Unicyclist Community

Go Back   Unicyclist Community > In Your Language > Deutsches Einradforum

Reply
 
Thread Tools Search this Thread Rate Thread Display Modes
Old 2011-06-27, 09:56 AM   #1
RiKa
Unicyclist
 
Join Date: Jun 2011
Posts: 21
Artikel: Norm für Einräder geplant!?

Hallo,

den Artikel unten fand ich im Web. Was haltet Ihr davon? Geldmacherei? Besser daran teilnehmen, damit was sinnvolles dabei rauskommt oder eh egal?

http://www.pressebox.de/pressemeldun...v/boxid/430886.

"Norm für Einräder geplantAus sicherheitstechnischen Gründen dringend erforderlich, um die Unfallzahlen zu minimieren und die Produkte sicher zu machen

(PresseBox) Berlin, 20.06.2011, Einräder sind ähnlich wie ein Fahrrad, denn Sie bestehen aus Rad (Rädern), Tretkurbeln, Pedale, Gabel, Sattelstütze und einem Sattel.

Jedoch sind die Belastungen auf das Rad beim Einrad deutlich höher, sodass sich die üblichen Fahrradteile zum Bau eines Einrades als weniger geeignet herausgestellt haben. Zusätzlich sind beim Einrad der Sattel oder die Gabel anders konzipiert als beim klassischen Fahrrad.

Hierzu liegt dem NASport ein neuer Normungsantrag vor. Aus sicherheitstechnischen Gründen ist eine Norm für Einräder dringend erforderlich, um die Unfallzahlen zu minimieren und die Produkte sicher zu machen.

Genau aus diesem Grund ruft der Normenausschuss Sport- und Freizeitgerät (NASport) des DIN alle interessierten Kreise (z. B. Handelsvertreter, Hersteller, Prüfinstitute, regelsetzende Institutionen, Verbraucherorganisationen, Anwender sowie Wissenschaft und Forschung) zur Mitarbeit auf.

Durch Normen erhalten Hersteller eine sichere Grundlage für ihre Produkte, und Prüfstellen verfügen über einheitliche Kriterien, nach denen sie die Einräder auf ihre Sicherheit prüfen können.

Der derzeitige Stand bietet allen interessierten Kreisen eine besonders günstige Gelegenheit, erstmals durch aktive Mitarbeit Einfluss auf den Inhalt der zukünftigen Normen zu nehmen.

Die erste "konstituierende" Sitzung im NASport findet am 14. November 2011 in Berlin statt. Bei Interesse an einer Mitarbeit auf nationaler Ebene werden Sie gebeten, sich mit dem NASport in Verbindung zu setzen:

Normenausschuss Sport- und Freizeitgerät (NASport) im DIN e. V.
Projektmanagerin
Frau Juliane Jung
Telefon: +49 30 2601-2203
Fax: +49 30 2601-42203
E-Mail: juliane.jung@din.de

Warum sollte man sich aktiv an der Normungsarbeit beteiligen?

Aktive Teilnahme an der Normungsarbeit bietet allen Beteiligten den Vorteil, einen Zeit- und Wissensvorsprung gegenüber den Nichtteilnehmenden zu erlangen. Dabei haben insbesondere Innovationen, die durch Normungsprozesse begleitet werden, höhere Chancen, sich am Markt durchzusetzen, denn gerade der Kunde sieht eine größere Sicherheit seiner Investitionen und zeigt zugleich eine höhere Kaufbereitschaft.

Daneben wird das wirtschaftliche Risiko bei Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten durch die Teilnahme am Normungsprozess vermindert.

Die Mitarbeit im Arbeitsausschuss kostet jährlich 980,00 EUR + 7 % MwSt. Andere Finanzierungsmodelle sind zudem möglich. Bei Erfüllung bestimmter Bedingungen kann sich auch die Beteiligung an der Finanzierung ändern. Fragen Sie uns dazu!

ANMERKUNG: Die Teilnahme an der Sitzung am 14. November 2011 ist kostenfrei."
RiKa is offline   Reply With Quote
Old 2011-06-27, 10:44 AM   #2
hugo
currently not damaged
 
hugo's Avatar
 
Join Date: Jan 2008
Location: EU-Ger-Köln-Sürth
Age: 53
Posts: 7,929
Send a message via MSN to hugo
Na ja, weiß ich nicht. Wenn es darum geht, die Billigheimer sicherer zu machen (Beispiel: Durchdrehende Nabe oder leicht abbrechende Sattelstange) bin ich dafür. Es sollte also um Mindestanforderungen für die Belastbarkeit gehen.

