Anfänger Trial Frage Thread

Hallo,
ich dachte mir, ich mache einen Anfänger Trial Thread auf, da die SuFu keine (für mich) gescheiten Resultate ergeben haben.
Ich bin seit kurzem stolzer besitzer eines Qu-Ax Trial.
Anfangen würde ich gerne mit einfachen Fertigkeiten wie das überspringen von Bordsteinen, auf (noch relativ breiten) Mauern fahren und dann runter springen.
Ich beschränke mich erst mal auf die beiden Techniken.

Leider habe ich beim springen Schwierigkeiten hoch genug zu springen und ich schaffe es auch nicht immer zum richtigen Zeitpunkt den Absprung. Mir scheint es, als müsse die Kurbel immer in einer gewissen Position sein. Mir ist natürlich klar, dass, wenn sich die Kurbel im oberen oder unteren Totpunkt befinden, springen wohl nicht machbar ist, aber muss die Kurbel tatsächlich immer horizontal ausgerichtet sein oder wäre das Springen auch möglich, wenn die Kurbel z.B. einen Winkel von 45°C hat?
Zur Technik versuche ich meine gesamten Körper aus einer C - Position (Oberkörper stark nach vorne gebeugt) mit Schwung zu strecken, während ich mit einer Hand am Griff das Einrad versuche hoch zu ziehen, da mich der Schwung nach oben katapultieren soll.
Die Position der Pedale versuche ich in einen Winkel von ca. 25°C nach unten (Fußspitzen zeigen zum Boden) auszurichten.
Die Knie Winkel ich noch nicht an sobald ich mich komplett gestreckt habe, da ich so das Einrad noch nicht kontrollieren kann. Aber ich denke, um höher springen zu können, muss man die Knie ab einer gewissen Position anziehen. Ich denke die Position ist dann erreicht, wenn der Körper gestreckt ist und der Kopf eine Linie mit der Gabel bildet.
Ist die Technik fehlerhaft oder ok? Worauf sollte geachtet werden?

Bei dem versuch auf einer Mauer zu fahren stellt sich die Frage, ob man mit einer bestimmten Technik anfahren sollte. Leider kenne ich außer Balance- und Pendeltechnik keine anderen Techniken. Aber es kann ja sein, dass sich für das Losfahren auf einen Untergrund wo man die Balance halten muss wie auf Balken, Mauern oder ähnliches sich eine bestimmte Technik anbietet. Kann das sein?

bb

Zum Hochsprung:
Springen geht am besten, wenn die Kurbeln wagerecht zum Boden sind (ist auch mit anderen kurbellstellungen möglich aber weniger gut), um höher zu Springen macht man einen Vorsprung und hält den Sattel vor dem Körper, um das Einrad höher ziehen zu können.Den Schwung holt man hierbei eher aus den Beinen als aus dem Oberkörper, über Pedale und Fußstellung mach dir einfach keine Gedanken, das kommt von alleine :). Ein Tutorial dazu (auf englisch):

Auf Balken hüpft man meistens drauf, und geht dann in den Stillstand, wenn man dort die Balance gefunden hat fährt man los. (Auf längeren Balken sieht es häufig so aus: Stillstand, eine Radumdrehung fahren, wieder Stillstand, wieder fahren usw.)

jup, sieht anders aus als ich es versucht hatte. Leider schaffe ich es (noch) nicht den Sattel vor mir zu halten (Seat out).
Das was ich meine sah ungefähr so aus:

Wobei ich es mir zwar gelingt vom Sattel aufzustehen, den Oberkörper zu strecken, um den Schwung zu nutzen. Aber leider schaffe ich es nicht noch die Knie anzuwinkeln, um höher springen zu können.

Anfänger

Hallo,

ich bin fahre seit ca. 2 Jahren off road, aber ich kann nach wie vor nicht über kleine Hindernisse springen. Ich weiß nämlich nicht wie man das Einrad hoch bekommt. Hat da jemand einen Tipp?
Lg

Hallo Anja!

willkommen ersteinmal!

zum einen kann man über kleine hindernisse auch drüber fahren, gehsteig oder sowas ist für gewöhnlich kaum ein probem.
aber zum hüpfen:
beide pedale auf gleicher höhe haben (am besten im stehen) und dann einfach ein bischen hoppeln, wie du im stehen auf den ballen auch hoppeln würdest.
und dann einfach üben, üben üben und dann bekommst du irgendwann ein gefühl und kannst immer länger hoppeln und immer höher hüpfen!

schafst du schon!!

