Drag seat

Bitte:

Hätte gerne ein paar Tipps und Tricks wie man es anstellt den sattel bei drag seat in front aufzuheben…Danke schonmal!

Einfach probieren irgendwann geht’s. Ich finde es mit niedrigem Sattel leichter. Und pass auf den Kopf auf :slight_smile:

Horch nicht auf Niels’ ‘niedriges Sattel gefasel’ (das war lustig gemeint, nicht gemein, goi Niels :)) :slight_smile:

Es hilft, wennst beim aufheben in die Knie gehst, und dich nicht nach vorne beugst!

lg
wogri

gut,danke!Den tipp mit dem in die knie gehen hab ich auch schon oft bekommen.Kann man wohl nix anderes machen und üben üben üben.Okay,das mit dem niedrigen Sattel ist vielleicht nicht so doll,weil ich kann ja in der Kür nicht die ganze Zeit mit nem niedrigen Sattel fahren.Sieht ja bisschen dämlich aus,ne?!Trotzdem danke.

Niedriger Sattel ist beim Drag Seat eigentlich eher hinderlich bzw. macht die Sache schwerer. Zum Aufheben sind mir zwei Technik bekannt:

  1. Man packt die Sattelstange mit der Hand und zieht den Sattel hoch
  2. Man schnippt die Sattelstange mit der Hand nach oben und beim Durchdrücken der Knie (beim Aufstehen) fängt man den Sattel mit der Hand.

Ich kann zwar beide, die Unterscheiden sich auch nur minimal, bevorzuge allerdings die zweite Methode, da sie mir mehr liegt. Felix hingegen z.B. bevorzugt die erste Methode. Also da ist es wieder eine subjektive Einstellung, welches Verfahren einem besser liegt. Die zweite Methode sieht, so mein Geschmack, auch optisch besser aus :wink:

Ride on
gossi

@ gossi ich versteh nummer 2 nicht. :thinking:

@esel Ganz tief in die Knie gehen und nicht nach vorne beugen!!!
Mit einer Hand nach unten zur Gabel greifen und nicht nach unten sonder weiter nach vorne schauen.
Nicht langsamer werden.

Sattelhöhe ist egal, geht mit Freestyle und Trial gleich.

ja, das ist so voll scheisse erklärt, vorgemacht ist das voll simpel, aber ich will es nochmal erklären:

Also, bei Methode eins geht man in die Knie, packt die Sattelstange und zieht die Stange nach oben. Die Hand bleibt dabei die ganze Zeit über an der Stange und hällt die fest, bis der Sattel wieder in der Rodeo position ist und die hand dann wieder den Sattel hält. Bei der anderen Methode packt man auch die Sattelstange, schnippt die dann nach oben. Die Hand umfasst die Sattelstange dabei nur einen Moment, bis diese nach oben geschmissen wird. In der Zeit, in der man sich aus den Knien wieder hochdrückt wird also die Sattelstange hochgeschmissen und aufgerichtet fängt man den Sattel.

Ist quasi wie ein Kick-up nur aus der Fahrt und mit der Hand. Ich hoffe so ist’s deutlicher, sonst schreib ich nochmal :slight_smile:

Nene,ist schon okay.Danke.Hab es kapiert.Wahrscheinlich muss man alles mal ausprobieren und man weiß vorher nicht was bei rauskommt.Weiß nur noch nicht,ob ich jetzt nach vorne gucken soll oder auf die Stange.Vlt ist es doch günstiger hinzugucken,wo man hingreift,damit man auch trifft:-)Also die meisten,die ich kenne,gucken hin…

hey jungs/mädels,

und jetzt mal bitte die erklärung um überhaupt ordentlich dragseat zu fahren…ich bekomms einfach nicht mit der stabilität zur seite hin (wenn ich dann mal in den wintertagen in eine halle muss). wäre froh über den ein oder anderen tipp.

danke
felix

Also du musst dir immer denken,weiter treten…auf keinen fall aufhören,immer weiter…und irgendwann geht das dann…man muss natürlich zuerst sicher rodeo fahren können und den sattel frei halten.Das mit dem sicher fahren kommt irgendwann,einfach fahren und nicht aufhören.Anfangs wackelt man auch noch,manchmal auch später noch.

Ich habe eine 3. Methode. Ich fasse direkt den Sattel an.
@Wogri mach mir das mal nach mit der Sattelhöhe (das war lustig gemeint, nicht gemein, goi Wogri ) Dafür kann ich das mit der Sattelstange nicht.