Wenn aber einer ankommt und irgendwelche Reflektoren oder gar bestimmte Konstruktionsvorschriften durchsetzen will, wird es unangenehm.

Ich finde das Geschäftsmodell etwas dreist: Zahle jährlich 1000 Euro und wir machen die Norm nach deinem Geschmack.
__________________
Marcus | youtube | municycle.com
I ride for fun
hugo is offline   Reply With Quote
Old 2011-06-27, 10:49 AM   #3
kamikaze
Stormrider
 
kamikaze's Avatar
 
Join Date: Apr 2011
Location: /Earth/Europe/Germany/Karlsruhe
Age: 36
Posts: 912
Send a message via ICQ to kamikaze Send a message via AIM to kamikaze Send a message via MSN to kamikaze Send a message via Yahoo to kamikaze Send a message via Skype™ to kamikaze
Ich habe jetzt einfach mal eine ziemlich lange E-Mail geschrieben in der ich die Monumentale Größe dieser Aufgabe umreiße und Ihre Datenbasis die einen Handlungsbedarf belegt in Frage stelle.

Kurz gesagt, ich halte das für keine tolle Idee. Der Siegeszug der ISIS Naben zeigt doch, dass sich die Hersteller selbst um die Probleme kümmern (das habe ich in der Mail nicht erwähnt).
__________________

Join Unicyclemap.com!
----
[ Karlsruhe/Germany - kamikaze@bsdforen.de ]
----
onewheeldave: deep in my heart I feel that unicycling was born of heroes and atheletes, not clowns and entertainers

Last edited by kamikaze; 2011-06-27 at 10:50 AM.
kamikaze is offline   Reply With Quote
Old 2011-06-27, 11:38 AM   #4
Yeti
www.unicycling.de
 
Yeti's Avatar
 
Join Date: Aug 2008
Location: Headquarters at Wiesloch, Germany, but travelling the world frequently
Age: 48
Posts: 7,442
Kannst/möchtest du diese Mail veröffentlichen? Insbesondere interessiert mich deine Argumentation gegen den Handlungsbedarf. Inhaltlich stimme ich dir vollständig zu, allerdings würden mir stichhaltige Argumente gegen die Datenbasis fehlen.

Andere Frage: falls es irgendwann mal eine solchte Norm geben sollte, was hat das dann für Auswirkungen? Ist das eine Empfehlung an die Hersteller, etwas rechtlich Verbindliches, riskiert ein Hersteller Schadensersatzansprüche falls sich ein Kunde mit einem nicht normgerechten Produkt verletzt, ...?

So eine Norm ist ja eine deutsche Angelegenheit. Was bedeutet das für ausländische Hersteller? Und für deutsche Händler?
__________________
Wolfgang

Quote:
Originally Posted by some mountain biker
War für mich sowas wie eine Yeti-Sichtung. Hätte nie gedacht, daß das geht ...

Last edited by Yeti; 2011-06-27 at 11:45 AM.
Yeti is offline   Reply With Quote
Old 2011-06-27, 12:22 PM   #5
Claudi
Unicyclist
 
Claudi's Avatar
 
Join Date: Jan 2011
Location: Pinneberg
Posts: 33
Quote:
Originally Posted by hugo View Post
Na ja, weiß ich nicht. Wenn es darum geht, die Billigheimer sicherer zu machen (Beispiel: Durchdrehende Nabe oder leicht abbrechende Sattelstange) bin ich dafür. Es sollte also um Mindestanforderungen für die Belastbarkeit gehen.

Wenn aber einer ankommt und irgendwelche Reflektoren oder gar bestimmte Konstruktionsvorschriften durchsetzen will, wird es unangenehm.

