Mauern

Und gleich noch eine Frage:
Hat jemand Tipps zum Aufsteigen und Anfahren auf Mauern? Wenn ich auf die Mauer/Kante drauffahren kann ist es kein Problem, aber darauf aufsteigen habe ich Probleme, wenn es zu Schmal ist, weil ich den ersten halben Meter doch ein paar Wackler drinhabe und dann einfach aus Schiss gleich wieder absteige.
Hat jemand ein paar Tipps wie man das üben könnte? Jemand der sich am Anfang rein vorsorglich mal daneben stellt habe ich nicht.
Ich habe jetzt mal geübt einfach am Boden auf einer Strassenmarkiereung aufzusteigen und dann darauf geradeaus zu fahren, aber das ist halt ein bisschen öde, weil an sich ist der Aufstieg ja nicht das Problem.
grüße vollkornsocke

hatte selber den kick mal etwas schmalere mauern zu fahren… habe aber das glück das ich auf nem schulgelände ein erhötes blumenbet gefunden habe, dass ca. 20-25cm breit ist wo ich dann mit dem aufstieg und dem rumfahren kein problem mehr hatte obwohl ich selber noch ein paar wackler am anfang habe was sich aber seitdem gut gelegt hat… also einfach mal was breiteres suchen und immer kleiner werden lassen :wink: oder halt einfach drauf los hehe

bordsteinkante ist gut :slight_smile:

Das wird sich geben wenn du dein Gleichgewicht weiter trainierst. Sonst übe doch mal auf einer Stelle stehenzubleiben und das Gewicht nur noch über die Arme zu verlagern.

Beim auf der Stelle stehen, hast du die Pedale waagrecht oder senkrecht? Ich habs schon ein bisschen probiert, aber mehr als ein paar Sekündchen hab ichs leider noch nicht hingekriegt.

Pedale waagrecht.

Aber Gleichgewichtstrainig braucht echt seine Zeit. Das Gleichgewicht zu halten ist einer der schwersten Tricks, die es gibt und das Blöde an der Geschichte ist, dass man es nicht Gewalt machen kann wie z.B. Sprünge und Drops…

Ride on Right on…

Schliesse mich den obigen Antworten an. Es wäre aber noch anzufügen, dass man halt einfach drauflos üben sollte, nur Mut:) Auch wennde die ersten paar Versuche wieder runterknallst.
No pain no gain!

So keep your groove ‘n’ ride on!

Paletten

ich hab einfach mit ein paar verkehrt hingelegten paletten geuebt - da hast du dann so 10cm breite sachen und du kannst nicht ausweichen wie zb bei bordsteinkanten …

drehen auf der Mauer?

Wie dreht man auf der 10cm breiten Mauer?

@vollkornsocke
ja einfach üben das kommt mit der zeit hab auch am anfang probleme gehabt aber musst nur die nötige konzentration und den mut haben. musst ja ne glei auf ner 2m mauer anfangen. nur mut

@Peter David kann das sehr gut. Er steht auf der Rail, die Pedale waagrecht und dann dreht er sich um 180°. Das ist aber sehr schwierig, da man dafür sein Gleichgewicht auf dem Einrad sehr gut halten muss und die nötige Kraft braucht um das Einrad zu drehen, was auf den Untergrund drauf an kommt. Eine andere Möglichkeit ist ein 180° Hoptwist, der bedarf aber auf dünneren Rails sehr viel Übung. Ich denke mal wenn man so für 10sec schon stehen bleiben kann, kann man das mit dem drehen mal auf ner Rail mit so ca 10cm üben. Ich selber hab das noch nie versucht, ich muss erst mal das Gleichgewichthalten üben und Railen auch.

Danke für die Tipps!
Ich werde vor allem mal das Auf-der-Stelle-Stehen üben. Und zwei gute Mauern zum Üben hab ich jetzt auch gefunden: Einmal um ein Blumenbeet herum an der Seepromenade(da kann man auch noch gleich saubere Kurven üben :slight_smile: und dann noch ein nettes Mäuerchen, das immer höher wird, so dass man sich langsam an die Luft da oben bzw. die Luft da unten gewöhnen kann…

ja na dann viel erfolg ne

Ich denke man sollte zunächst quer auf einer Rail stehen können. Der Kris H. macht das ganz elegant in 2 90°-Drehungen.