In seinem Channel ein wenig in den Videos zu stöbern lohnt sich. Sind gut gemacht und gute Tipps dabei.

Seitdem ich eine andere Methode versuche, scheint mir das Springen besser zu gelingen. Ich meine das Springen vorne weg über ein Hindernis wie z.B. ein Bordstein während der Fahrt und nicht seitlich.
Wenn ich darauf achte dann ab zuspringen, wenn die Pedale eine horizontal Position erreicht haben, scheint mir das Springen besser zu gelingen. Vorher habe ich immer versucht von einem bestimmten Punkt aus ab zuspringen. Was nach meiner Meinung das größte Hindernis ist, ist nicht aus dem Oberkörper den Schwung zu holen, sondern einfach die Knie anwinkeln und die Beine Richtung Oberkörper heranzuziehen. Das Hindernis ist daher größer, weil es um einiges schwerer ist das Einrad zu kontrollieren. (Falls die Technik überhaupt stimmt, auf den Videos kann man das nicht so gut sehen.)

danke :slight_smile:

vielen dank für den tipp, ich werd´s mal probieren.

ich weiß, über ganz kleine hindernisse fahre ich eh drüber, aber es gibt gewisse stellen, die mit springen sicher leichter zu “passieren” sind. außerdem möcht ich das auch können, schaut ja voll super aus :wink:

bist du eher streerfahrer, oder downhill,…?

lg

danke für das video :slight_smile:

ich hab ja eigentlich mit hockey angefangen… fühl mich auch immer noch in der halle am wohlsten, komm aber jetzt (ausbildung) nur selten heim und somit auch nicht oft in die halle.
von dem her schau ich, dass ich sowohl Muni- als auch street-mäßig weiter komm, muni ist mir da aber lieber.

du packst das schon, so schwer ist es ja nicht!
viel spaß beim üben!!
:smiley:

danke für den Tipp :slight_smile:
glg

oh cool, aber muni und streetfahren sind ja auch super aktvitäten oder?
wo kommst du denn her?

danke :slight_smile: ich werde mich bemühen!

Grundsätzlich zum Springen aus der Fahrt. Das ist genauso leichter wie das Springen am Stand wenn die Kurbeln möglichst parallel zum Boden sind. Da z.B. bei Street oft jeder Zentimeter zählt ist es sinnvoll die Anfahrt so zu gestalten, dass sich die Kurbeln am Absprungpunkt genau in der richtigen Position befinden. Den Absprung in absolut jeder Kurbelposition zu üben macht mMn nur für Muni Sinn, weil man dort im Normalfall die Anfahrt nicht vorher “abmisst”.

Um wirklich hoch springen zu können spielt alles zusammen, auch das Schwung holen mit dem Oberkörper. Das anwinkeln der Knie ist aber ein sehr effektiver Weg die Sprunghöhe zu erhöhen und sollte für Trial sowieso gelernt werden. Das sind aber alles Dinge die man einfach mit der Zeit von alleine lernt. Was mir persönlich bei verschiedensten Dingen immer wieder hilft ist die Videoanalyse der eigenen Techniken. So erkennt man meist auf einen Blick was man ändern oder besser machen kann, um, ohne zusätzlich Kraft aufzuwenden, ein besseres Ergebnis zu erzielen (das ganze umzusetzen ist aber wieder eine gaaaanz andere Geschichte :roll_eyes: ). Einfach ausprobieren ist immer noch das Mittel der Wahl. Irgendwann funktionieren die Techniken von ganz allein.

stimmt schon, ich komm bloß leider nicht so viel dazu. hab in der regel ca von 9 bis 9Uhr unterricht, mit 2 1/2 stunden mittagspause und soll nebenbei noch lesen, schauen, hören, sprteln, sprechen, proben und was weiß ich noch nicht alles! ahja, essen und schlafen!!
komm somit kaum zu irgendwas :smiley:

ursprünglich aus schwaig (=>Schwoagara) im landkreis kelheim, niederbayern!
jetzt wohn ich in burghausen in oberbayern…

ui, das wird echt knapp. sann musst halt auf deinen schlaf verzichten und nachts fahren :wink:
wie lange fährst denn schon einrad?
lg

ui, das wird echt knapp. sann musst halt auf deinen schlaf verzichten und nachts fahren
wie lange fährst denn schon einrad?
lg