Ich finde das Geschäftsmodell etwas dreist: Zahle jährlich 1000 Euro und wir machen die Norm nach deinem Geschmack.
Ich sehe das ja irgendwie ähnlich.
Claudi is offline   Reply With Quote
Old 2011-06-27, 01:15 PM   #6
kamikaze
Stormrider
 
kamikaze's Avatar
 
Join Date: Apr 2011
Location: /Earth/Europe/Germany/Karlsruhe
Age: 36
Posts: 912
Send a message via ICQ to kamikaze Send a message via AIM to kamikaze Send a message via MSN to kamikaze Send a message via Yahoo to kamikaze Send a message via Skype™ to kamikaze
Quote:
Originally Posted by Yeti View Post
Andere Frage: falls es irgendwann mal eine solchte Norm geben sollte, was hat das dann für Auswirkungen? Ist das eine Empfehlung an die Hersteller, etwas rechtlich Verbindliches, riskiert ein Hersteller Schadensersatzansprüche falls sich ein Kunde mit einem nicht normgerechten Produkt verletzt, ...?
Habe ich mich auch schon gefragt. Daran hängt ja ob uns das ganze überhaupt interessieren muss.

Quote:
Originally Posted by Yeti View Post
So eine Norm ist ja eine deutsche Angelegenheit. Was bedeutet das für ausländische Hersteller? Und für deutsche Händler?
Das macht die Sache noch verkorkster. Deutschland ist ja ein verhältnismäßig großer Markt, aber eine verpflichtende Norm würde zumindest die Kosten erhöhen.

Quote:
Originally Posted by Yeti View Post
Kannst/möchtest du diese Mail veröffentlichen? Insbesondere interessiert mich deine Argumentation gegen den Handlungsbedarf. Inhaltlich stimme ich dir vollständig zu, allerdings würden mir stichhaltige Argumente gegen die Datenbasis fehlen.
Genau da setzt mein Argument an. Ich zweifle an, dass sie eine Datenbasis haben. Ich denke sie stellen den Handlungsbedarf einfach so in den Raum.

Hier ist die Mail:
Quote:
Originally Posted by Mail von kamikaze@bsdforen.de an juliane.jung@din.de
Sehr geehrte Frau Jung,

ich betrachte als Anwender Ihren Normversuch erst einmal als Bedrohung
für den Sport. Um eine Normung zu erreichen die dem Sport gerecht
wird müsste man wahrscheinlich einen ganzen Satz Normen erzeugen:
- Street
- Flat
- Muni
- Freestyle
- XC/Distance
- Trial

Wie da mit Kompromissrädern umgegangen werden soll kann ich überhaupt
nicht einschätzen. Es ist zum Beispiel sowohl üblich Street/Flat/Trial
mit dem gleichen Rad zu fahren. Aber auch Freestyle/Flat ist nicht
ungewöhnlich. Bei XC/Distance ist die Bandbreite an Rädern auch
besonders groß. Soltte man ein geschlumpftes 36er mit einem 24er
Einsteigerrad über einen Kamm scheren?

Die Belastungen sind von Fahrer zu Fahrer extrem unterschiedlich und
abhängig von Gewicht und persönlichem Fahrstil. Leichte Fahrer wären
also stets durch eine Norm benachteiligt, weil sie mit schwerer
Ausrüstung fahren müssten, die auf schwerere Fahrer ausgelegt ist.
Es sei denn sie führen noch Gewichtsklassen ein (die sollten, denke
ich nicht größer als 5kg sein) und für Erwachsene Fahrer von 40
bis 150kg reichen.

Damit hätte man dann schon 132 Klassen, bei der noch nicht
unterschiedliche Radgrößen berücksichtigt sind. Bleiben wir zur
Wahrung der Übersichtlichkeit bei erwachsenen Fahrern:
- Street: 20"-24" (2)
- Flat: 20" (1)
- Muni: 20" - 36" (5)
- Freestyle: 20" - 26" (3)
- XC/Distance: 20" - 36" (5)
- Trial: 20" (1)

Wiederholen wir die Rechnung: 22 Gewichtsklassen * (2+1+5+3+5+1)
= 374 unterschiedliche Klassen für Erwachsene.

Ihre Aufgabe ist monumental und ich sehe keinen Gewinn für die
Fahrer.

Aus persönlicher Erfahrung brechen Einräder bei Stürzen, der Bruch
verursacht nicht den Sturz. Ihre Annahme eines Handlungsbedarfs
beruht also möglicherweise auf einer falschen Annahme der Kausalität.
Meine persönliche Beobachtung deckt sich auch mit Erfahrungen anderer
Fahrer und dem was man in zahlreichen Videos beobachten kann.

