Rad schief in der Gabel

Heyho

Ich habe gerade von einem Freund sehr günstig sein Koxx black domina erstanden. Folgendes Problem:
Wenn ich die Lagerschalen abschraube und das Rad in die Gable lege und das Einrad auf den Sattel stelle, dann ist das rad definitiv schief drin. Und zwar so sehr schief, dass der Mantel bei viel Luft an der Gabel schleift. Wie kommt das überhaupt zustande? Da muss ja irgendwas verzogen sein, sonst würde es doch gerade drin sitzen oder? Und was mache ich jetzt am besten? Lass ich das Rad schief drin, oder schraube ich die Lagerschalen so fest, dass es gerade aussieht? Wenn ich das mache wird doch eine Unwucht drin sein, oder?
Ich bin überfragt. Danke für eure Antworten :slight_smile:

P.S.: Ich frage mich gerade, ob es überhaupt möglich ist, das ganze wieder so einzubauen, dass es gerade ist… Geht das überhaupt? Ich bin äußerst verwirrt.

hast du das Rad zerlegt bekommen oder war es zusammengebaut? Wenn es zusammengebaut war, war der Fehler nicht zu sehen?
Ansonsten ist deine beschreibung zwar recht gut, aber vielleicht kannst du noch ein paar Fotos hochladen, damit das ganze anschaulicher wird?
Hast du schonmal versucht, es einfach zusammenzubauen? Ohne Gewalt sondern ganz normal? Vielleicht legt sich dann ja wieder alles.
Was passiert denn, wenn du das Rad drehst? Bleibt der Abstand dann immer gleich? Vielleicht haben sich auch nur die Speichen verzogen?

Sorry, dass ich dir grad nicht wirklich helfen kann. Aber Bilder sind nie schlecht :wink:

Vielleicht ist ja dieses Problem der Grund, warum der Vorbesitzer das Einrad so günstig angeboten hat. Muß aber nicht sein. Nur eine Option.

Möglich ist auch, daß ein Lager nicht richtig in der Lagerschale sitzt und dadurch das Laufrad schief in der Gabel hängt. Manchmal kommt es vor, daß man ein wenig ruckeln muß, bis das Lager wirklich sauber drin ist. Sollte sich aber klären lassen, wenn du die untere Hälfte der Lagerschale abschraubst.

Und dann noch ein Frage: ist das Rad in sich ordentlich zentriert und sitzt nur schief in der Gabel? Oder eiert das Rad? Das kannst du feststellen, indem du das Rad drehst und schaust, ob der Mantel immer an der Gabel schleift, oder ob sich das je nach Radstellung ändert. Falls dem so ist, hat das Rad einfach einen Achter. Je nach Intensität kann man den rauszentrieren oder auch nicht.

Ich krieg das mit den Fotos nicht hin, Ich versuch es nochmal ausführlich zu beschreiben.

Wenn ich das Rad einfach in die Gabel lege, wie im ersten Post beschrieben, dann liegt es schief drin, die eine Seite des Reifens schleift an der Gabel. An genau der Stelle ist auch schon ein deutlicher Abrieb zu erkennen, beim Vorbesitzer wars anscheinend länger so. Wenn ich das Rad so zusammen schraube ändert sich nichts. Das Rad schleift an derselben Stelle. Ich habe eigentlich nur eine Erklärung dafür gefunden: Die beiden Seiten der Gabel sind nicht ganz genau gleich lang: Wenn ich die Gabel auf eine ebene Fläche stelle, ist ein Teil ganz minimal in der Luft. Die Gabel bleibt allerdings ohne Stütze auf der Fläche stehen, allerdings ist eben die Hälfte der einen Seite minimal in der Luft. Maximal 3 mm schätze ich. Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass es daran liegt, aber das ist die einzige Unregelmäßigkeit, die ich feststellen kann. Ansonsten sind die Speichen auch extrem lese, zwei fehlen sogar, aber daran kann doch eigentlich nicht liegen, da die Speichen ja nichts an der “Aufhängung” des Rades ändern, oder?
Bei den Lagern selbst kann ich keine Unregelmäßigkeiten erkennen, allerdings ist das ja auch extrem schwer zu sehen.

Woran kann denn das liegen, dass das Rad so schief ist? Machen die paar Millimeter bei der Gabel was aus? Sind die Speichen doch Schuld? Oder gibt es andere Gründe?

Danke

Greetings
Fin

Ja, ein paar Millimeter können weiter oben etwas im Zentimeterbereich zur Folge haben. Bild wäre aber schon notwendig um das zu beurteilen. Wenn du das Rad drehst,wie weit bewegt sich dann die Felge hin und her? (also: hat sie einen seitenschlag?)

Ja sowas hats bei Koxx manchmal gegeben!Jetzt drehst des rad mal 180° und schaust obs immer noch an der gleichen Stelle schleift oder auf der anderen Seite!Wenns immer noch auf der gleichen Seite ist einfach des Lager mit Tape unterlegen und des Rad müßte in der Mitte sein!Lagerschale Gabel einfach Tape 2-3 Isolierband unterlegen und alles ist gut!
Falls es nach der rum drehen auf der anderen Seite Felge mittig zentrieren!

Rad drehen oder Paketumreifungsband in Lagerschale

Was passiert wenn Du das Rad um 180 Grad drehst ?

Manchmal stimmt alles nicht, dass es dann wieder stimmt :wink: Hab ich schon mehre Male erlebt, dass mit drehen des Rades es einiges besser stimmt (wechseln der Kurbeln nicht vergessen)

Ansonsten nehm ich immer so ein PVC Paketumreifungsband. Die haben ideale Breite und Dicke. Nötigenfalls 2 nehmen und auf der Gegenüberliegenden Seite in die Lagerschale am Gabelende klemmen.

Zum einen können die Schenkel der Gabel unterschiedlich lang sein, oder wie ich auch bei aktuellen EInrädern als häufigste Ursache feststelle, dass die Lagerschalen nicht parallel geschweisst sind und man dann das Rad automatisch schräg reinstellt.

Schllmmstenfalls eine neue Gabel besorgen. Die QU-AX Trialgabel kostet nicht viel.

Tatsächlich ist das Rad (fast) gerade, wenn ich es andersrum platziere. So. Um es jetzt wieder flott zu kriegen, muss ich nur noch zwei Speichen ersetzen und die anderen vernünftig zentrieren. Kann mir jemand sagen, welche Speichenlänge ich für das Rad brauche? (Koxx one black domina 20 zoll)

Nachmessen :slight_smile:

Denk dran, dass Du die Kurbeln ummontieren musst, sonst fallen Dir irgendwann die Pedalen ab beim fahren.

na ich schätze mal das rad ist sorum richtig wie es gut passt…