Trial Skills

Was haltet ihr von der Idee Trial Skills zu entwerfen?

Also die Skills die es bis jetzt gibt sind ja mehr so Freestyle Skills.

Und fürs Trialen gibts halt keine so richtigen. Es sollten halt keine sein die sehr streng geprüft werden, sondern eher solche, bei denen man sagt, das man einen Skill fährt, oder eben das irgentwer das bezeugen kann, das derjenige das wirklich kann vllt auch ein Video oder sowas. Da weiß man dann so ungefähr, wie gut man dann fahren kann.

Im Prinzip ist die Idee gut, ich find aber dass man die nicht so wie die Freestyleskills machen sollte, sondern um zur nächsten Stufe zu gelangen muss man eine bestimmte Anzahl von Stufe?(Liste von skills) skills beherrschen. Weil bei den jetztigen skillvls kann man vielleicht schon viel krassere sachen, bekommt aber einen benötigten Trick nicht hin.

haben die Ammis eigentlich sowas noch nicht?

Ich glaub Kris Holm hat sowas mal geschrieben, weiß jetzt aber nicht mehr wo ich das gefunden habe… ich kann mich aber auch teuschen.

Wobei ich find, dass sich Trial schwer in skills einteilen lässt.

Doch, haben sie. Die U-Levels. Geht meines Wissens von U1 bis U7 oder U9 bin mir nicht mehr ganz sicher. Ich schaue mal, wo ich sie finde.

Edit: hier: http://www.geog.ubc.ca/~kholm/IUF%20rules/2003%20Draft%20unitrials%20rules.doc

Gruß,
Tassilo

Finde die idee total scheisse. Wir regen uns doch schon immer über die skill level auf…man kann den skill nicht einfach durch level überprüfen…da sind viel zu viele variablen drin.

HI

Muss es so etwas wirklich geben ?

Kann nicht einfach jeder das machen was er kann, üben will und ihm Spaß macht.
Ohne sich dabei an irgendwelchen geschriebenen Daten orientieren zu müssen.

Bis dann
Robin

Als Anfänger kann ich das nur bestätigen, Skills scheinen Unfug zu sein :slight_smile:
Manche Dinge fallen einem einfach sehr leicht und andere scheinen unüberwindbar :slight_smile: Das kennt bestimmt jeder. Dann kommt die persöhnliche Neigung noch dazu. Der eine mag mehr Adrenalin, der andere mehr ästetische Elemente. Man mag gewisse Regelwerke bennötigen um Wettbewerbe in Ihrem Niveu etwas einzugrenzen aber selbst da sollte man ohne Skills auskommen.
Wäre ich den Chancenlos wenn ich ales von Skill Level 10 kann und noch mehr aber nur 8 verschiedene Aufstiege weil ich eben diese nicht mag. Oh wie schrecklich :slight_smile:
Ne, MNo hat schon ganz recht, das sit alles sehr individuell.
Skill Level sind ganz nett aber ausweiten sollte man sie bestimmt nicht.

Ahoi,

Ist doch jedem freigestellt wie weit oder ob er sich an diesem System orientiert. Ich denke für Wettkämpfe könnte es durchaus Sinn machen.

Gruß,
Tassilo

  1. Rolling Hop
  2. Side Hop
  3. Crank Hang
  4. Pedal Grab

da hassde nun deine Trial Skill-Liste!

Wenn ich mir die Skill-Level Geschichte im Bereich Freestyle durchlese läuft mir ja immer ein kalter Schauer über den Rücken. Wenn es sowas jetz noch für den Trial-Sektor geben soll, oha dann mal gute Nacht. Kris Holm hat die Trial Regeln bzw. die Wettkampfregeln mal verfasst, ohne die ist es aber auch schwierig den Sieger einer Section zu ermitteln. Für mich zählt Trialen zum Funsport, zuviele Regeln taugen da nix…die Kreativität wird dann immer mehr eingeschränkt.

Felix

ok ok, keine panik, war ja bloss nurn vorschlag…

jetzt mal um vom Thema abzukommen :slight_smile:
wie wärs mit einer (ausführlichen) Liste von Trialskills, die man ungefähr nach schwierigkeit sortieren könnte, bei jedem n kleiner text zu wie man den lernt und was man beachten muss?
oder gibt es sowas schon??
könnt ich nämlich mal gut gebrauchen und ich kann mir vorstellen viele andere auch.

Es war ja nur ein Vorschlag von mir wie gollum098 ja schon gesegt hat. Die Idee von ihm find ich super. Es gibt schon etwas(http://unicyclopedia.org/) aber auf Englisch und da versteht man nicht so viel(zumindest ich), da das meißte Fachbegriffe sind. Vielleocht kann das jemand oder ein paar mehr überstzen und dann vllt noch ergänzen.