Haben sie für ihren Handlungsbedarf belegende Statistiken? Ich habe
meine Stürze und Schäden nirgendwo gemeldet und wähne mich damit
als Regelfall.
Daten von Ärzten wären auch nicht tauglich, da Gelenkverletzungen
von Sportlern selbst behandelt werden. Diclophenac ist nicht
Verschreibungspflichtig und ein Arzt hat auch keine weiteren
Behandlungsmöglichkeiten bis auf eine OP.

Mit freundlichen Grüßen,
Dominic Fandrey
Einradfahrer seit 13 Jahren
__________________

Join Unicyclemap.com!
----
[ Karlsruhe/Germany - kamikaze@bsdforen.de ]
----
onewheeldave: deep in my heart I feel that unicycling was born of heroes and atheletes, not clowns and entertainers
kamikaze is offline   Reply With Quote
Old 2011-06-27, 01:52 PM   #7
Yeti
www.unicycling.de
 
Yeti's Avatar
 
Join Date: Aug 2008
Location: Headquarters at Wiesloch, Germany, but travelling the world frequently
Age: 48
Posts: 7,442
Quote:
Originally Posted by kamikaze View Post
Genau da setzt mein Argument an. Ich zweifle an, dass sie eine Datenbasis haben. Ich denke sie stellen den Handlungsbedarf einfach so in den Raum.

Hier ist die Mail:
Danke für die Mail. Ich denke, deine Argumentation geht teilweise in die falsche Richtung. Es geht um Normen für die Herstellung von Einrädern, nicht um das Aufstellen von Alters-/Gewichtsklassen für Wettkämpfe. Falls die z.B. regeln wollen, daß eine Einradgabel einer Querbelastung von x Nm standhalten muß, dann ist das erst mal unabhängig vom Gewicht des Fahrers. Und "Strafgepäck" für leichte Fahrer gibts vielleicht bei der Formel 1, beim Einradfahren steht das aber (glücklicherweise) nicht zur Debatte.
Außerdem glaube ich, daß dieser Normungsausschuß wenig bis keine Ahnung von Einrädern oder Einradfahren hat. Ich denke also, daß sie mit den Begriffen für die einzelnen Disziplinen oder auch einem geschlumpften 36er wenig anfangen können.
Aber ich bin mal auf die Reaktion gespannt. Insbesondere, ob überhaupt eine Reaktion kommt.
__________________
Wolfgang

Quote:
Originally Posted by some mountain biker
War für mich sowas wie eine Yeti-Sichtung. Hätte nie gedacht, daß das geht ...
Yeti is offline   Reply With Quote
Old 2011-06-27, 02:26 PM   #8
jogi
vegan rider
 
jogi's Avatar
 
Join Date: May 2007
Location: on board of my sailyacht, mostly hamburg
Posts: 3,753
also die einladung zu einer convention am 14.11 ist doch klasse!
da diese auch in facebook veröffentlicht wurde hoffe ich das mindestens 16.000 einradfahrer kommen
was nach so ner ordentlichen street session dann vom institut übrig bleibt muss sicher neu genormt werden.
#
da dies ein montag ist bin ich dafür schon mal nen ortstermin am sonntag bei juliane zuhause zu machen

da geht bestimmt was
__________________
bei tierquälern hört die toleranz auf.
wer elfenbein konsumiert tötet elefanten,
wer fleisch ißt quält und tötet
www.ridetriton.com
jogi is offline   Reply With Quote
Old 2011-06-27, 04:36 PM   #9
gossi
Freistiel mit Freibier
 
gossi's Avatar
 
Join Date: Jan 2003
Location: Dudenhofen, Germany
Posts: 1,330
Ich vermute, dass die Normierungsstelle nur eine weitere Einnahmequelle sucht. Quasi, die GEZ des Einradfahrens.
gossi is offline   Reply With Quote
Old 2011-06-27, 05:47 PM   #10
EwokChieftain
rides like an egyptian
 
EwokChieftain's Avatar
 
Join Date: Apr 2010
Location: Nürnberg
Age: 30
Posts: 1,076
Quote:
Originally Posted by Yeti View Post
Ich denke, deine Argumentation geht teilweise in die falsche Richtung. Es geht um Normen für die Herstellung von Einrädern, nicht um das Aufstellen von Alters-/Gewichtsklassen für Wettkämpfe. Falls die z.B. regeln wollen, daß eine Einradgabel einer Querbelastung von x Nm standhalten muß, dann ist das erst mal unabhängig vom Gewicht des Fahrers.
Ja, aber wann tritt diese Kraft auf? Doch wohl dann wenn ein schwerer Fahrer mit dem Teil hantiert. Bei einem Kind hätte man vielleicht lieber weniger Wandstärke dran so dass es leichter ist.
Ich denke da an die 20"-Modelle...

