich geschiebert dabei trinkt die Schildkrötte 1 Saft 0,5l mehr als der detlef, der detlef trinkt aber noch 2 kafi luz, Marc trinkt die gleiche Menge Bier wie Büchel Saft und Valentin trinkt soviel, das er am ende 0.85 Promille hat dies ist halb soviel wie iten hat.

der einfachheithalber kann angenommen werden, das aller alkohol ins blut geht. marc und markus haben 4.5l blut valentin 4.3 und adrian 4.7 die promillewerte wurden um 1 uhr nachts gemessen pro stunde baut sich 0.1 promille ab um 8uhr starten die 4 pro promille die sie noch im blut haben fahren sie 5% langsamer.
wer kommt nun zuerst beim auto an?
Marc fährt normal 5% langsamer als markus und Valentin ist normal gleichschnell wie Marc.

Alkoholgehalte:
Saft 5 volumen%
Bier 4,8 volumen%
kafi Lutz mit 2cl Kirsch/Zwetschgen 43 volumen%

nun viel spass beim lösen wir erwarten bis ende woche die êrrechneten ergebnisse. wir werden dann berichten ob sie in der praxis so gestummen haben.

höune no

iten

bin seit gestern abend zurück von der tour, wie ich sehe habt ihr euch etwas schwer getan mit den rechnungen.
turtle war natürlich als erster beim auto beim schlussaufstieg zum Auto lies diese bergziege uns einmal mehr stehen, wie fast immer wenn es bergauf ging.

ansonsten war der erste teil der tour neben wunderbaren technisch anspruchsvollen singeltracks vor allem durch pannen gezeichnet. turtle hatte 3 mal einen platten, der 26*2.5" reifen der gerade noch in die 26" KH gabel passt erwies sich nicht gerade als super geländetauglich. zudem riss mir am ersten tag die bremsleitung. was natürlich bei einem untrainierten downhiller wie mir verherend ist am abend konnte die bremse im bikeshop in arosa zwar repariert werden doch einen schönen muskelkater gabs trotzdem. 2 weitere tage hätt ich wohl nicht mehr überlebt. gestern ist mir zudem eine schraube bei den Lagerschalen gebrochen!! war wohl etwas locker anders kann ich mir das nicht erklären. zum glück haben aber die schrauben der sattelklemme dieselbe grösse, wie die der lagerschalen, und da die sattelklemme 2-bolt ist oder wie das heisst konnte ich da eine rausnehmen.
die andern 3 sind jetzt jedenfalls noch bis und mit samstag unterwegs. turtle hat sich mein superrad ausgeliehen um ohne angst vor platten fahren zu können. wenn die jungs zurück sind werden sie sicher ein paar schöne fotos reinstellen.

mfg
iten

viva la grischa! was für eine tour, alles superlative! da ich bald in die ferien fahre hier nur in kürze (längere version folgt):

weitere defekte:
auch ich habe das bremskabelabgerissen, bei meinem 26" und dann noch beim iten seinem und auch valentin hatte noch einen plattfuss!

ansonsten haben wir den piz languard ohne aufstiegshilfen erklommen: 3260müm!!

die ganze tour hatten wir: sonnenschein, regen, schnee, wind, wir hatten super hütten vom backpacker über die bewirtete SAC hütte bis zur selbstverpflegungshütte wo wir ganz alleine waren!

mein fazit: 3.0 für muni ist unerlässlich (nicht nur der schlauch, sondern der mantel ist auf der seite kaputt) und eine gute planung zahlt sich aus! wir konnten alles wie geplant durchziehen (ausser auf eine nachttour verzichteten wir und gingen dafür mal über mittag kurz in ein thermalbad).

ich bin einen haufen bilder auf picasa am hochladen, wer also nicht auf den ausfürhrlichen bericht warten will, kann diese geniessen (achtung rund 180 fotos!!)

hier sind die bilder:
http://picasaweb.google.ch/einrad2/2009vivaLaGrischa#

es waren übrigens fast ausschliesslich singltrails (über 95%)

Schaut nach massenhaft Spaß aus.

Super Bilder :slight_smile: Freu mich schon auf den ausführlichen Bericht :wink:

Ein echter Downhillreifen ist eindeutig besser, da die Karkasse viel stabiler ist. Die Seitenwände sind oft Schwachpunkte bei normalen Moutainbike- Pneus.
Freeride- Reifen sind wohl gut wenn man noch viel Uphill macht- aber für solche Touren sind wohl die stabilsten Reifen gerade gut genug.

Ich selber kenne keinen 26x 3.0-er Reifen- ob es noch welche gibt ?

Das Maximum ist 26x 2.8 ( den DH 32 von Michelin )

Die Bilder sind wirklich geil… da bekomme ich sogar Lust wieder mal auf ein MUNI zu steigen.

Gruss Stefan

Hab grade mal auf der Seite von Duro nachgeschaut und keinen wildlife leopard mehr gefunden. Immerhin gibt es aber diesen Reifen auch als 26x3.0. Weiss sonst noch jemand nen anderen aktuell erhältlichen 26x3er?

Ach ja, hätte ich ja fast vergessen: wieder mal sehr gute Bilder von turtle! Da könnte man ja fast schon wieder neidisch werden…