Street mit 'nem Freestyle oder Freestyle mir ner KH Gabel?

habe im Sommer Freestyle im Verein angefangen, würde aber auch gern einige Street-Sachen ausprobieren.

Letzte Woche habe ich mich imTreppenfahren versucht.

Ruinier ich mir so mein Rad, brauche ich nun unbedingt ein zweites Rad oder kann ich mit einer Kombi von einer KH-Gabel und einem Primo Reifen beides abdecken? :thinking:

Hier bei mir gibt es sonst nur Freesteyler und die sind im durchschnitt 20-25 Jahre jünger als ich. :roll_eyes: also leider niemand mit dem ich mich beraten kann.

Die KH Kabel macht dein Rad absolut nicht street tauglicher.

Ein paar Street Tricks kannst du mit deinem Freestyle lernen aber sobald du anfängst die Tricks irgendwo runter zu machen wird dein Laufrad nicht halten.

Generel sind die Unterschiede zwischen einem Street/Flat/Trial Einrad und einem Freestyle die Stabilität im allgemeinen, die Kurbellänge, Sattelhöhe, Reifen und Felgen Breite. Es wird also schwer richtiges Street auf einem normalen Freestyle zu fahren. Umgekehrt geht Freestyle auf einem Street schon ganz gut wobei man gerade wegen der längeren Kurbeln schon schnell an seine Grenzen kommt.

Frage einer Ahnungslosen:

und was für ein Rad sollte ich dann z.B. zum Treppenfahren nehmen?

Treppen gehen auch mit nem Freestyle!
Du muss nur nen bisschen aufpassen mit dem Reifendruck. Ist der zu gering, kriegt die Felge beulen. Das sollte man nicht ristkieren. Andererseits geht’s leichter, wenn der Reifen nicht hard wie Stein ist, sondern noch nen bisschen federt.

Danke erstmal für eure Antworten. Wenn ich für’s Treppenfahren das Freestyle nehmen kann reicht es mir die nächste Zeit noch aus.
So kann ich noch ein bischen sparen bis der Bedarf nach etwas stabilerem größer ist.

Ist das ein Rad das beides kann?

hy das Rad von Ajata was du als link hast ist ein gutes Freestyle rad aber für Street ist das auch nicht so geeignet.
Sowas ist zB ein Street rad http://www.ajata.de/ratshop/offerdetails.php?id_offer=519&from=offers gedoch ist das eins der Teuersten die es grade gibt.
Die Verarbeitung von Street und Freestyle rädern ist ganz unterschiedlich wie der Lutz schon gesagt hat und für Street sind auch längerkurbeln wichtig und die reifendicke ist auch eine andere.
Es gibt halt noch kein rad was Freestyle mit den andern Fahr typen verbindet man kann zwar mit allen rädern fast alles machen jedoch ist die schwierigkeit dan auch größer.
also Freestyle und/oder Street rad aber beides zusammen gibt es noch nicht.

ich denk mal mit nem quax cross light müsste man treppenfahren können und auch halbwegs streetln können.
http://www.einradladen.net/shop/show_product.php/cPath/1/products_id/454
zuviel trial sollt man halt nicht machen mit dem.
treppen gehen problemlos mit dem.

oder gleich ein cooles streetrad (Koxx?)
oder ein trial, weil die sind dann echt robust
aber das wird dann halt imma teurer, je besser

wenn ich nur street und freestyle fahren würde würd ich mir Koxx One Devil Gold kaufen oder Koxx One Green Spirit^^ (schaun einfach geil aus^^)

Mit nem Freestyle kann man auch problemlos 20cm rauf und runter hüpfen, wenn man 60kg wiegt.
Ich an deiner Stelle würde mir erst ein weiteres Rad zulegen, wenn du deins mit dem was du machst gefährdest oder wenn du bei ner Convention von jemand anderem n Rad probefähst und feststellt, dass alles was du kannst darauf leichter geht.

Ich bin meinem Nimbus Freestyle schon über 60cm hoch und runter gehüpft… das hält auch :smiley:

ja, aber bei tricks über ein paar stufen hälts nicht mehr so lange

Ich fahre zwar quasi kein Street aber dann und wann Treppen und ich triale ein wenig. Ein Freestyle hätte mir zu kurze Kurbeln und nen zu harten Reifen für Treppen und auch für Sprünge (Das Luftdruck einstellen wäre mir zu nervig) Das Quax Cross kann theoretisch beides, keines aber wirklich gut. Wenn man was solides günstiges haben möchte ist ein Quax Trial mit 125 Kurbeln möglicherweise ein gutes Einsteiger Rad das Street und Trial abdeckt. Bei Koxx bekommt man halt modischen Kram in mäßiger Qualität bei fraglichem Service für viel Geld. Zielgruppe 13 - 16 Jährige :smiley: (nicht böse sein).
Wen ndu dir den Unicount ansiehst lässt es sich schnell erkennen, es gibt kein Eierlegendes Wollmilchs Rad, die meisten haben 2 - 5 Räder daheim um Ihren Neigungen gerecht zu werden. Street und Flatland wurde beides auch zunächst auf Trial Rädern begonnen, mittlerweile entwickeln sich aber auch dort immer mehr spezielle Designs und Komponenten so das man Stand heute wirklich ein Flat, ein Street, ein Tria, ein Freesyle, ein Downhill, ein Freeride, ein Rennrad und ein Tourenrad kaufen kann wenn man Geld und Platz dafür hat. Alle sind für sich ein Traum und können ihre Aufgabe am besten erledigen.

achja, ein pichlerrad müsste treppen locker aushalten denk ich mal, aber weiß nicht man damit wirklich streetln kann… und es ist halt ziemlich teuer…