Einradständer

moin,

bin auf der Suche nach einem Fahrradständer, mit dem ich meine 2 Einräder bei mir im Zimmer abstellen kann…Hab in der neuen Wohnung weder einen Keller noch die Möglichkeit, die Wand anzubohren, daher such ich nach einem Fahrradständer, den man einfach hinstellen kann, ähnlich

Allerdings bin ich mir da nicht sicher, ob der 3"-Reifen von meinem 24"-Muni da überhaupt reinpasst, 3 Zoll sind doch 76,2 mm, gibts da überhaupt Fahrradständer, die diese Reifengröße aufnehmen können? Der 2,3" vom KH29 sollte ja zumindest bei dem zweiten reinpassen…

Hab auch überlegt, mir so was http://www.absperrtechnik24.de/Fahrradstaender/Blitz-Programm-schnell-lieferbar/Einzelparker/index.htm zu kaufen und dann auf 'nem Stück Holz zu befestigen, allerdings bin ich da auch bei den Reifenbreiten skeptisch…

Hat jemand Erfahrungen/Empfehlungen? Danke :slight_smile:

Wie wär’s mit 2 von denen:

http://www.einradladen.net/shop/show_product.php/cPath/11/products_id/66

Dann hättest du auch keine Probleme mit Reifenbreite und dem Sattel, der evtl. den Boden/die Wand zerkratzt. Alternativ könntest du die Einräder auch aufhängen.

Ich musste bei Fahrradständern schon mit 2,25" Breite den Reifen reindrücken.

Stefan Gauler hat im www.einradshop.ch auch einen Displayständer von QUAX, vielleicht wäre das was für dich. Unter Zubehör runterscrollen

6218
Displayständer für 4 Einräder
Professionelle Präsentation für Ihre Einräder.

Eigentlich für den Fachhandel gedacht, bieten wir diesen Ständer nun auch für Endkunden an.

Er bietet Platz für 4 Einräder.

** Hinweis ** Der Displayständer wurde ursprünglich für runde Gabelholmen gebaut, Qu-ax Einräder der neuen Generation weisen ein Ovales Rohr auf. Mit etwas Übung lassen sich auch Qu-ax Einräder problemlos montieren ( siehe Foto )
CHF 150.00

Mein 28’’-2.35 WTB-Stout habe ich vor diversen Supermärkten in typähnlichen Fahrradständern nur mit Mühe reinbekommen, gescheige denn wieder raus bekommen.

War aber ein guter Diebstahlschutz, da bis das Rad wieder raus gefummelt gewesen wäre, wäre ich schon mit meinem Einkauf zurück gewesen :wink:

Wie wäre es denn mit einem Wandhaken und einer Schlaufe (mit Haken?) zum Einrad aufhängen. Das ist eine einfache und schnelle und vorallem stabile Aufbewahrungsmöglichkeit.

Wandhaken ohne die Wand anzubohren? :thinking: Andererseits würde ich mich mal erkundigen, ob so eine Klausel im Mietvertrag überhaupt zulässig ist. Wie soll man denn bitteschön Möbel und Bilder aufhängen, wenn man die Wand nicht löchern darf? Ich bin ja sonst von der Einstellung her eher so’n Hausbesitzertyp, aber das geht dann doch zu weit.

Selbst wenn es breit genug für den Reifen wäre, dann würde solch eine Halterung doch nur das Rad aufrecht halten, Gabel und Sattel aber auf dem Boden liegen bleiben. Das würde mir von wegen der Platzausnutzung nicht zusagen.

Ich habe im Keller eine Holzleiste oben an die Wand geschaubt, die ich mit vier langen Holzdübeln versehen habe, die schräg nach oben aus der Leiste rausstehen. An diesen hänge ich die Einräder am Sattel/Sattelgriff ein. Das ist prinzipiell gut so und hat sich bewährt. Allerdings ist der Einradzoo zwischenzeitlich etwas gewachsen und meine neue Munibremse verträgt sich nicht so gut mit dem Holzdübel (Ersterer siegt langsam aber sicher!). Ich werde das also demnächst nochmal überarbeiten.

Das wird sicherlich wieder eine Hängekonstruktion, weil das einfach ist und den Platz optimal nutzt. Ich bin nach wie vor zuversichtlich, dass dafür eine paar Restmaterialien genügen werden und ich nichts zu investieren brauche.

