Jonglieren und Pantomime, etc. in der Schule - Ideen für Methoden?

Hallo,

ich soll in der Uni eine Lehrprobe halten, das Thema sind Bewegungskünste, im Fach Turnen. Darunter zählt Jonglieren, Pantomime, etc.
Meine grobe Unterrichtsplanung sieht vor, zuerst einen Stationsbetrieb zu leiten, die Stationen sind: Indoor-Board + Baumstämme (zum drauf laufen), mein Einrad, Jonglierbereich (Tücher + Bälle) und eine Pantomimestation.
Konkrete Übungen für die einzelnen Stationen wollte ich nicht vorgeben, sondern die Leute machen lassen, was sehr gut funktionieren wird, die Gruppe ist sehr kreativ. Jedoch wollte ich vlt. einzelne Blätter beilegen mit Übungen, falls man nicht weiter weiß. Z.b. beim Jonglieren die Kaskade aufzeigen + Übungen mit zwei Bällen.
Am Ende soll jede Gruppe (bestehend aus zwei bis drei Personen) noch eine kleine Show machen. Dazu hat jede Gruppe eine kurze Einarbeitungszeit, um so etwas vorzubereiten, evtl. hier auch einen Battle zu starten.

Das zur Grobplanung. Jedoch fehlt es mir an konkreten Übungen für Pantomime, weitere für das Jonglieren, sowie man evtl. das zum Ende der Stunde geplante ‘Showprogramm’ bzw. Battle durchführen könnte. Ich bin euch hier für jede Idee dankbar, wie man was machen könnte, evtl. entwickelt sich daraus bei mir sogar noch was anderes, alles jede noch so absurde Idee ist willkommen :slight_smile: Ich weiß, dass hier einige von euch in diesen Bereich engagiert sind, deshalb hoffe ich mal auf positives Feedback.

Anmerkung: Die Stunde halte ich an der Uni, meine ‘Schüler’ sind Studenten - der Anspruch darf hier etwas höher liegen.

Vielen Dank
gossi

hey gossi schau mal hier, da gibt es super tutorials zu pantomime, einrad, jonglieren & co

am besten find ich das pantomimische laufen

Grandios, der isses! :slight_smile:

Noch Ideen für nen Finale? Battle… show? Mit den vorgegebenen Geräten was basteln, wobei ich die Chancen für Einrad, bzw. die Rollen/Indoor Boards gering sehe :smiley: Also Jonglieren VS Pantomime…

auch gut kann ich mir battles in der gleichen disziplin vorstellen, sprich jonglage vs. jonglage und pantomime vs. pantomime dann können auch das einrad und die indoor boards zum einsatz kommen.

Zum Thema Jonlieren: Ich hab die Erfahrung gemacht, dass es deutlich leichter zu lernen ist, wenn man zu zweit anfängt. Zwei Leute stellen sich Schulter an Schulter nebeneinander, in die äußere Hand kriegt der eine einen der andere zwei Bälle, der freie Arm kommt hinter den Rücken von Partner und so wird dann jonliert. Das hat den enormen Vorteil, dass man sich mehr auf das Muster konzentieren kann, weil man erstmal nur einen Arm koordinieren muss und zwischen werfen und nächsten Ball fangen ne viel längere Pause ist!

Aber noch was ganz anderes wie wär`s denn wenn ihr auch noch was mit nem Reifen macht. An der Hand drehen kriegt jeder schnell hin. Das ganze ist aber auch so ausbaubar, dass man ganz schnell was bühnenfähiges zusammen hat - mit Drehungen, zu zweit gegenseitig zuwerfen…

http://www.youtube.com/watch?v=JTdhPJQYTG0&feature=PlayList&p=DBA7396005E32AA7&index=2

http://www.youtube.com/watch?v=0-DUSBpOK3U
(Bei dem meisten was sie da macht, kann ich dir erklären wir das geht.)

Und jetzt noch mal was zum Verständnis: Du hat ne gewisse Zeit und sollst in der anderen Studenten deiner Uni “Bewegungskünste” beibringen? Und dafür kriegst du dann am Ende ne Note?

Danke, ich werds mit Aufnehmen, hab ich auch selbst schon gemacht. Hat jemand ne gute Seite mit Illustrationen, die die Kaskade aufzeigen?

@Reifen: Das zählt zur Rhythmischen Sportgymnastik, das gibts bei uns an der Uni als extra Kurs, fällt also nicht unter Bewegungskünste.

Genau, da geht aber noch ne Ausarbeitung mit her. Mein Thema ist jetzt Bewegungskünste, wir hatten aber auch schon Sachen, wie Partnerakrobatik, Rhönradfahren und Parcour :slight_smile:

Vielleicht hier das: http://www.jonglieren.at/theoprax/ersteschritte_baelle/

und hier hast du die Anleitung für viele verschiedene Grundtricks: http://www.sportunterricht.ch/lektion/spielen/spielen54.php