Einrad-Tandem

Einrad-Tandem:

Ob man damit tatsächlich fahren kann?
Die Jungs im Vid sind ja nicht allzu weit damit gekommen… :wink:

633968163340717598.jpg

ich denk mit n bisschen übung geht des aba man müsst halt gleich schwer sein

Lol das ist ja geil xD

Die Felge tut mir dennoch leid :smiley:

Kein Plan ob man damit fahren kann.
Schweinegeiles Fahrgerät, aber ich glaube nicht das es geht…

Weia, was es auf der Seite so alles an Schwachsinn gibt…

Zu dem oben abgebildeten Einradtandem: irgendjemand hatte mal nen Link gepostet, wo die darauf 1-2 Meter weit fahren. Habe den Link aber nicht auf die Schnelle gefunden… :frowning:

in muenchen gab es so was auch schon mal vor etwa 10 Jahren allerdings haben die beiden sich da angesehen

Habt ihr sowas schon mal gesehen??? :stuck_out_tongue:

wie geil!!! SO ein ding will ich haben!

Martin

cool aba ob sowas von nutzn is???

müsste noch ein bisschen schneller sein, dann wäre es nützlicher. ber es ist eher ein Hingucker.

Mal wieder zurück zum Thema Tandem: hier unter dem Abschnitt “Tandem” finden sich ein paar Erwähnungen. Insbesondere daß die beiden Bartl Brüder auf ihrem Tandem ziemlich souverän unterwegs waren kann ich bestätigen. Die hatten sich ein Tandem gebaut, bei dem sie sich gegenübersaßen, so daß einer vorwärts und der andere rückwärts gefahren ist.

Also ich hab auch schon mal so ein Teil gesehen. Ausprobieren wollt ich´s aber nicht. Mit viel Übung soll´s aber gehen. Wichtig ist, dass die zwei Fahrer das gleiche Gewicht haben

Tim

Ich hab vor einigen Jahren so ein Teil schon mal Probe gefahren. Es war auf der EJC 2002 ein Proto-Typ von Semcycle.

Es ging eigentlich schon nach einigen Versuchen, dass wir dabei ein paar Meter weit kamen, mit etwas Übung sollte es also auch möglich sein ein Tandem souverän zu fahren.

Die Hauptschwierigkeit dabei ist, dass beide Fahrer Ausgleichsbewegungen machen, die zusammen genommen dann eher destabilisierend wirken.
Eine Überlegung war deshalb, dass es einfacher ist, wenn der Fahrer hinten nicht Einrad fahren kann und deshalb einfach nur in die Pedale tritt, während der Fahrer vorne sich um das Gleichgewicht halten kümmert.

Hannah

:smiley:

Klingt in der Theorie gut, in der Praxis wird jedoch die hintere Person angstbedingt reflexartig Ausgleichsbewegungen zu vollziehen versuchen, da sie sich unsicher fühlt.

Falls du das nicht glaubst, so empfehle ich dir mal folgendes Experiment:
setze dich verkehrt herum auf den Beifahrersitz eines Motorrads und bitte die Fahrerin, schöne Kurven und Slalom zu fahren. :wink:
Du wirst sehen, dass es nicht so einfach ist, NICHT auszugleichen [versuchen]!

Du stirbst 1000 Tode (schreibt einer der genau dies vor 30 Jahren auf einem Krafti auf dem Schulhof durchlitten hat :wink: )

es ist ja meiner Meinung ein ganz anderes Fahrgefühl auf einem Tandem mit Beifahrer, der nicht Einrad fährt, da man das Einrad dann von einer anderen (ungünstigeren) Position steuert. Ich denke das beide Fahrer Übung brauchen im normalem einradfahren, UND tandem fahren.

Tandem

Das is der farfunugen

Die zwei Fahrer müssen nicht unbedingt genau das gleiche Gewicht habe. Das gleicht sich schon aus, durch Stellung des Einradtrahmens gegenüber der Horizontalen.
Nach fast 30 Jahren haben wir unser Tandem mal wieder gefahren:

Ein bißchen enttäuscht bin ich jetzt schon aufgrund des fehlenden Propellers. :wink:
Aber schön, daß du noch unter den Einradfahrern weilst. Von dir hat man ja schon ewig nichts mehr gesehen und gehört.
Wer ist denn dein Copilot? Vor gefühlten 1000 Jahren hattest du ja auch mal probiert, dieses Teil mit mir zusammen zu fahren, wobei wir allerdings kläglich gescheitert sind. Der Herr muß also durchaus eine gewisse Routine mitbringen.

Das ist derjenige, mit dem ich’s ursprünglich gelernt habe. Damals auch ein WG-Mitbewohner. Und ja, das war viel Arbeit :wink: aber wir waren Studenten (vor Bologna) und brauchten das Geld…
Wie’s aussieht fahren wir das Ding heute auf der München-Con in live und realtime