Europamarathon Görlitz 2018 3.06.2017

Mitfahrgelegenheit

Moin moin , werde aus der Nähe von Düsseldorf (Meerbusch) da hin fahren , habe ein Platz im Auto frei .Wer auf der Strecke liegt kann ich gerne einsammeln (oder mitfahren ) . Fahre evtl am Freitag abend schon bis nach Kassel und am Samstag dann weiter nach Görlitz .
Der Holzwurm

Wer Lust hat: wir haben am Samstag in Dresden offene sächsische Meisterschaft im Einradrennen. Für die Meisten dürfte es auf der Strecke liegen. Das 10km-Rennen wäre doch eine schöne Vorübung für den Marathon am Sonntag …

Als Ergänzung hier der Link

Pedale

Gibt es irgendwelche Bestimmungen bezüglich der Pedale?. In Düsseldorf waren meiner Erinnerung nach nur Plastikpedale erlaubt.

Christian

Wir haben jetzt keine Abweichungen von den IUF-Regeln vorgesehen. Und im aktuellen Rulebook gibt es dazu keine Reglementierungen, es ist also alles erlaubt.

Görlitz ist ganz schön weit rechts…also, auf der Karte jetz’. klar oder?
Ich könnte mir schon vorstellen, deutscher Meister über 42km in der Grupoe 47J./fatty mit Schlumpf (das Rad - bei mir gehts noch)/Realschulabschluß solala zu werden.
Aber da müsste ich ja ungesund früh anreisen…uff.

Also wir reisen fast alle Samstag Nachmittag an und machen Abends die Nudelparty mit. Übernachtung in der Schulaula neben dem Start ist kostenlos :slight_smile:

Gibt es auch eine Zeltmöglichkeit direkt neben der Aula/Turnhalle?

Nicht wirklich, ist alles Innenstadt.

für alle, die noch nicht da waren, das ist unser Schlafsaal (Bild 7 bis 14). Die ehemalige Annenkapelle, die durch Einziehen einer Zwischendecke zu Turnhalle (unten) und Aula (oben) wurde.
https://www.anne-augustum.de/de/gymnasium/rundgang-anne

If you think that Sunday’s marathon is not enough, you can take part in a small Muni tour in the Polish Jizera Mountains on Saturday. Currently it is planned to start at 11.00 o’clock at the lift in Świeradów-Zdrój or to leave Görlitz at 10 o’clock …

Schön war’s…

Bin froh mich doch noch kurzfristig angemeldet zu haben.
Glückwunsch an alle…
…schöne Grüsse, Jockel

Es war ein sehr gelungener Wettkampf mit einer schönen Atmosphäre im Ziel-Bereich. Besonders gut hat mir der Teil außerhalb von Görlitz gefallen und die vielen kleinen Duelle bis ins Ziel. Wenn nur die 1500 km Fahrt nicht gewesen wären. Trotzdem wäre ich nächstes Jahr wieder dabei.

Meine Zeit war mit 2:22 eher bescheiden, was aber im Wesentlichen auf meine Probleme bergab zurückzuführen war. Das muss besser werden.

Vielen Dank an die Organisatoren.

Christian

Die Ergebnisse sind online:
http://www.lausitz-timing.de/index2018.php?link=europa18

und auch schon erste Bilder:
https://www.larasch.de/event/15.-europamarathon-goerlitz-zgorzelec-2018

Danke an alle, die da waren und die weite Fahrt auf sich genommen haben. War wieder ein tolles Event. Ich hoffe, alle sind halbwegs staufrei wieder nach Hause gekommen.

Moin!
Mich sprach nach dem Marathon jemand vom Veranstaltungsteam an, ob ich wen von den Einrad-Organisatoren kennen würde. Man hätte zwei Einräder deren Piloten unterwegs verunglückt seien. Weiß jemand etwas darüber?
Gruß*
Gunnar

hinter mir hat es geich zu beginn auf welliger Polnischer Seite (ich kamm mir vor wie auf einem Trapolin) mal gekracht, die sind weiter gefahren. Ich glaube Rüdiger hat dabei eine Absprungrolle übers andere Einrad gemacht.

Laut Ergebnissliste sind auch nur 47 von etwa 60 angekommen. Wer fehlt da warum?

ich hatte mir das angemeldete Standart Einrad vom Jens um Mitternacht noch geliehen und hatte riessige Problem bergrunter und in den Kurven.

Jockel bei deiner Zeit hast Du nicht geübt vorher oder was war los?

Gut nach Hause gekommen (Umweg über Bad Nenndorf , Lulu) . Stehe nicht auf der Ergebnisliste . War bei meiner Ankunftzeit (3:29:04.467H Nettozeit)wohl schon geschlossen :stuck_out_tongue: . Für mich sehr anstrengend , aber Spaß germacht hat es trotzdem .

Von den Winsenern ist eine Gestürzt in Polen und hat sich den Fuß gebrochen. Daher haben an der Stelle 2 das Rennen abgebrochen. Lars hat die Räder soweit ich weiß wieder “gefunden”.