Also Trial Skills gibt es meiner Meinung nach nie wirkliche, dann eher Street.
Beim Trial gibt es ja eigentlich nur Ups (mit Rolling oder Sidehop oder mit Crankhang oder Pedallgrab). Und dann noch Gaps, railen und vielleicht genau springen, dass wars doch schon. Klar könnte man jetzt noch sagen Level eins 10cm Hochspringen Level 10 1m Hochspringen aber Sinn macht das finde ich keinen.

Skill Levels find ich auch, so wie sie im Freestyle Bereich gibt scheisse, aber man koennte doch einfach mal ne Liste mit allen bekannten Tricks machen, am besten was dynamisches, das sich SCHNELL ändern kann. Hierfuer waer z.B. eine Datenbank gut (jeamand Lust zu programieren) die online gestellt und veraendert werden kann. Man koennte dann zu jedem Trick eine Bewertung abgeben (z.B. Kindergarten, leicht, solala, ned ganz einfach,sauschwer,suizid und kann keiner). Wichtig ist halt, dass die Liste online steht und genauso schnell wachsen kann wie die Tricks entstehen. Soll also keine REGEL oder VORAUSSETUNG fuer irgend was sein, sondern nur ne Tricksammlung mit grober Abschaetzung wie schwer ein Trick ist.

ich wüsst was was bis jetzt keiner kann :smiley:

Drags seat wheel walk :smiley:

wenn das jemand kann dann ein richtig fettes respekt :astonished:

ansonsten würd ich sagen müsste in die Liste unispinn(180° nich ganz einfach,360° scho schwerer 540° schwierig 720° fast unmöglich), pedal grab(solala), crank grab(leicht), springen(im schlaf), seat out(im halbschlaf) Treppen fahren(erfordert übund also schätz ich mal hmm… nich ganz so leicht) grinden(relativ schwierig kann ich ned beurteilen) dann noch die ganzen combinationen siehe hier: http://en.wikibooks.org/wiki/The_Unicyclopedia:Street

mehr fällt mir grad ned ein was (fast) nur Trial/Street ist. Eine Datenbank fänd ich auch ganz gut. Man könn sie ja so machen, das man da auch was ändern kann und die änderung erst noch vom admin genehmigt werden muss das die da rein kommt, das da kein scheiß rein kommt und das jeder der will und die seite gefununden hat das dan ändern kann.

Du sprichst quasi von einer Wiki. Und es gibt glaub ich schon eine Wiki für Einradfahrer.

Einfache Unispins und grinds sind nicht alles, dude. Wie wärs mit rolling hops, unispins wo sich der unispinner selbst auch noch dreht (keine ahnung, wie die heißen), rolling unispins, seat-in unispins, dropping unispins, gliden, coasten, standup-tricks, bla bla… da gibts 1000 sachen, die du vom freestyle auf street übernehmen kannst, die meiner Meinung auch voll nach street gehören. Schau mal, ob du die wiki findest, die das alles beschreibt, ich glaub eben, das gibts schon alles…

wogri

Ich hab ja in meine vorherigen Post darauf verwiesen :wink:

Das es da noch mehr gibt is mir scho klar aber ihc meinte ja welche die fast ausschißlich Trial tricks sind. Auf der Seite bei Wikipedia gibts auch die Beschreibeung für den “doppelten unispinn” also 360° Einrad und 180° Körper oder sowas. Ich bin grad dabei die Seite in ein einigermaßen verständliches deutsch zu übersetzen.(was z.B. Google ned wirklich kann.) bin so in ca. 15min fertig lad die dann hoch und stell hier den link rein.

Ich will nur nochmal anmerken das dies alles keine Triale Skills sind sondern freestyle bzw. Street.

http://www.behaim.de/chz/street_skills.html

Ich hoff mal das ich das so richtig übersetze hab. Ein paar Sachen hab ich ned so ganz verstand, ich glaub aber das alles richtig sein müsste. :smiley:

Wenn ihc mal ganz ehrlich bin…von der hälfte davon hab ich noch nie was gehört. Ich glaube der der das ursprünglihc geschrieben hat hat sich einfach n paar namen ausgedacht damit es cool klingt oder irgendwelche halben sachen aus bmx ode skaten übernommen…für mich klingt das alles komisch.

was is bitte n inward bigspin oder n vertslide??? Das klingt schon sehr merkwürdig. Das sind keine namen die sich einfach eingebürgert haben sondern vielleicht namen so wie der autor sie in seiner region kennt.
Ausserdem…in der beschreibung steht dann: N Bigspin is n unispin mit nem hoptwist drin. Aber was ein unispin ist haben sie nirgendwo beschrieben…

MO