Potenzielle Langstreckenhelden gesucht!

Hi!

Nachdem unser Wunschkandidat Hovi nicht sicher dabei sein kann nun ein kleiner Aufruf an alle deutschsprachig interessierten für “Ride the Loobster”. Dies ist ein Rennen in 5 Tagen über 800 km durch Kanada. Man startet in dreier Teams und es muss immer nur eine Person fahren.
Voraussetzung wären:

  1. Freie Zeit vom 14.-22. Juni 2008
  2. Man sollte schon mal länger als 2 Stunden auf dem Rad verbracht haben
  3. Tourenfuhre (36 Zoll Rad, Cooker, Schlumpf)
  4. Ein wenig Geld für den Flug aufbringen können (momentan so 500 Euro)
    Im Optimalsten Fall kommen wir mit den Flugkosten ausschließlich weg, aber daran arbeite dann ich.

Momentan besteht das Team aus:
Holger Summer (Support)
Jan Logemann (Fahrer)
Arne (ich, auch Fahrer)
XY !!! - Hovi?

Wenn nix hilft werden wir auch mit einem uns zugeordneten Fahrer an den Start gehen, uns wäre es aber durch aus lieber, wenn wir unsere Region (womit dann auch Österreich, Schweiz etc.) gemeint ist, wenn sich niemand aus der direkten Umgebung findet.

Da Hovi noch nicht 100 % tig abgesagt hat, ist und bleibt er unser Wunschkandidat Nr. 1. Da es aber sehr wahrscheinlich ist, dass er nicht kann. Nun schonmal diese “Sichtung”.

Info zum Rennen auch unter: http://www.ridethelobster.com Nur um unnötige Fragen zu vermeiden.

Ich hätte evtl. Interesse. Auch wenn ich euch nicht richtig kenne, falls das klappt, sollten wir unbedingt mal vorher zusammen fahren. Jan Logemann hab ich letztes Jahr in Düsseldorf getroffen. Ich war der der mit dem Schlumpf gefahren ist, war viel bequemer :stuck_out_tongue: .

Wenn ich das richtig verstanden hab, teilen sich die 180 km noch durch 3, dann sollte das mal kein Problem sein.

In Düsseldorf bin ich auf jeden fall wieder dabei.

mfg Johannes

Hi,

nen Schlumpf ist auf jeden Fall schon mal gut, damit kann man gut Tempo machen.
Aber es wird etwas schwieriger als 180km / 3.
Es sind nämlich 800km / 3

ich hab jetzt auch nur die Tagesetappe gemeint, und da sind es im Schnitt nur 54 km pro Person, was eigentlich zu schaffen sein sollte. Wobei das auch wieder stark auf das Gelände ankommt.

Wird eigentlich nacheinander gestartet? und wenn jemand nen Defekt/Sturz hat, ist es dann für´s ganze Team gelaufen ?

Interesse haette ich auch, mueste halt die genauen Details erfahren.
Die Weg beschaffenheit ist natuerlich aeussert wichtig.
ich brauch auf Waldwegen 1/3 mehr Zeit.
Danke Peter

Da tut sich ja doch noch was…

Hi!

Schick doch mal eine Email, oder sonstige Kontaktdaten von Dir raus. Am besten an arne (ÄÄÄTTT) einart.de. Vielleicht sollten wir uns einfach mal treffen und schauen, ob wir Freude am gemeinsamen Strecke fahren haben. 54 km war richtig gerechnet, Jan hat wohl schon Karneval :wink: ?.
Ach so Jan und ich wollen am Wochenende den 16.-17. die Qualistrecke hinter uns bringen. Ich hoffe bis dahin ist der Schnee weg, lerne gerade rutschen mit dem 36. er…
Danke Peter für Deine Meldung, denke wir sehen uns ganz vielleicht in Dresden auf der Conv. wenn mich der Teufel reitet und ich da hinfahre

Arne

St. Margaret’s Bay, Nova Scotia, Sponsor fuer deutsches Team

das kamm gerade rein…
St. Margaret’s Bay, Nova Scotia, moechte ein deutsches Team unterstuetzen.

St. Margaret’s Bay ist ein Ort in der Naehe von Halifax nicht weit von Peggy’s Cove entfernt und moechte gerne eine deutsche Mannschaft fuer “Ride The Lobster” adoptieren.

St. Margaret’s Bay will durch Spenden und freiwillige Helfer zum Gelingen fuer Etappe zwei und drei beitragen. Diese Gegend wurde urspruenglich von deutschen Einwanderern besiedelt. Bis jetzt hat sich erst ein Fahrer aus Deutschland qualifiziert. Diese Seite macht vielleicht einen Unterschied fuer jene die sich noch nicht qualifiziert bzw. ihre Anmeldung noch nicht gemacht haben. Die Ortschaft moechte die Teilnehmer gerne “adoptieren” und fuer sie vor- waehrend und nach dem Rennen da sein, auch die Schulkinder moechten dabei gerne helfen.

Ingrid & Wolf
wolfklette@ns.sympatico.ca

haette bock !

hey ho - ratti hier

hab ja schon ma kurz mit jlo drueber gesprochen, dat ick Bock zu diesem rennen haette
muesste halt nur ne aussage haben, auf die ich mich verlassen koennte, da ich dieses jahr meinen urlaub etwas laengerfristig planen muss - is aber grundsaetzlich kein problem

frage: der vorige beitrag von peter enthielt was von " sich qualifizieren" Was hat es damit auf sich?

okay das wars erst ma
bis die tage

Moin!

Zur Zeit sieht es so aus:

Herrn Logemann steht in Verhandlung mit unserem Fritten backenden Nachbarland (Dustin). Denke das wird sich diese Woche klären.
So Dustin absagt, ist Johannes (Karlsruhe) mit im Boot, so er dann noch will und kann.

Die Qualifikation ist in Form eines Qualifikation Ride´s zu erbringen. Näheres siehe auf der Seite der Veranstalter (www.ridethelobster.com)

Arne