Reifen aufpumpen....

Hallo!

Ich habe eine vielleicht eine etwas blöde Frage.
Ich habe ein 20 Zoll-Einrad gekauft und pumpe es am liebsten recht prall auf. Weiß jemand, wie viel Bar ich da draufpumpen kann? Oder ist das bei jedem Rad verschieden?
Ich bin absoluter Neuling und habe leider gar keine Ahnung.:o
Ich habe Angst, das schöne Rad kaputt zu machen.

Vielen Dank im Voraus.

Liebe Grüße:)

Stand bei mir auf dem reifen drauf wieviel da maximal reindarf. Maximal 4,5 bar. Habe auch schonmal versucht 8 bar in einen (mountainbike)Reifen zu pumpen. Das sorgte dann nach einer kurzen schrecksekunde für nachaltiges gelächter auf der tankstelle :astonished:

Ich pumpe bei meinen Einrädern rein nach Fahrgefühl auf. Also nach dem von mir als angenehm empfundenen Kompromiss aus Leichtlauf und Komfort.
Pumpen, kleine Rundfahrt -> nachpumpen, ablassen oder zufriedensein.
Wenn man recht schwer ist und also mit der Methode bei hohen Drücken landet, muss man sich da wohl mehr Gedanken machen.

Maximaldruck steht drauf, wenn du Pech hast in englischen Pfund pro englischem Quadratzoll (PSI), dann google nach unit converter oder so zum Umrechnen.

Es ist bei jeder Kombination aus Reifen und Felge verschieden.
Meine Glaskugel hat leider grad schlechten Empfang, ich weiß deshalb nicht genau was du vorliegen hast.
Ich nehme an dass es eine nicht sehr tolle Felge ist, dafür zum Ausgleich auch ein nicht sehr toller Reifen. Also das einradübliche. Zum Ausgleich ist hier ironiefrei zu verstehen. Wenn der schlechte (wenig drucktolerante) Reifen bei Maxdruck nicht sehr zerrt hält auch eine schlechte (wenig drucktolerante) Felge. In dem Fall geht also Maxdruck.

Wie ist denn der Wert?

Wenn puff, dann noch 3 mal pumpen … :smiley:

Nochmal im Ernst: auf dem Reifen steht drauf, was er angeblich aushält. Das ist aber fürs Fahrrad bemessen, wo sich das Gewicht auf 2 Reifen verteilt. Fürs Einrad also nur als Hinweis zu verstehen. Reifen haben normalerweise auch eine gewisse Sicherheitsreserve, so daß 1bar überpumpen meist straffrei ausgeht.

Noch was: vergiß nicht, daß sich Luft ausdehnt wenn sie wärmer wird. Es soll schon vorgekommen sein, daß jemand im Sommer den Reifen im kühlen Keller bis zum Anschlag aufgepumpt hat, dann damit rausgegangen ist und 20 Minuten später ist ihm der Reifen um die Ohren geflogen. Aber jetzt im Oktober dürfte dieses Problem ein untergeordnetes sein, zumindest hier in Deutschland.

Erstaunlich, daß der Kompressor überhaupt so viel Druck hergegeben hat. Meist ist an der Tanke bei maximal 5bar Schluß.

Die automaten hier in kiel machen nur bis 4,5 oder 5 bar, die tragparen drucklustspender gehen bis 10 - jedenfalls laut skala (mehr als 8bar konnte ich ja nicht testen :D)
Der werkstattkompressor bei mir auf der Arbeit macht wohl auch gut 10 bar.
Kompressoren für taucherflaschen und luftdruckwaffen sollen an die 200 bar schaffen.

Bei uns im Verein gibt es hauptsächlich 20 Zoll Quax-Räder oder preiswertere Räder vom Discounter. Und die haben durch die Bank 40 PSI gleich 2,75 bar als Max-Druck. Für die Halle und ca. 80 kg ein guter Wert, für leichtgewichtige Personen bzw. unebenes Gelände kannst Du auch auf 1,5 bar runter gehen, wobei die Horng Fortune-Reifen von Quax nicht so schnell auf der Felge verrutschen wie noch preiswertere Reifen.

Danke für eure zahlreichen Antworten!

Auf den Gedanken, auf dem Reifen einfach nachzuschauen, hätte ich ja auch mal kommen können :o Immer diese Anfänger… :roll_eyes:
Stand sogar mit Umrechnung drauf. Max. 65 P.S.I. bzw. 4,6 bar. Hab jetzt mal 4,0 bar drauf gemacht und es fühlt sich gut an.

Vielen Dank für eure Hilfe!