Gepäck für Einradtour

:slight_smile: Unter denen ohne Zelt ist der mit der Socke König :slight_smile:
…oder war das was anderes

Ok, ich will das Thema dann aber auch nicht weiter mit meinem SPAM-Kommentaren belasten.

Mein Tipp für Sommer
sowenig wie möglich:
lieber frieren als zu viel:

In der natur ist so eine dünne plane gegen regen besser als Zelt
wenn überhaubt

2 fach Gleidung muss reichen
außer hosen da brauchst du nur eine Kurze + ein dünnen pulli
jacke muss nur vor wind und regen schützen
rucksack muss wasserfest sein
Guten Wasserfesten schlarfsack

Sonstiges

Eisenschüssel/Becher Feuerfest
+Löffel + gutes grosses Scharfesmesser gutes Feuerzeug
>irgendwo kann man immer kurz ein gleines feuer machen
>und irgend was findet ich immer was brennt
wassersack-behälter
licht nur ein mini induktions lampe OHNE batterien
Aber Ohne gehts auch

Kernseife>: mit der kanst alles Waschen
Handtuch klein

konfort kanst weg lassen dass heißt licht brenner zelt oder so ein Schmarn

In Europa bekommt man min alle 2 tage was zum essen
>ich hab 10 tage nur von müsli und trocknem brot gelebt
einmal hab ich mir übern feuer würstel gemacht

geld Reisepass und aso ein schmarn noch
und was ihr sonst dabei habt
Einrad nicht vergessen

Und wo genau bekommt die Lampe ihre Energie her? :thinking:

Stimmt. Das fehlt noch auf meiner Liste :slight_smile:

Kurbel! Wird 1-2 min mit der Hand gekurbelt => läuft
Gibts jedes Jahr bei Aldi für 5.-
Ist allerdings recht gross und schwer. Ich denke, dass eine kleine LED Lampe erheblich leichter und genauso praktisch ist.

highlands

na dann hätte ich jetzt mal gern deine liste für unsere highlandtour ende feb.
zum klima:
tags auf den munros. -5° bis +5° regen, schnee und wind wind wind.
(wir hatten schon tagelang mehr als 50 mph mit spitzen von 110mph -klar da kann man nicht mal mehr laufen, aber man will ja auch nicht so enden wie die 2 zwanzigjährigen einheimischen die bei meinem letzten besuch 20 fußminuten von ihrem auto erfroren sind, weil der wind so stark war das du dich nicht mehr fortbewegen kannst)
nachts 5° bis 15° im glen - aber mit brennholz siehts da sehr schlecht aus, das haben die engländer vor 200 jahren schon verbrannt.
und mit menschlichen einrichtungen wie läden und hütten siehts da auch ganz schlecht aus…
wasser gibt überall mehr als genug.

denke am besten machen wir 1-2 tagestouren und dann wieder basisstation volvo.

jogi

Eine Winterliste kommt noch
Aber die Wird bischen länger da ist es doch bischen kälter ist
und ich denk nicht das ich da mit knapp 10-15kg Auskomme werde

Mit der sommer liste würde ich im sommer schon locker aus kommen
wenn die Temperatur in der Nacht nicht untrer 5-10° fällt
Und ich Hab auch mit tages temperaturen über 20° gerechnet
Das war was ich in Schweden dabei hatte 10 tage
ok ich hatte auch ein bascamp im Auto
ich hab aber auch immer in der freien natur gepent

und Im hohen Norden muss man doch bischen mehr dabei haben

Wurst nicht vergessen :wink: Ne Tour ohne Fleisch is nix

Da würde ich dann Gipfelstürmer empfehlen. Die sind handlich und damit kommt man jeden Berg rauf :roll_eyes: Ersatzweise tun es auch die Kaminwurzen vom Albrecht (Süd), der die Teile aus Österreich (Handl) importiert.

wirklich?

habe das mal zusammengestellt… sind 2 DIN A4 Seiten geworden. Soll ich die wirklich komplett hier reinstellen? Nicht, dass es gleich den Beitrag sprengt :wink:

mehr oder weniger ist da sicherlich alles schon dabei, es hängt halt extrem von den bedingungen und ansprüchen ab. bei unserer alpentour diesen sommer haben wir max. 8 kilo dabei gehabt, alles natürlich auf dem rücken (bei richtigem muni ist alles andere nicht brauchbar).
ich bezweifle, dass eine tour mit zelt, matte, schalfsack, kocher etc. auf dem einrad noch spass macht (mindestens für mich).

sag ich doch Schlarfsack ist dann schon fast zu fiel

Da schließ ich mich an!Alles was über 10Kilo raus geht ist zuviel und macht auch kein spaß mehr!

