Da ONZA Hub

Hab keine lust was dazu zu schreiben, bin voll müde:

http://www.unicycle.uk.com/shop/shopdisplayproduct.asp?catalogid=522

und

http://www.unicycle.uk.com/shop/shopdisplayproduct.asp?catalogid=524

Kostet 130 Pfund, also ca. 190 Euro…

guckts euch an, Felix,

bis dann,

Mo

Ruhrpott Unitrials

Oder hier.

Da gibts das ganze zusammen für 120 Pfund…

mfg Nils

Iss ja ein echtes schnäppchen!:smiley: :smiley: :smiley:

mfg

Moritz

Ruhrpott Unitrials

Hey Mo,

klasse dass du das sofort gesehen hast. Somit verliere ich net allzu viel Zeit beim bestellen grins Endlich könnte mein 26er mal längere Kurbeln bekommen…

Danke dir!
fetten Gruß
_Felix

hi,
irgentwie bringen bei mir längere kurbeln nix ich hab mir 153er beim fahradladen geholt (hatte vorher 127er) drangemacht und ersmal hingeflogen :smiley: beim springen hab ich auch nix bemerkt (hab ohne die langen neuen rekord 27cm :slight_smile: ) und irgentwie konnt ich den sattel net richtig einstellen weill wenn mein rechtes bein ganz unten is is das linke total angewinkelt … ich glaubs liegt daran das ich so zu klein für langere kurbeln bin und die 127er bein mir praktisch als ca 150er für große leute gelten (öhöm so irgentwie:) )
cya
josh

Hey Josh,

kurze Kurbeln sind grundsätzlich für höhere Geschwindigkeiten, für eine Umdrehung wird hoher Kraftaufwadn gefordert. Für kontrolliertes Fahren/Springen sind längere Kurbeln 100pro besser, weil der Hebelarm eben länger ist. Mit der Körpergröße hat die Geschichte nur bedingt was zu tun, eher noch mit der Sattelhöhe…

_Felix

also soll ich den sattel höher oder tiefer machen weil ich fands mit langen kurbel irgentwie einfach unsicherer ich schraub se nochmal drann und versuch mich dran gewöhnen ich schreib dann wie ichs find …
cya
josh

Also, ich versuch mal ein bisschen aufzuklären.

der Felix will ja längere Kurblen für sein 26er haben. Der fährt damit ja auch berge runter. Mit längern Kurbeln hat man also einen grösseren Bremsmoment. Is ganz einfach ein Hebelgesetz. Längerer Hebel bringt mehr wirkung als kurzer hebel bei gleicher energie. Merkt jeder Freestyler der ma versucht hat auf nem 20 zoll rad mit 102er kurbeln ne Berg runter zu fahren. Man kann kann einfach besser bremsen mit längeren Kurbeln.

zum Trialn:

Da gehen die meinungen ein bisschen auseinander. Aber grundsätzlich ist zu sagen das man (wie felix schon sagte) durch die längeren Kurbeln mehr kontrolle hat und auch einen gröseren absprungmoment hat. Allerdings kommen dann noch so sachen dazu wie das man mit kürzeren Kurbeln schneller anfahren kann und so beim Rollinghop mehr energie in die höhe bringen kann…naja zu theortisch.

Wenn du auf andere Kurbeln beim Trialn wechselst kannst du die sattelhöhe eigentlich so lassen (allerdings weis ich ja net ob du 20 oder 24er fährst und ob du seat out oder in springst). Ich hab genau das selbe problem das ich wenn ich auf ne andere Kurbellänge wechsel mich erst einfahren muss bis ich wieder normal sicher fahren kann.
Welche Kurbeln man nimmt hängt natürlcih auch immer davon ab was man machen will.

Nagut das war jetzt viel gelabert, ich verstehe selbst nicht so viel von der theoretk, können hier bestimmt viele besser erklären, hoffe ich konnte dir trotzdem weiterhelfen.

Bis dann,

Moritz

Ruhrpott Unitrials

jo danke! ich hab irgentwie keine ahnung wat seat out oder seat in is ich spring noch voll scjlecht also nix mit rad zur seite oder so ich zieh einfach am sattel und spring dann halt…
cya
josh

ich hab jetzt die längeren kurbeln drangemacht und bin jetzt schon recht sicher auf denen und hab glaub auhc mehr kontrolle…
:slight_smile:

cya
josh