Für Freestyler fällt diese Option ja weg niels…

Was mir aber dazu noch einfällt, von wegen niedrigem Sattel: Das einzige was daran lustig ist, ist den Sattel von Drag Seat in back nach in front durch die Beine zu schmeissen, so wie es David im Union Trailer macht. Dazu nehm ich im Training manchmal nen Rad von den kleenen, damit das auch gut unten durch passt, aber da fehlt mir dann der Schwung dazu, weil das Rad dann von der Hose gebremst wird und zwischen den Beinen hängen bleibt. Liegt aber vlt. auch daran, dass ich mit den Chucks noch nicht den Schwung bekomme, damit’s dann komplett durchkommt. Ich bekomm mit Chucks den Sattel, wenn er hinten hängt nicht mit den Füßen hoch, dazu ists irgendwie zu lange. Ich halte diese Möglichkeit aber nach wie vor durchführbar, auch wenn das in den ersten paar mal probieren (mit chucks) schmerzt, so whatever…

  • Bei anderen Schuhen, kann man die Gabel auf dem Schuh ablegen und mit der Tretbewegung holt man noch mehr Schwung raus…

Muhahhaha. Wast du überhaupt, wos ‘goi’ hast? I bi ma do jo net gaunz sicher. Goi hast ‘gelle’ oda ‘gell’ oda wie a immer ihr dazu sogn würdets :slight_smile:

Oba i glaub du host recht: I kann des teil direkt am Sattel glaub i net aufheben :slight_smile:
Meine Drag-Seat-in-Front-Pickup-Erfolge sand oba eh eher wenig, i glaub i hob des erst 10x gschofft. Dafür hob i immerhin schon 5x den pickup mit der Ferse gschofft…

whatever… (sorry fia österreichisch)
lg
wogri

Mhhm,also ich glaub an den Sattel werd ich wohl eher nicht drankommen.Das ist zu weit weg:-)Also methode 3 fliegt raus.

Kann man meines Erachtens nach sehr gut üben mit Rodeo fahren die Stabilität zur Seite. Den Sattel immer weniger festhalten und sehr gut als Vorübung für Dragseat finde ich auch, den Sattel an der hinteren Kappe zu halten (also auf der hinteren Seite) und möglichst weit wegzustrecken vom Körper. So kannste nurnoch minimal das ‘Geschlacker von unten’ ausgleichen.

grüße,
tassilo

Goi, ‘gelle’ oder ‘gell’ hört man im Norddeutschen selten. Aber ich verstehs schon.
Hab das Aufheben auch erst auf m Wunschkonzert probiert (und gestanden). Ist mir bei diesem Thread aufgefallen, dass ich da eine andere Technik hab. Schön dass wir Einradfahrer die Ideen so vielseitig umsetzen :slight_smile:

Hast du bei dem Fersending irgendwie n Trick oder spezielle Schuhe? Ich schaff bisher nur das Fangen aber nicht das Weiterfahren und in 5 von 5 versuchen tut mir die Ferse weh.

Beim ‘Fersending’ gibts keinen tollen Tip, weil ich ihn bei weitem net stabil kann (es mangelt schon am stabilen Drag-Seat ::). Ich schaffe es oft, dass ich das Rad damit hebe, aber nicht allzu oft, dass ich es wirklich ‘stehe’.

Also, soweit ich mir das selbst erklären kann tut man da so:
Fuß der ‘dingt’ steht am fußballen auf dem pedal, und wird dabei ziemlich nahe dem Rahmen platziert (wobei ich es auch oft schaffe, ohne ganz innen zu sein). Wenn der ‘ding’-fuss ganz unten ist (bei der Pedalumdrehung), fuss extrem verdrehen, sodass die Ferse das Ding raufholt. Ich hab da glaub ich Glück, ich erwische den Rahmen ganz gut mit der Ferse und hab keine Schmerzen. Schuhe sind die DC die ich eh am Wunschkonzert eh auch angehabt habe.
Wenn der Sattel am Hintern ist greifst du halt mit der Hand hin, und fährst seat in back weiter, trallalaaa…

liest sich leichter als es ist, finde ich. ich schaff das vielleicht jedes 5te Mal, obwohls so ein geiler Trick wäre…

lg
wogri, goi?