Vor 10 Jahren machte ich zwei Mehrtägige Touren.
Weder Schlafsack noch Zelt war in meinem Rucksack, dafür wurde das Volumen für Ersatzwäsche und ein Paar Ersatzschuhe, Regenschutz etc. gebraucht. Übernachtet habe ich in günstigen Gasthäuser.
Wichtig ist es einen bequemen Rucksack zu haben mit Bauch / Brustriemen, damit das Ganze gescheit fixiert ist. Das Allerwichtiste zum Schluss: Unbedingt Deinen komfortabelsten Sattel montieren. Das Mehrgewicht des Rucksackes drückt ganz schön auf die …r…

Ich würde das Einrad unbedingt mit einem Spritzschutz ausrüsten, sonst hast Du bei Regenfahrten nach wenigen Kilometern nasse Windeln :wink:

Ich benutze jeweils das SKS Shockboard, das noch ganz gut abhält und wenig Platz verbraucht. Allerdings muss zwischen Gabel und Pneu genügend Platz vorhanden sein.

Apropos Spritzschutz…
sowas brauche ich auch noch dringend für mein 29"er…
habe gerade nachgesehen, das SKS Shockboard ist nur für 26"-28" eignet. Hat schon jemand einen Spritzschutz am 29"er? wenn ja welchen, bzw. wie ist er befestigt?

Auch wenns jetzt nicht direkt zum Thema passt: zum Thema Anhänger am Einrad habe ich mir noch ein paar Gedanken gemacht und bin zu keinem zufriedenstellenden Ergebnis gekommen. Die Kupplung müßte möglichst nah an der Achse liegen, um die guten Fahreigenschaften nicht zu beeinträchtigen. Für Kurvenfahrten muß das Gelenk direkt an der Gabel angebracht werden. Um dem Rad nicht im Wege zu sein also über dem Reifen (ob dann der Hänger den Beinen in die Quere kommt wäre zu prüfen). Vom Antrieb her (damit der Zug des Hängers nicht den Sattel nach hinten zerrt) muß die Kuppling auf der Höhe der Achse, also hinter dem Reifen liegen. Diese beiden Bedingungen lassen sich meiner Meinung nach nicht wirklich vereinen.
Einzige halbwegs brauchbare Variante wäre ein möglichst kleiner Reifen, am besten mit hoher Übersetzung, damit man auch vorankommt - und die Hängerkupplung von der Achse aus in einem Winkel von 45° Grad nach hinten oben direkt über dem Reifen…

29"-er sind ja eigentlich 28"-er die Amis und Schwalbe haben mit dem Verwirrspiel angefangen, es gibt ja auch keine 27" Mountainbikes weil sie einen fetten Reifen drauf haben…

Apropos Anhänger: Die verrückten Tuttwiler sind mal mit einem Anhänger rumgefahren, das funktioniert tatsächlich, es war ein konventioneller mit Kugelgelenk. Vielleicht ist Dave wieder mal hier im Forum anzutreffen und kann noch was dazusagen…

bitte reinstellen, würd mich tierisch interessieren da ich gern den jakobsweg mim einrad nehmen will (weis zwar noch nicht obs kommendes jahr klapt, aber machen werd ichs).
kannst das ganze ja als anhang reinstellen

zum schlafack es gibt schlafsäcke die aus seide und kleiner als ein halber liter sind die langen im sommer völlig aus und sind wie gemacht für muni touren kombieniert mit einem stück zeltstoff hatt man einen vollwertigen schlafplatz der soviel platz braucht wie ne flasche und wiegen tut das nix also fast nix

Schlüpper und 'ne Zahnbürste