Geknotete Speichen

Moin Leute!

Ich habe geknotete Speichen vom Oli bekommen :slight_smile: (ist aber auch schon etwas her ;)).
Einige sagen, dass das Laufrad instabiler wird, andere sagen das Gegenteil.

Wie ist eure Erfahrung?

Gruß
Finn

Snowflake-Speichen

Hallo Finn !

Oliver hat mir auf dem GMTW das Laufrad auch mit geflochtenen Speichen neu eingespeicht, da mir vorher immer einzelne Speichen beim springen gebrochen sind. Das Laufrad hat danach super gut gehalten ! Kein Speichenbruch mehr und sehr stabil, also keine Achter oder Höhenschläge, was bei meinem Gewicht echt was heißen will. Leider ist jetzt bei mir die Gewinde auf der Suzue-Nabe platt gegangen, aber die Speichen hätten bestimmt ewig gehalten.
Wer behauptet denn, das durch Flechten das Rad instabiler wird und warum ?

Viele Grüße auch an den Speichengott Munimann !

Andreas

Moin,
ich speiche meine Laufräder ganz normal 3 fach gekreuzt.

Fazit: HÄLT

Ich habe das eine Laufrad fast 1 Jahr gefahren.
In der Zeit ist mein Gewicht zwischen 90 und 95 kg gewesen.
Ich habe etliche Srünge bis 1,5 m (natürlich nach unten) absolviert.
Keinen 8er …

Ich hatte leider noch kein Knödel-Speichen-Rad unter den Füße.
Ich frage mich (ohne Olli zu nahe zu treten), was das bringen soll ?

Grüße

Roland

Also das mit den Geknoteten Speichen klingt interessant

Aber ich weiß nicht was ich mir da genau drunter vorstellen kann

Vielleicht kann das mal jemand genauer erklären und/oder ein Bild mit anhängen??

Und ist das überhaupt eine “offizielle” Methode also kann ich das auch gleich so kaufen oder in einem Fahradladen machen lassen??

MfG Soku

Moin Sokudus,

hier ist mal ein Bild von meinem Muni mit geknoteten Speichen. Leider etwas hell, aber man kann es erkennen:

Gruß
Finn

Ach ja,

@Roland:
Was das bringen soll… Nun, mehr haltbarkeit, wie mir weiter oben ja schon zugestimmt wurde und besseres (stylischeres ;)) Aussehen :slight_smile:

Gruß
Finn

Ich weiß ja nicht so recht…

ich bleib lieber bei meinen normalen Speichen

Hi Jungs,Mädels&Allien.
Streiten muß man sich darüber nicht,was besser hält-is ziemlich einfach:
QUALITÄT halt.
Wenn man sich Mühe beim Einspeichen gibt und nicht fuscht,hält beides!!!
Optik und bessere Federung sprechen eindeutig FÜR die “snowflake”.
@Andreas: schick mir dein Laufrad zu,dann speich ich es dir neu ein;) (hab grade heile Finger :roll_eyes: )

Gruß Oliver

Mal 2 Fragen:

  1. Wie kommt man auf die Idee Speichen zu knoten?

  2. Und wie macht man das?

Sorry für den Doppelpost

Aber ich bräucht mal eine Antwort!!!:smiley:

Jaja, Geduld… Dich wird schon keiner übersehen ;).

Ja,ja…
Nur nicht hetzen;)
Mein PC is doch abgekackt (macht die Sau immer).
Ich muß doch immer zum Kumpel um ins Net zu kommen,weil meine Kiste im A (zensiert) ist :angry: .-

Über das Einspeichen gab’s doch beim GMTW einen workshop-warst wohl nicht da was :roll_eyes: ??=?

Wird wie “normal”,dreifach gekreuzt und dann bei der dritten Kreuzunk um 360 Grad gedreht-fertig.
Den Hinweis gab man mir bei “DT-Swiss” als ich angefragt hab,ob 3 oder 4 fach gekreuzt besser wäre.Antwort war,daß “snowflake” bei einem Einrad am besten federn würde und damit den besten Komfort.
Gruß Oli4

moin

müssen die speichen dafür länger als normal sein?

mfg sebbe w.

Hi,

laut Mr. Knödlispeichenfachman muniman müssen die 2mm länger sein.

BR

Roland