Jo die Räder sind wieder bei ihren Besitzern angekommen

Sch…! Ich wünsche eine schnelle Genesung und alles Gute auf diesem Wege!!!

Ergebnisse Deutsche Meisterschaft im Einradmarathon 2018 – 15. Europamarathon.

Bei bestem Wetter und Temperaturen im angenehmen Bereich für sportliche Höchstleistungen fand am Sonntag der 15. Europamarathon in Görlitz/Zgorzelec statt. Los ging die gesamte Veranstaltung aber bereits am Samstag mit der Nudelparty auf dem Markt sowie der Ankunft und der Siegerehrung der Langstreckenradfahrer des Race across Germany, die Nonstop von Aachen nach Görlitz gefahren waren. Für die Teilnehmer des Europamarathon gab es wieder die Möglichkeit kostenlos in einer Schule neben dem Start zu übernachten.

Am Sonntag wurde die Veranstaltung mit dem Start der Einradfahrer eröffnet, gefolgt von den Marathonläufern sowie den zahlreichen Teilnehmern der kürzeren Strecken zu Fuß, mit Skatern, Tretrollern oder Handbikes. Mit insgesamt 2 423 Teilnehmern in allen Disziplinen konnte ein neuer Besucherrekord aufgestellt werden.

Für uns Einradfahrer ging es nach dem Test über die Halbmarathondistanz im letzten Jahr diesmal über die volle Marathondistanz von 42,195km. Nach dem Start in Görlitz ging es dann zügig über die Neiße nach Zgorzelec. An einigen Stellen war der Asphalt dort ein wenig wellig, aber im Großen und Ganzen war auch dieser Streckenteil gut zu bewältigen. Da sich die Strecke an manchen Stellen auf der gleichen Straße entgegen kam, hatte man die Möglichkeit auch einmal die ersten und die letzten zu sehen und konnte nur staunen, wie schnell sich das Feld auseinander gezogen hatte.Nach der Rückkehr über die Neiße führte uns die Strecke durch die Stadt Görlitz bis an den Stadtrand und weiter über die Dörfer um die Landeskrone herum. Dieser Streckenteil hatte sehr guten Asphalt, aber auch die steileren Anstiege und Abfahrten. Die letzten Kilometer führten wieder durch die Stadt zum Ziel auf dem Markt.

Entlang der gesamten Strecke gab es in relativ engen Abständen 18 Verpflegungpunkte und besonders im Stadtgebiet säumten zahlreiche Zuschauer sowie Musiker und Trommler die Strecke und feuerten die Sportler kräftig an. Im Ziel wurden alle Marathonis von einer jubelnden Menge empfangen.

Der schnellste Einrafahrer bewältigte die Marathonstrecke mit ihren reichlich 400 Höhenmetern in einer Stunde und knapp 34 Minuten, nach 3 Stunden und 15 Minuten waren dann alle, bis auf die die abbrechen mussten, im Ziel. Insgesamt 48 Einradfahrer kamen ins Ziel, 16 davon in der Standard Klassen, die anderen in der Unlimited Klasse. Für eine Fahrerin endete das Rennen bereits in Zgorzelec mit einer Knöchelfraktur im Krankenhaus, alle anderen Stürze gingen zum Glück glimpflicher aus. Neben der Gesamtwertung wurde der Marathon für alle deutschen Teilnehmer als Deutsche Meisterschaft im Einradmarathon 2018 gewertet.

In der Standardklasse konnte die Marathonhochburg Düsseldorf ihre Stärke zeigen, Luis Albers aus Düsseldorf überquere bei den Herren als erster die Ziellinie, gefolgt von Jan-Luca Knetsch aus Lenting und Marek Tomecek aus Brno. Auch bei den Damen kam die Siegerin aus Düsseldorf, Lilli Albers siegte vor Lisa Herbst aus Zuffenhausen und Gerti Franz aus Lenting.

In der Königsklasse war die schnellste Dame Charlotte Leonhardt aus Dresden. In Vorbereitung auf den Marathon hatte sie sogar die sächsische Meisterchaft im Einradrennen am Vortag ausfallen lassen und auf die Verteidigung ihres Titels als sächsische Meisterin verzichtet. Dafür konnte sie auf der hügeligen Strecke von Görlitz sogar die alte Bestzeit aus Düsseldorf unterbieten. Hinter ihr kamen Helena-Phelicitas Wenk aus Erfurt und Ronja Bushuven aus Warendorf ins Ziel.

Bei den Herren kam der Sieger aus Hamburg, mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 27 km/h siegte Markus Jansky aus Hamburg. Um die Plätze zwei und drei gab es über das ganze Rennen hinweg spannende Duelle, die letztendlich auch durch mehrere Stürze entschieden wurden. Niklas Lajewski aus Rostock holte sich Silber vor Łukasz Chornikowski aus Krakau.

