Laden elektronischer Geräte auf dem Einrad

Wenn ich das so interpretieren darf dass du auf der Suche nach einer Lösung dafür bist: für USB-geladene Sachen nehme man einen guten Seitenläufer und eine der folgenden Schaltungen:

  • Bumm E-Werk (am teuersten)
  • Dahon Reecharge (80€)
  • “Forumslader” (zwar ein Freizeitprojekt, aber nach vielen Berichten ein ausgezeichnetes Teil)

Eine andere Option bewirbt hier Ingmar im Liegerforum, ist offenbar eine Stirnlampe deren Akkus man auch zwecks Geräteladen anzapfen kann… wenn ich das richtig verstanden habe.

Nachtrag: Äh, quatsch. Bei genauerem Lesen stelle ich fest, die Lampe kann man einfach nur über USB laden, oder dabei auch die AAA-Zellen anderer Geräte reintun… wäre also eine kräftige Stirnlampe die obige Lösung ergänzen kann, so dass man unterwegs unabhängig von Steckdosen ist.

Und dann gibt es auch noch die Möglichkeit die strahlende Sonne mittels Geräten wie dem Anyloader zu nutzen, womit man dann alles mögliche laden kann. Sonneneinstrahlung dürfte im Sommer auf Island ja nicht so knapp sein. :slight_smile:

immer der Nasse lang

Das GPS hat wunder bar 3 wochen gehalten
Denn ich hatte es nur im Schlimsten Not fall an
und zum wegpunkt makieren
Nicht einmal ersatz akkus hab ich gebraucht

Sonne und Guten Richtungsinn geht alles

und ab und an ein bick in Gute Karten

Kommpass hat in Island fett abweichung
Oft bin ich einfach der Nasse nach und hab geschaut wo ich raus komm
so viel wege gibt es nicht Island

Flo

Ps Von Navigieren, GPS und topgrafischen Karten lessen hab ich vor Island kein plann gehabt nicht ein plassen Schimmer

Nur kurz der Vollständigkeit halber: es geht hier um Einräder. Die haben meist keinen Nabendynamo.

Das hört sich praktikabel an.

Ja, unter den Umständen sollte das klappen mit der Akkukapazität.

Nein, aber es gibt ja Seitenläufer, und das Einrad auf das deine bayerische Sondergenehmigung ausgestellt wurde hat ja einen.