36 Zoll Cross Country Einrad zum Gassi gehen?

Reifenwechsel

War der Reifenwechsel schwierig?
Ich hatte noch keinen Platten mit dem TA. Ich könnte mir vorstellen, das ist ein Kraftakt, ihn von der Felge zu bringen. Und diese dabei nicht zu verkratzen.

Nein, war nicht anders als bei einem 26" Reifen am MTB.

Mit der richtigen Technik braucht man keine Gewalt anwenden. Man schafft dort, wo man ihn von der Felge bekommen möchte Platz, indem man den Reifen mit beiden Händen vor-/zurück bewegt. Den restlichen Reifen so platzieren, das er in die Mitte der Felge liegt, dort ist der Radius etwas größer.

Die Montage des Nightriders war fast noch einfacher als die Demontage des TA.

LG AXXI

Die legendären Schwierigkeiten beim Wechseln von 36"-Reifen kommen nicht vom Reifen, sondern von der Felge. Die alte KH-Felge war das Problemkind. Bei neueren KH-Felgen soll das angeblich auch besser geworden sein (habs selbst noch nie ausprobiert). Qu-Ax war da schon immer unproblematisch. Ich hab schon Nightriders ohne Verwendung von Werkzeug auf Qu-Ax Felgen aufgezogen.

Fahreigenschaften:

Erster Aufstieg:

Am 21.05. hatte ich das 36er erstmals ausprobiert. Der erste Aufstieg wurde gefilmt:
http://vimeo.com/96644770

Ich dachte, der Aufstieg ist mit einem 36er schwierig, da man ja recht hoch sitzt. Daher habe ich Protektoren angezogen und bin auf’s weiche Gras damit. Ich war überrascht, wie einfach der Aufstieg und das Fahren mit einem 36" Einrad ist. Alles läuft so langsam und stabil ab. In der Zwischenzeit bin ich schon einige Runden mit dem 36 gefahren. Bisher hat noch jeder Aufstieg geklappt.

Fahrgefühl:

So ein 36er fährt sich sehr angenehm. Es schwebt regelrecht über alles drüber. Durch die Schwungmasse bleibt man auch in tieferen Schlaglöchern nicht hängen. Mit dem 26er konnte ich noch schnell stehen bleiben, wenn mein Hund plötzlich stoppte. Beim 36er verhindert das die Schwungmasse. Kurze Anstiege kann man gut mit Schwung nehmen.

Auch langsames Fahren ist mit dem 36er angenehm einfach.

Toll ist das Gefühl mit höherer Geschwindigkeit enge Kurven zu fahren. Da merkt man schon gut die Fliehkraft. Das ist ein ähnliches Gefühl wie Halsen mit dem Hydrofoil.

Geschwindigkeit:

Bisher bin ich nur mit 150mm langen Kurbeln gefahren. Eine angenehmes rasches Tempo liegt bei 15km/h. Ab 14.5km/h beginnt mein Hund zu galoppieren. Bei den höheren Temperaturen fahre ich ~13km/h, da mein Hund bei dem Tempo effizient trabt.
Der Reifen hat wenig Widerstand, bei 15km/h liegt mein Puls in der Ebene bei unter 100bpm.

Im Vergleich: Mit dem 26er Muni mit 165mm Kurbeln, liegt das flotte gemütliche Tempo bei 10km/h.

Größe:

Mit 150mm langen Kurbeln geht es sich mit meiner Schrittlänge gerade aus. Der Sattel ist so weit unten wie möglich. Laut Hersteller hätte meine Schrittlänge noch einige cm kleiner sein können. Ich hatte ohne Schuhe gemessen.

Fazit:

Super Fahrgefühl. Ich bin froh über den Kauf!

LG AXXI

Praktischer Geschwindigkeitsanzeiger.

Wenn Du eine nicht verstärkte Sattelstütze nimmst, kannst Du den Sattel tiefer einstellen.

Hund als Geschwindigkeitsmesser:
Ja stimmt. Die Geschwindigkeit, ab der Galopp energieeffizienter als Traben ist, ist recht scharf definiert. Hunde wählen bei jeder Geschwindigkeit immer die energiesparendste Gangart. Da der Wechsel wohl auch ein wenig Energie kostet, gibt es eine kleine Hysterese.

Hier ist eine interessante Dissertation über die Biomechanik bei Pferden:


Das ist bei Hunden im Prinzip nicht anders.

Angegebene Schrittlänge:
Die Schrittlänge bezieht sich doch wohl auf die originalen Komponenten des Einrades.

LG AXXI

Reflektoren an meinem 36er erhöhen die Sicherheit bei Nacht:

Da ist vermutlich etwas falsch in der Software des Forums konfiguriert. Egal welche Grafik ich mit img einbinde, es wird lediglich der Link angezeigt. Im englischsprachigen Teil funktioniert es, denn dort erscheint die Grafik.

LG AXXI

Fertig

So, jetzt habe ich auch die Bremsen montiert.

Selbst gemachte Bremshebelerweiterung:


Damit man die Imbusschraube auch von der anderen Seite drehen kann, kommt ein Schlitz hinein:

Vor der Montage am 36er:

Fertig:

LG AXXI

Schwungmasse

Bei einem 36er spürt man die bewegte Masse recht stark.

Ich habe die Verfügbaren Schlauchtypen verglichen:

Der transparente Foss Schlauch wiegt 240g.
Der schwarze Gummischlauch wiegt 780g.

Das ist schon ein Unterschied!

Die beiden verfügbaren Reifen wiegen fast das gleiche:

Nightrider wiegt 1,94kg
TA wiegt 2,08kg

LG AXXI

Oder du versuchst es tubeless

Die letzten Touren bin ich mit 127mm langen kurbeln gefahren:

Schneller bin ich dadurch nicht, das flotte Fahren in der Ebene ist jedoch noch bequemer. Auch ein arg holpriger, mit langem Gras zugewachsener Weg war fahrbar, jedoch nur recht schnell, um nicht in den unsichtbaren Löchern hängen zu bleiben.

Heute hab ich meinen Freund beim Joggen begleitet, der recht langsam läuft. 8 km/h sind entspannt fahrbar. Unter 7 km/h sind manchmal Schlenker nötig. Da es sehr warm war bin ich mit meinem Hund zu einen Bach gefahren. Um den joggenden Freund wieder zu erreichen, bin ich dann flott gefahren: Zwischen 19 km/h und 20 km/h.

LG AXXI