Die neuen Deutschen Meister im Einradmarathon sind damit: Lilli Albers (Std w), Luis Albers (Std m), Charlotte Leonhardt (Unl w) und Markus Jansky (Unl m).

Vielen Dank an den Europamarathon Görlitz-Zgorzelec e.V. für die perfekte Organisation dieses tollen Events und für die Möglichkeit eine Deutsche Meisterschaft austragen zu können sowie an alle ehrenamtlichen Helfer, Polizisten und Soldaten für die Streckensicherung, die Verplegung und die komplette Organisation.

Gesamtwertung
STANDARD DAMEN
[LIST=1]

  • Lilli Albers (Vanny Düsseldorf) 01:58:31.213
  • Lisa Herbst (SSV Zuffenhausen) 02:07:04.790
  • Gerti Franz (TSV Lenting) 02:54:13.697
  • Katrin Kuhn (Wild Wheelz) 02:54:56.740
  • Anne Marie Porth (TSV-Winsen) 03:06:52.307
  • Lydia Albrecht (Einradclub Erfurt) 03:15:14.800 [/LIST] STANDARD HERREN [LIST=1]
  • Luis Albers (Vanny Düsseldorf) 01:46:03.067
  • Jan-Luca Knetsch (TSV Lenting) 01:54:45.923
  • Marek Tomecek (TryOne Brno) 02:00:15.377
  • Rüdiger Auernhammer (TSV Lenting) 02:08:00.783
  • Jonas Pfannenstein (TSV Lenting) 02:10:11.227
  • Peter Theeg (Motor Mickten-Dresden e.V.) 02:16:37.66 [/LIST] UNLIMITED DAMEN [LIST=1]
  • Charlotte Leonhardt (SV Motor Mickten-Dresden e.V.) 01:45:40.173
  • Helena-Phelicitas Wenk (Einradclub Erfurt e.V.) 01:50:43.723
  • Ronja Bushuven (RSG Warendorf-Freckenhorst) 01:52:28.190
  • Lea Schulte (Lübecker Einradfüchse) 01:54:21.907
  • Rebekka Wiedener (-) 01:56:23.423
  • Luise Raithel (-) 02:01:04.127 [/LIST] UNLIMITED HERREN [LIST=1]
  • Markus Jansky (Ride Triton) 01:33:47.520
  • Niklas Lajewski (Uni Rostock) 01:42:37.750
  • Łukasz Chornikowski (Ericsson Cycling) 01:43:04.673
  • Malte Paschen (Ride Triton) 01:43:09.307
  • Petr Ejem (-) 01:44:42.943
  • Ferdinand Franz (TSV Lenting) 01:44:43.877 [/LIST]

    Deutsche Meisterschaft
    STANDARD DAMEN
    [LIST=1]

  • Lilli Albers (Vanny Düsseldorf) 01:58:31.213
  • Lisa Herbst (SSV Zuffenhausen) 02:07:04.790
  • Gerti Franz (TSV Lenting) 02:54:13.697
  • Katrin Kuhn (Wild Wheelz) 02:54:56.740
  • Anne Marie Porth (TSV-Winsen) 03:06:52.307
  • Lydia Albrecht (Einradclub Erfurt) 03:15:14.800 [/LIST] STANDARD HERREN [LIST=1]
  • Luis Albers (Vanny Düsseldorf) 01:46:03.067
  • Jan-Luca Knetsch (TSV Lenting) 01:54:45.923
  • Rüdiger Auernhammer (TSV Lenting) 02:08:00.783
  • Jonas Pfannenstein (TSV Lenting) 02:10:11.227
  • Peter Theeg (Motor Mickten-Dresden e.V.) 02:16:37.66
  • Tobias Pfannenstein (TSV Lenting) 02:18:33.017 [/LIST] UNLIMITED DAMEN [LIST=1]
  • Charlotte Leonhardt (SV Motor Mickten-Dresden e.V.) 01:45:40.173
  • Helena-Phelicitas Wenk (Einradclub Erfurt e.V.) 01:50:43.723
  • Ronja Bushuven (RSG Warendorf-Freckenhorst) 01:52:28.190
  • Lea Schulte (Lübecker Einradfüchse) 01:54:21.907
  • Rebekka Wiedener (-) 01:56:23.423
  • Luise Raithel (-) 02:01:04.127 [/LIST] [LIST=1]
  • UNLIMITED HERREN
  • Markus Jansky (Ride Triton) 01:33:47.520
  • Niklas Lajewski (Uni Rostock) 01:42:37.750
  • Malte Paschen (Ride Triton) 01:43:09.307
  • Ferdinand Franz (TSV Lenting) 01:44:43.877
  • Johannes Helck (-) 01:46:09.547
  • Finn Harwege (Circulum e.V.) 01:49:05.867 [/LIST]

    Alle Ergebnisse, Fotos und Berichte habe ich auf einradsachsen.com verlinkt:
    https://einradsachsen.com/2018/06/06/ergebnisse-deutsche-meisterschaft-im-einradmarathon-2018-15-europamarathon/