Sonntag 18.7.2010 Still-Leben Tag A40 Duisburg-Dortmund

Ich habe mich kurzfristig dazu entschlossen, morgen die gesperrte A40 von Duisburg nach Dortmund mit dem 36" Schlumpf zurückzulegen.

Ich werde um 7:36 am Duisburger Hauptbahnhof eintreffen und mich von dort zur Anschlusstelle Duisburg-Häfen begeben, um die komplette Strecke bis Dortmund Märkische Strasse zu fahren.

Das ganze soll mit moderatem Tempo stattfinden, so zwischen 20 und 25 km/h, und ich plane mindestens 2 Pausen. Ich hoffe, dass ich in < 4 Stunden durch bin. Kann gut sein, dass ich nach ner Weile langsamer werde. Kann auch sein, dass ich irgendwann doch nicht mehr kann und abbreche (was ich aber nicht hoffe).

Infos gits bei http://www.strassen.nrw.de/thema/ruhr.2010/still-leben-a40/sperrung.html

Hat jemand Lust, mitzufahren?

Ja, ich. Ich kann aber leider nicht kommen. Wie weit ist denn die Strecke in km?

Ist angegeben mit 60 km

Ich hatte das ganze auch schon im vorraus gelesen, und das klingt richtig gut. Letzendlich muss ich mich aber am Riemen reißen, denn ich hab morgen zu tun. Aber am liebsten würde ich alles liegen lassen, das Einrad packen und losfahren.
Viel Spaß allen Teilnehmenden (wird sich schon noch jemand finden der dich begleitet, hugo).

Ich bin auch da, aber arbeiten

Moin Hugo…

Bin auch dabei, auch in Duisburg (also fast am Anfang Deiner Runde) allerdings dienstlich (bin irgendwo auf Stelzen oder Hochrad unterwegs)

Angsthase

Schade. Da wirst du aber sicher nicht auf der Radfahr-Seite sein und auch nicht so früh, oder?

Ich wünsche Dir viel Sitzfleisch und Spaß :):):slight_smile: jetzt, wo Du schon 40km hinter Dir hast :wink:

A 40 Still-Leben

Hallo,
ich habe mich auch heute mit meinem 29 er auf der A 40 rumgetrieben.
Ich bin von der Anschlußstelle Herne bis nach Essen gefahren.
Auf dem Rückweg traf ich eine Mädelgruppe aus Bottrop,ansonsten
Hunderttausende Stützradfahrer unterwegs. So viel Beifall u. Standart-
sprüche wie heute habe ich noch nie bekommen.

Ausser Spesen nichts gewesen

Ich stand um 8:10 Uhr morgens an der Anschlussstelle Duisbug Häfen. Mit mir standen ca 10 Stützradfahrer da.

Leider ließ man uns nicht auf die Strecke. Die sei erst ab 11:00 Uhr zugänglich. Da werde noch aufgebaut. Auch auf der Mobilitätsspur :thinking:

3 Stunden warten konnte und wollte ich nicht. Also bin ich wieder nach Hause gefahren. Die Stützradfahrer haben sich fluchend auf den Weg gemacht, über die Landstrasse Richtung Dortmund zu fahren.

Super Aktion! :angry: :angry:

Der Herr Angsthase kam sogar kurz mit in den Nachrichten, ich nehem mal an das du das auf dem Stelzen warst mit noch jemanden.
Es sah zumindest recht interessant aus aber auch sehr voll.
Wenn Berlin nicht so weit weck wäre wäre ich auch mitgefahren.

Ach du Schei…

Als ich die Bilder mit den Menschenmassen in der Tagesschau sah,ahnte ich nichts Gutes für Deine geplante Tour, vorallem nicht für die angepeilte Zeit.
Shit happens :o

Das wäre das nächste Problem, gewesen. In den Fernsehnachrichten gestern Abend sah ich dann die Fahrräder im Stau stehen - da ging gar nichts mehr. Das könnte man natürlich entzerren, wenn man die Strecke ab 6 Uhr morgens frei gäbe. Schliesslich war die Autobahn seit 22 Uhr gesperrt.

So haben sich alle zwischen 11:00 Uhr und 17:00 Uhr auf die Bahn gequetscht - auch diejenigen, die nur fahren wollten und mit den Aktionen auf der Fußgängerseite nichts zu tun hatten.

Eine Öffnung von 6:00 Uhr bis 20:00 Uhr hätte die Zeit mehr als verdoppelt und es hätte zumindest weniger Fahrradstaus gegeben. Zudem wären die Langstreckenfahrer bei dem Wetter sowieso alle morgens gefahren, um nicht vor Hitze tot umzufallen.