Sprüche die ihr sicher alle kennt

meint ein Vater: “meine Tochter hat erzählt sie hat ein riesengroßes einrad gesehen…”

Ich hatte gestern eine mitternächtliche Telefonkonferenz mit einem (potentiellen) australischen Kunden, bei dem ich demnächst auch persönlich aufschlagen werde. Wegen der Zeitverschiebung mußte ich Nachtschicht schieben. Beim Smalltalk-Teil fragten die mich, ob es bei uns wirklich so kalt ist, wie man in den Medien hört, was ich bestätigt habe.
Kunde: “Does your car work at that temperatures?”
Ich: “Don’t know. Didn’t move it for a couple of days.”
Kunde: “You are working all from home?”
Ich: “No, I am used to ride my unicycle for commuting to the office.”
Kunde: “If that is true, you need to bring your unicycle to Adelaide when you will come here. To be honest, I don’t believe that story. Is that your company’s latest marketing hype to make a point with respect to sustainability?”

Ich: “If I proof the story to be true, will you sign up for the contract then?”
Kunde: “Sure I do.”

Der soll schon mal den Stift in die Hand nehmen. Es geht um ein paar Millionen Euro. Und wenn das wirklich passiert, dann werde ich meinem Chef verklickern, daß meine sämtlichen einradbezogenen Ausgaben dienstlich sind und er sie mir bitte als Spesen erstatten soll. :smiley:

Wenn der wüßte, an was für einen Extremisten er da geraten ist.
Selbst bei meinen bescheidenen Einrad-Aktivitäten kriege ich immer Einiges zu hören.

nachdem ich leider nicht mehr finde wo der aprilscherz zu einradfahren auf der autobahn war mach ich hier schlussendlich noch der nachtrag dazu: ich bin dann weiter hinauf gefahren…

2011-09-16 22.03.15.jpg

Hier.

Geil!!!
Ich glaube das würden die hier auch gerne lesen :wink:

Als Späße oder als Spesen? :roll_eyes:

Dann sollen sie das tun. Der Thread ist öffentlich einsehbar und der Post ist sowieso zu mindestens 50% auf englisch.

Das eine schließt ja das andere nicht aus. Oder?

Nee, gar nicht! Das wäre sogar auf eleganteste Weise miteinander verbunden! :slight_smile:

mir (26er muni) kommen gerade (vor 20min) auf dem gehweg zwei ältere damen entgegen, ich weich, ein gutes stück vor denen, über den bordstein runterauf den ungeräumten parkplatz aus, rutsch etwas auf dem schnee, war aber alles ganz problemlos.
dann die: “vorsicht! fährst ganz schön gefährlich”

Ja diese Einradsicherheitsexperten überall die einem ihre gewiss hochpräzisen Einschätzungen mitteilen, die sind vor allem im Winter sehr präsent.

Setup: ich bin in sunny California, wo es heute Nacht allerdings geregnet hat. Heute steht eine Einradtour mit einer ganzen Gruppe Einradler an (die AEV D. dank ihrer tollen Kontakte und ihres super Organisationstalents organisiert hat). Ich checke - schon in Radlerklamotten - aus dem Hotel aus. Meint der freundliche Hotelmitarbeiter: “You are going for a bike ride? You know it has been raining.”
Ich: “That’s why I am only going for a unicycle ride.”
Er: “Really? That’s cool. You have that unicycle in your suitcase?” mit Blick auf den neben mir stehenden Koffer.
Ich: "It’s one of these fancy new inflatable unicycles. They are not yet wide spread. But anyway you cannot tell if it’s a standard unicycle or an inflatable one when you see it in operation."
Er: “But you are just checking out. Where are going with that unicycle.”
Ich: "From my accent you can probably hear I am German. So I better start early. It’s a long ride back home.
Er sagte dann nix mehr. Ich sah ihm aber an, daß er sich seinen Teil dachte.

Heute beim Mittagessen kamen wir irgendwie auf das Thema Einrad zu sprechen:

Papa: Dominik, im Sommer kannst du dann Rückwärtsfahren lernen…
Ich: Davor lernst du aber den Freien Aufstieg
Dominik(mein kleiner Bruder): Nein!!, bitte nicht
Papa: Aber den brauchst du, denn wenn du groß bist und mit dem Einrad in Australien herum fährst kommt nur alle paar Kilometer ein Baum zum Aufsteigen.

Spaziergänger: “Ist das die Geländeversion eine Einrads?”
Ich: “Ja , das ist die Geländeversion”
Er (ungläubig): “Und damit fahren Sie wirklich im Gelände?”
Ich: “Ja klar!”
Er: “Hätte ich nicht für möglich gehalten”

Heute hatte ich mal ein tag ohne zirkussprüch und beleidigungen, naja ich war im wald unterwegs,der eine fahradfahrer sagte :“du bist aber sportlich”
ein junger mann sagte einfach nur" cool"

weil ich heut 2 mal zum selben geschäft gefahren bin hat mich ein polizist 4 mal vorbei fahren sehen…beim 2ten mal hat er schon böß geschaut…beim 4ten mal hat er dann gemeint du weißt schon dass du davon absteigen sollst oder

Hat er dir damit das Einradfahren auf der Straße erlaubt? Um absteigen zu können, muß man ja erst mal aufsteigen … :wink:
Hat der nix Besseres zu tun? Z.B. könnte er tote Clowns aus der Donau fischen.

das fahren hat er mir nicht verboten - nur gesagt dass ich absteigen soll - wie war das…beim bahnschranken motor abstellen und neues auto kaufen?

Heute war ich ein wenig mit dem 36er in der Stadt und Richtung Stadion unterwegs. In der Stadt stiess ich auf den Bus von Bayern München. Robéry, Ribben und Co stiegen gerade ein, um zum Stadion gefahren zu werden. Ich drückte lokalpatriotisch (und doch recht erfolgreich :)) die Daumen und fuhr weiter. Die Stadt war aufgrund des Spiels, aber vor allem wegen Fasnacht sehr voll, so dass ich auf ein paar meiner Standardwege verzichtete und einmal sogar zum Extrem schritt, abstieg und schob.

Einmal lief vor mir eine Gruppe junger Franzosen Marke Halbstark. Als isch sie über’olte ‘örte isch ein “oh …” und isch ergänzte " … la vache!" was wörtlisch "o’ die Ku’ " und übersetzt “Donnerwetter!” 'eisst und ein Geläschter verursaschte. :wink:

Ein Guggemusiker rief mir zu “d’ Kett isch platt!” Ein weiterer Kommentar war “wachse muasch, nit bscheissä!”

Entlang der Dreisam kamen mir drei Longborder entgegengerollt. Wir sahen uns frühzeitig, sie waren begeistert und hielten die Hand zum Abklatschen raus. Mir kam Yeti’s Spruch in den Sinn und ich scherze “Ihr Radverschwender!”. Wieder Gelächter. :slight_smile: