Meine nichte will ein einrad...

Hallo ihr alle

wie schon zu sehen oben will meine nichte zu weihnachten ein einrad haben.

Sie ist 7 jahre alt glaub so 1.30-1.40 groß. Wohl eher kleiner.

Nun soll es umbedingt ein 16 zoll Rad sein weil alle so eins haben.Aber ich denke mir das bei kleinerer auflage fläche auch das fahrverhalten viel anspruchsvoller ist und für einen anfänger wohl nicht sehr förderlich oder?

Ich selber habe erst mit 20 jahren fahren gelernt .Nur stand ich im Hof eines bekannten mit einem 20 zoll Rad und bin ca. 20 mal angefahren bis ich ihn einmal durchquerren konnte.Bin aber auch anscheinend recht begabt der Besitzer des Rades meinte wo er schon lang gelegen hätte ,wäre ich einfach weiter gefahren, aber für ein Kind muss das doch schon was anderes sein oder?

naja lange rede kaum sinn…

welches Rad ist am güstigsten zum lernen oder ist 16 zoll ok ?

Gruß Saschbold

ps. ich entschuldige mich für schreibfehler ich habe groß/klein schreiben etwas korrigiert aber in anderem hab ich eine lern schwäche…

ich hab auch mit 8 fahren gelernt mit 20" quax standart.
es hat immerhin 4 jahre (unter nicht besonders strengen beanspruchung) gehalten. (es lebt eigentlich immer noch)

naja wenn ich JETZT mit einem standart fahren müsste wär das nach einem tag verbogen und spätestens nach einer woche hin

mit einem 16" hätt ichs nicht ausgehalten, man kommt sowas von nicht vorwärts mit den dingern :smiley:

und irgentwann braucht man sowieso was größeres,
wenn man touren fährt 24-26 (muni) oder 28-36 (straße)
und wenn man street, flat, trial, freestyle fährt ein 20"

das is zumindest meine meinung dazu :smiley:

meine cousine kann auch nicht viel größer als 130 - 140 sein, und die hat jetzt auch grad mit nem 20" gelernt.

Meine Tochter hat bei einer Größe von 134 cm problemlos das Fahren auf einem 20" ebay-billig-Rad gelernt (und dann aber sofort danach das Interesse verloren).

16" halte ich bei der Größe schon für ungeeignet.

Hi
Eigentlich ist es wurst :slight_smile:
Wenn sie ein 16" will, dann schenk ihr das 16".
Weil wenn sie mit dem 20" nicht fahren will, hilfts auch nichts.

Meiner Tocher, jetzt schon 9, habe ich ein 16" gekauft, und sie hat damit ganz gut lernen können.
Beim RTB08 ist sie mit einem 12" rumgekurvt und hat die ersten freien Aufstiege geschafft.
Jetzt fährt sie mit meinem 20" (mit gekürzter Sattelstange)
Das 16" habe ich für meinen Kleinen der jetzt 6 ist, zusammengeschnitten.
Der hat aber nicht viel Bock aufs Einradfahren. er probiert halt immer wieder ein paar Minuten rum.
Und es gibt eh niemanden der nur EinRad hat.

Charly

Ahh vielen dank für die vielen antworten.
von der seite des interresses seh ich keine probleme das ist seit nem halben jahr sehr beliebt bei denen und sie hat eine freundin die da wohl auch großes talent drin hat.

Also wird wohl ne testfahrt alles entscheiden.Ich werde sie einfach mal auf meins setzen dan kann sie ja entscheiden und wenn ich ihr erkläre, wird das bestimmt gehen.

Wollte dan nochma wegen des rades fragen mein erstes war ein 60 € Karstadt einrad was nach gerade mal nen halben jahr kaputt ging.Die narbe war garnicht verschweist und es war nur eine frage der zeit bis ich versuche aufzuspringen und die pedale nahgeben und ich auf dem boden lande. hehe

Sowas will ich natürlich vermeiden für sie.da reicht ja ein terratec wie es bei e-bay für 60€ angebohten wird oder?

gruß saschbold

Ich hab Victoria ein ganz billiges ca 25EUR bei e-bay gekauft.
Da ist es nich so schade ums Geld, wenn’s dann doch nicht klappt.
Bei dem Fliegengewicht vom Kind hält die Nabe auch wenn sie nicht geschweißt ist. Vorsichtig bin sogar ich damit rumgefahren.
Und es macht echt Spass mit so einem kleinen Rad zu fahren.

Also wenn du 60 Euro ausgeben willst dann kannst du auch bei Roland bestellen im Einradladen und kannst dir sicher sein, daß es am Service nicht mangelt. Ich habe alle meine Einräder und Teile dort bestellt und bin rundum zufrieden.

die ersten freien meter sind IMHO ein ganz anderes gefühl als wenn du richtig regelmäßig treten kannst ohne darauf zu achten dass du auf einem einrad sitzt

wie schon gesagt, um 60 € kriegst du weit besseres…

OMG deine einradnabe wurde von einem jumpmount gekillt? angsthab was war das für ein einrad?

ich empfehle als anfänger einrad qu-ax :smiley:

Ok nochmals vielen dank :smiley:

@ jumpy das war ein noname einrad von karstadt … für 60 € echt schlecht.

Gruß saschbold

achja hab ich vergessen zu erwähnen, es ist soowas von dermaßen von egal wie du schreibst ich verwende fast nie großbuchstaben und mach manchmal sogar absiechtlich
fehler wenn mir ein wort zu intelek… ehm intelek… intellek…
…zu geschwollen vor kommt :smiley:

schau dir mal den Österreich Thread an :smiley:

Wir Österreicher nehmen Rechtschreibung außerordentlich ernst,
-aba nua bei nem test oda na schulabeitn, FIX OIDA!

:smiley:

BTT: nochimmernangsthab ein einrad kann doch nicht bei nem jumpmount krepieren oder? das zerstört mein weltbild irgentwie :cry:

war bestimmt schon vorher angeknagst oder so.Ich mein mich auch errinern zu können vorher schonma nen leichtes rutschen verspürt zu haben.

ahh gut zu wissen…mit der rechtschreibung.Ich verkehre sonst oft in musik foren(produktion)und da bekommt man meist nichtmal eine antwort oder nur gesagt schreib deutsch auch wenn ich dahinter schreibe das mir das schwer fällt.

gruß Saschbold

Bei vielen Billigrädern ist der Flansch nur auf die Achse gesteckt, nicht verschweißt. Bei groß genuger Kraft oder nach einer gewissen Benutzungszeit rutscht die Achse dann halt einfach durch. Da muß gar nicht mal was angeknackst sein.

Das ist übrigens auch einer der wesentlichen Tips, den ich gerne Leuten gebe, die sich so ein Billigeinrad kaufen wollen: schau nach, ob du zwischen Achse und Flansch eine Schweißnaht finden kannst.

16 oder 20"

Zwei Kinder zwei Meinungen.

MeineTochter wird jetzt 9 Jahre und ist 1,30 m groß.

Sie hat im Sommer mit einem 16" Rad (20€ Ebay) angefangen.

Ich habe ein 20" Rad für mich und auf dem hat sie im Sommer schon probiert. War aber für das 20" Rad noch einen Tick zu klein.

Als erstes Einrad haben wir bewusst ein kleines billiges gewählt, um jederzeit ohne Reue auf ein Größeres umsteigen zu können.

Das tun wir nun auch, sie hat in ein paar Tagen Geburtstag und wünscht sich nun ein 20" Rad mit flatcrown Gabel:D.

Mein Sohn ist 10 Jahre alt und 1,50m groß hat nach den Sommerferien das Einradfahren angefangen und ist mit seinem 16" Einrad noch völllig zufrieden.

Ich habe ihm schon vorgeschlagen auf ein 20" Rad umzusteigen, aber er will auf dem 16" Rad bleiben.
Bis zum Sommer wird sich das bestimmt ändern aber sein Rad hat bei Ebay sogar nur 12 € gekostet. Also umstieg ohne reue auf was großes gescheites jederzeit möglich.

LG Apfelkern

Vielen dank nochmal meine mutter hat ihr nun ein 20" gekauft 30€ hat gekostet is praktisch das selbe wie meins. ich bezahlte weniger aber da waren die preise wohl etwas eingebrochen.

Gruß Saschbold

das selbe wie dein altes? dann bring ihr lieber keinen jumpmount bei! (und erst recht nicht droppen, springen oder whatever)

:smiley: die ist doch erst 7, da geht das bestimmt noch vom gewicht her und wenn sie dann wirklich beim einrad bleibt wird die, wenn sie dann zu schwer für n jumpmount auf dieses ding da ist höchst wahrscheinlich schon ein weiteres stabileres haben mit welchem sie dann machen kann, was sie will :wink:

Ich habe auch mit einem Anfänger von q-ax angefangen und das lebt auch immer noch, bis auf dem plastik schutz vorne am sattel, welchen es (durch zu viel hüpfen) mit samt schrauben aus m sattel gerissen hat… :roll_eyes:

meins genauso

heh sag nichts schlechtes über das anfänger quax

ich bin mit dem auch gedroppt, rampen gefahren (wenn auch nur runter) und treppen gefahren

das ist eigentlch verdammt robust :smiley:

ok zugegeben es hat sich schon bissi unrund angefühlt am ende :smiley:

ja eben, ist enorm robust, wenn ich im gelände fahr, nehm ich iwi lieber des, als mein freestyle…kann aber auch an der reifenfarbe liegen (mein freestyle ist weiß…) :smiley:

ich nehm dann doch lieber mein trial