@sanyaro

das Teil schau ich mir mal genauer an, scheint ungefähr das zu sein, was ich suche :slight_smile:

@ an-die Wand-Hänger, Wand-Dübler :smiley:

es wäre schon möglich, die Wand anzubohren, ist nicht verboten im Mietvertrag, aber da ich hier nur höchstens ein Jahr wohnen werd, vielleicht nur ein halbes, wollt ich die Wand möglichst in ihrem jetzigen Zustand belassen :smiley:

Hast du vielleicht einen Schrank/Regal mit einer zugänglichen Seitenwand?
Dann könntest du so einen langen Doppelhaken…

… da dranmachen und das Muni am Sattel aufhängen.
Hier ergibt sich auch nicht das Abstandsproblem, das ich bez. meiner Lösung neulich angesprochen hab.

Edit: jedenfalls bei einem Einrad. Bei zwei wirds vielleicht doch knapp…

Wie säh es denn mit einem Gitarrenständer aus?
Etwa so in der Art: http://www.thomann.de/de/km_17685_memphis_20.htm

Praktischer wäre ein Montageständer:

Äh… nein. :thinking: Oder war das jetzt ironisch gemeint?
Ich finde die Idee mit dem Gitarrenständer genial. Hat das schonmal jemand ausprobiert?

Hab mir jetzt

http://www.amazon.de/gp/product/B000LQ2A74/ref=oss_product

und

http://www.amazon.de/gp/product/B000NB07AO/ref=oss_product

bestellt, mal antesten :smiley:

der untere ist glaube ich recht sinnvoll - bin sehr gespannt ob das gut geht!

Habe mir vorhin schnell genau den von meinem Kollegen ausgeliehen, er scheint mur gar nicht geeignet, weil das Einrad nicht aufrecht stehen bleibt.
Es wird nur der Reifen gestützt aber die Gabel wird nicht gehaltenund das Einrad legt sich hin! Hätte ich ein bisschen weitergedacht wärs ja klar gewesen… :slight_smile:

Sogar das mit dem Rad stützen reicht mir, hauptsache, die Pedale kratzen nicht dauernd übers Parkett :smiley:

Ich hoff, es wird bald geliefert, dann stell ich Fotos von den Konstruktionen rein.

Hier der opimierungsfähige Status quo:

Da steht doch ein Schrank. Wie wär’s damit: Du besorgst dir ein stabiles Rundholz (z.B. Spatenstil), sägst oder feilst die Rundung etwas weg, um eine bessere Auflage zu haben und schraubst es von oben auf den Schrank. Fertig!

Ein Rundholz, zwei Schrauben, Muttern und Unterlagsscheiben: das kostet einen Apfel und ein Ei und es steht nichts mehr dumm im Weg rum. Falls das nicht sicher absturzsicher genug sein sollte, dann kann man immer noch von oben einen Holzdrübel in das Rundholz setzen, der dann in den Sattel ragt und ein Abrutschen verhindert.

Ich habe mal so was gemacht, um Klamotten dranhängen zu können. Da habe ich nun das Freestyle gerade mal drangehängt und es abgelichtet, damit man vielleicht besser versteht was ich meine.

Oder du schraubst parallel noch eine zweite Stange hin, mindestens Sattelbreit auseinander. Durch reinstecken und anschließendem Drehen des Einrads um 90° hat das Einrad einen sicheren “Stand” und kann nicht mehr abrutschen.:slight_smile:

Es hält :smiley: Hab jetzt beide Gitarrenständer, der größere funktioniert bei beiden, hab jetzt mein 24" da rein gestellt, und darauf geleht das 29" (geht mit handlebar besser, aber die hab ich heut beim Downhill runter)

Und was macht man an den anderen Tagen der Woche? :roll_eyes:

Bin erst jetzt über diesen Thread gestolpert, wollte aber trotzdem noch meinen Senf dazu abgeben. Jedes Einrad hat einen eingebauten Ständer: stell es kopfüber auf den Sattel und lehne es mit Reifen oder Pedal an die Wand und das Ding steht. Für eine Schaufensterpräsentation ist das vielleicht nicht optimal, aber fürs Verräumen des Einrads tut es das. Allerdings könnte die Wand verkratzen oder verschmutzen, da wo man das Einrad anlehnt. Aber da kann man ja etwas dazwischen machen, z.B. Pappe.