Trialrad zusammen basteln?

Hallo guten abend ich bräuchte mal ein paar tipps aus welchen Teilen ich mir ein feines Trialrad zusammenbasteln sollte… teuer sollte es auch nicht sein… ich merke nämlich gerade wie meins seine grenzen erreicht… bis dann maxe

Hallo,

man sollte gleich zu einer Vielzahnnabe greifen. Klar hält auch ein Suzue Vierkant eventl. lange. Aber Vielzahn hält (im Trial) einfach länger.

Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten, entweder etwas Gutes zum fairen Preis, dann nimm das Qu-ax Muni.

Wenn Du aber etwas individuelles haben möchtest und Dir etwas aus Einzelteilen zusammenbauen möchtest dann wird es schnell teuer.

Irgendwie bräuchten wir hier mehr Infos zu Dir. Die Teileauswahl ist einfach zu groß geworden als zu sagen “nimm das und Du bist glücklich” …

Viele Grüße

Roland

hmm ich versteh schon das problem ist nur das ich von diesen ganzen naben pedalne reifen felgen gabeln etc. absolut gar keine ahnung hab. Es sollte für einen mittleren anfänger schon was aushalten. Ich hatte da an ein paar bmx komponenten gedacht wie undurchschlagbare schläuche und so weiter wichtig ist mir noch das es ein 24er wird. achja nen guten sattel hab ich schon.
ich bräuchte einfach ne übersicht das soll kein 300-70000€ teil werden es reichen ja 100-200€ hoffe ich…

Dann ists aber nicht mehr wirklich gut fuers Trialen geeignet.

Ich empfehle dir das QU-AX Trials 20", haelt alles aus, kostet nicht die Welt, und du musst nicht 20 Stunden herumbasteln, weil des erledigt da Roland fuer dich schon vorher :slight_smile:

Wogri

hmm zumbauen dürfte nicht das problem sein hab n kumpel der is fährt schon länger fahrrad, dan muss roland nämlich nicht bezhaln:p wieso kein 24er ? eigentlich geht es mir nur um geschwindigkeit… kann ich da nich auch längere kurbelarme nehmen?

Hi,

umso länger die Kurbelarme um so langsamer bist du, man kann mit einem 24ger aber logischerweise viel schneller fahren als mit einem 20ger. Ich würde dir auch ein qu-ax Rad empfehlen das zusammenbauen kostet nichts. BMX teile kannst du eigentlich auch nicht verwenden ausser vielleicht den Schlauch.

Wenn zu wenig Geld für das qu-ax hat reicht auch ein einfaches Rad ohne Vielzahn Nabe Drops bis zu einen Meter müsste das Rad eigentlich aushalten.

hmm kann ich nich die felge reifen und pedalen vom bmx nehmen?
springen würd ich eigentlich schon sehr gern sehr hoch:) und auch gapen… hmm die sind gut teuer (http://www.ajata.de/ratshop/offerdetails.php?id_offer=277&id_image=4956 http://www.ajata.de/ratshop/offerdetails.php?id_offer=298&from=offers)

Hi,

also BMX sind meines wissen 20 Zoll deswegen sieht es schlecht aus eine 24ger BMX Felge zu bekommen.

Aber es gibt ja auch günstigere 24ger das von qu-ax liegt ja deutlich unter dem von Kris Holm und hält meiner Meinung nach fast genauso viel. Aber ansonsten kannst du natürlich eine Fahrad Felge nehmen die Nabe muss nur aufjedenfall von einem Einrad sein.

naja es gibt bmxes mit 24 zoll hast du mal nen link für das rad?

Yupp:

H I E R !

Roland

tolles teil wenn ich das hole soll ich es wirklich 170mm BMX Kurbeln kaufen? und stört die bremse beim trialen?

Hi,

wenn Du damit trialen willst und auch ggf. Downhill sind die 170er Kurbeln OK.

Nur wenn Du mehr fahren wolltes, so in Richtung Cross Country dann wähle lieber 145mm Kurbeln. Dafür würde es aber passendere Munis geben.
Aber Du wolltest ja trialen …

Die Bremse würde nicht stören beim Trialen ist aber völlig unnötig dafür !
Bremse ist nur für Downhills um gleichmässiger Bremsen zu können als über die Pedale.

Das Muni wird auch VON ALLEN EINRADVERSENDERN in der Grundausstattung ohne Bremse geliefert …

Viele Grüße

Roland

Und du wirst es mit dem 24er bereuen. Vielleicht hast du aber auch eine andere Vorstellung von Trialen wie ich. Ich kann mir z.b. mit nem 24er schwer vorstellen, mal ‘einfach’ so einen pedalgrab zu machen. Stell ich mir zumindest sehr schwer vor.

wogri

Geht mit dem 24ger alles genauso gut wie mit dem 20ger nur Rolling Hops sind nicht so einfach.

Und das 24 ist auch noch schwerer. Dass es genauso gut geht, glaube ich nicht wenn man am Anfang die Wahl hat.

puh ist das alles kompliziert mir geht es eigentlich um ein einrad mit dem ich:

  • trialen und muni fahren kann ne mischung also…
    -gute geschwindigkeit bei meinem jetzigen anfängerrad schere ich immer bei einer gewissen geschw. aus. Es lässt sich einfach nicht mehr treten als wenn ich im fahrrad den 1. gang drin hätte und versuchte schnell zu fahren.

  • das wars eigentlich schon

Schnell bist du mit einen 24ger auch nicht aber ich würde dir ganz klar ein 24ger empfehlen auch wenn es vielleicht ein bisschen schwerer ist damit zu trialen. Mit einem 20ger kannst du längere Strecken vergessen.

Lutz

ja lange strecken sind mir auch wichtig… womit bekomme ich denn ein geschwindigkeit zuwachs?

Mit einem Coker oder der argen Nabe vom Florian Schlumpf mit Schaltung…

80mm-kurbeln. du gehst ab wie sonst was. anhalten is dann zwar nich mehr aber ansonsten ists cool :smiley: