!

Hallo!

Welche Einräder eignen sich für den außschließlichen Gebrauch im Freien?
Mich würden vor allem Freestyle und Flat interessieren, aber auch ein wenig Gelände und kleine Sprünge. Fahre aber nur draußen!

Hätte mich eventuell für qu as Luxus oder Profi interessiert, jedoch jetzt erfahren, dass diese Einräder nicht sehr geeignet sind für outdoor.

Welche Einräder würdet ihr mir empfehlen?

LG

Ich werde jetzt nicht nochmal alles wiederholen was bereits in deinem anderen Thread zu dem Thema geschrieben wurde.
Aber du solltest dich von der Idee lösen, daß ein Einrad sich dafür interessiert, ob du beim Fahren ein Dach überm Kopf hast oder nicht. Du kannst mit jedem Einrad sowohl in der Halle als auch draußen fahren. Es kommt darauf an, was du damit machen willst. Und wenn du draußen bei Nässe (egal ob von oben oder von unten) oder auf schmutzigem oder unbefestigtem Untergrund fährst, dann wirst du möglicherweise ein Traktionsproblem zwischen Schuh und Pedal bzw. Schuh und Reifen bekommen. Dem ersteren kann man durch entsprechend griffige Pedale begegnen. Diese sind für Freestyle allerdings nur bedingt geeignet, da sie sich nicht nur im Schuh, sondern möglicherweise auch in deinen Schienbeinen festkrallen.

Warum machst du denn einen neuen Thread auf? Das Thema ist doch das gleiche.

?

macht optimal 4 Einräder im Gesamtwert von ca. 1000€. Eins dass total optimal für alles ist, gibt es nicht.

Du willst dir (verständlicherweiße) aber nur ein Einrad kaufen im Wert von bis zu 150€.
Wie schon gesagt halten beide Einräder diesem wahrscheinlich stand und du kannst damit das fahren, was du willst. Das Profi ist aber stabiler und ein wenig freestyletauglicher.

Wer sagt das? Das stimmt so nicht. Schmutzige Reifen kann man wenns einen stört putzen und mit den entsprechenden Pedalen ist auch Regen kein so großes Problem mehr. Ein Pedalwechsel dauert ca. 5min und ist auch einfach zu bewerkstelligen (du brauchst nur einen 15er Schlüssel) ; ist also kein Problem. Man kann alle Einräder draussen fahren.

Hallo,
ich habe so ziemlich das selbe Problem, denn die Tage meines Einrades sind auch schon gezählt, zumindest laut unserem Radexperten.
Jedenfalls würde ich mich auch für Flat interresieren, aber eben auch weil die Berge schon vor der Haustüre sind für Muni/Downhill.
Ich denke ich werde mich deswegen für ein Qu-ax Trail oder Muni entscheiden, weil sie sehr gut fürs draußen fahren geeignet sind, aber auch eine eckige Gabel und gute Kurbeln für Flat/Freestyle haben. Natürlich, wenn man nur Flat fährt und dann vielleicht dreimal im Jahr Muni würde ich mir schon eher ein Qu-ax Profi oder Luxus kaufen, aber so ist es in meinem Fall eben nicht.
Lg hannah

Wenn Du dich für ein gebrauchtes QUAX Muni entscheidest, bedenke dass bei dem aktuellen Modell die Gabel mindestens einen Zentimeter schmaler ist als bei älteren Modellen- ich schätze so ca. 13cm zu gut 14cm. Ich merke diesen Unterschied, wenn ich beide im Wechsel fahre.

Hab das in einem Einradverein erfahren. Die haben dort zwei Einräder, die Modelle Luxus und Profi aber für drinnen, für draußen haben sie andere Räder.
Fährt ihr diese Einräder also problemlos auch draußen?

Hält das Profi auch kleine Geländefahrten und kleine Sprünge aus?

Für was ist das quax cross gedacht? Hab gelesen, dass es perfekt für Streetstyle sein soll. Frag mich jetzt aber, was ist Streetstyle?

LG

Ein Modewort, weil für Street (Tricks über Stufen und teilweise auch hohe Drops) ist ein Quax-Cross sicher nicht perfekt.

Danke!

Also ist Streetstyle das gleiche wie Street?
Somit ist dann klar, dass das Cross auch für Sprünge geeignet ist. Eigenet es sich auf für Freestyle?

LG

Du kannst eig. mit fast allen Rädern alles fahren, aber sie sind halt für einen gewissen Bereich konzipiert, gehen tuts schon. Aber ich würde jetzt kein Cross oder Muni einrad kaufen, wenn ich damit auch Freestyle fahren will.

Ja, ich bin selber das Luxus mindestens 3 Jahre lang problemlos draussen uind drinnen gefahren. Mit dem Profi ist das auch so. Ich verstehe gar nicht warum da ein Problem sein soll, mit Einrädern draussen und drinnen zu fahren, wenn man mal von verschmutzten Reifen absieht.

Mehr als das Luxus, da stabiler. Vorallem die Felge und Nabe ist dafür wichtig und die sind beim Profi stabiler (ISIS-Nabe, Hohlkammerfelge).

Und das schließt du aus … woraus genau? Aus dem Namen? Ist folglich das Qu-Ax Profi für Amateure gänzlich ungeeignet und das Qu-Ax Luxus nur was für reiche, faule Säcke? Dann will ich lieber nicht wissen, in welche Schublade sämtliche Koxx-Fahrer zu stecken sind …

Das Qu-Ax Cross ist übrigens exakt dasselbe wie das Profi, nur mit einem etwas breiteren Reifen und anderen Pedalen drauf.

Dann werd ich das Cross nicht kaufen.

Das Profi kann ich also bei jedem Wetter draußen fahren.
Kann leichtes Gelände fahren und Sprünge machen.
Und es ist für Freestyle geeignet.
Ist es für Flat auch geeinget?

Wäre ein Trial/Flat/Street Einrad für meinen Einsatzbereich besser? Die sind dann aber meistens teurer, oder?

LG

Ja, siehe hier: http://www.einradladen.com/shop/index.php?cat=c234_Trial---Flat---Street.html

Kommt drauf an was du wie intensiv üben/fahren willst. Das Profi kannst du auch dafür verwenden, umgekehrt wird das aber schwieriger. Was aber nicht heißt, dass Profi dafür wirklich optimal ist.

Wie im anderen Thread auch schon von jemandem gesagt wurde, wäre dieses Einrad der perfekte Kompromiss, aber halt teuer. Du kannst dir natürlich auch aus billigeren Teilen (Nimbus, Qu-Ax) ein ähnliches Einrad zu einem günstigeren Preis zusammenstellen, aber unter 200€ wirst du dann auch nicht mehr kommen.

witzig! Also ich kann das quax trial empfehlen. man kann als anfänger auch die ersten drops gut verkacken ohne dass gleich alles kaputt geht. das teil ist wirklich unkaputtbar (48 speichen) und obwohl es natürlich sehr schwer ist, was man spätestens merkt wenn man hoch- springen will, kann man damit auch wheel walk üben und einbeinig fahren. wenn man dann mehr erfahrung hat und merkt: “oh trial und street, gar nichts für mich” hat es noch einen guten wiederverkaufswert und wenn du dann denkst “och hätte ich doch einen dünneren, glatten reifen” kaufste dir ein freestyle von dem geld. Klar, wenn ich die paar hundert euro mehr hätte, würde ich auf jeden fall fürs kh plädieren (oder impact, aber da hab ich noch keine erfahrungen mit), allerdings ist man als schüler/student meist nicht in der glücklichen lage wirklich ne wahl zu haben.