Ist halt nicht wie bei den Fahrrädern wo man sagen kann das hier ist ein Kinderrad und das ein Erwachsenenrad von der Rahmengröße her.
EwokChieftain is offline   Reply With Quote
Old 2011-06-27, 07:25 PM   #11
Schwoagara
Hockey-Tiger
 
Schwoagara's Avatar
 
Join Date: Nov 2008
Location: Heilbronn
Age: 28
Posts: 3,039
ich bin ja auch gegen so eine normierung.
die schäden am einrad geschehen ja normalerweise wirklich erst mit dem unfall, und nicht anders herum. von dem her müsste man eher einen "einradführerschein" einführen, bevor man auf die straße darf, mit dem ding. hoffentlich trete ich damit nichts los, das ist das letzte, was ich will, schlieslich lernen die meisten es auf der straße (hab ich auch) und um die unkosten zu zahlen müssten wir bestimmt recht tief in die tasche greifen.

generell klingt das ganze für mich wie ein RIESEN berg unnötiger (und wahrscheinlich auch unerwünschter) bürokratie.
auch ist in dem artikel eigentlich nix darüer erwähnt, um was es geht. um einräder im straßenverkehr, im wettkampf, in organisierten vereinen oder auf dem hof, in spielstraßen oder auf spielplätzen.
ich denke auch, dass sich die größten probleme (z.b. durchdrehende naben) selbst eliminieren, da jeder, der den sport wirklich ernsthaft betreibt dafür sorgen wird, dass das einrad solche mängel nicht aufweist (indem er es beim einradhändler und nicht beim fahradgeschäft um die ecke kauft, oder sich vergewissert, dass dieser nicht mit billigschrott handelt (indem er ihn selbst berät)).

mich interessiert es auch, ob und was für eine antwort du bekommst, also bitte unbedingt posten!!
Schwoagara is offline   Reply With Quote
Old 2011-06-27, 08:25 PM   #12
Cyc
Luni-Muni
 
Cyc's Avatar
 
Join Date: Jul 2009
Location: Basel
Age: 53
Posts: 3,894
Manche erwischt das Einradfahrvirus und andere das Normungsvirus. Da der Schrieb nicht das Datum eines ersten Aprils trägt, lässt sich das anders kaum erklären.

Quote:
Originally Posted by RiKa View Post
Aus sicherheitstechnischen Gründen dringend erforderlich, um die Unfallzahlen zu minimieren und die Produkte sicher zu machen
Aus Qualitätsgründen hätte ich verstanden, allerdings gibt es Gewährleistungspflicht und aktive Verbraucher, die sich austauschen was etwas taugt und was nicht. Daher bräuchte es dies auch nicht. Aber "aus sicherheitstechnischen Gründen"? Das würde ich auch mal gerne durch Zahlen untermauert sehen.

Ein Schelm wer dies für konstruiert hält, um ein eigene Ziele zu verfolgen, zum Beispiel die Normierung als gut bezahlter Selbstzweck!

Quote:
Originally Posted by Yeti View Post
Und "Strafgepäck" für leichte Fahrer gibts vielleicht bei der Formel 1, beim Einradfahren steht das aber (glücklicherweise) nicht zur Debatte.
Seltsam! Wenn je einer diese Debatte eröffnet hätte, dann ...
__________________
Spruch aus einem chinesischen Unglückskeks: "Freude ist nur ein Mangel an Information!"
http://www.youtube.com/user/InfiniteCyc
Cyc is offline   Reply With Quote
Old 2011-06-27, 10:11 PM   #13
kamikaze
Stormrider
 
kamikaze's Avatar
 
Join Date: Apr 2011
Location: /Earth/Europe/Germany/Karlsruhe
Age: 36
Posts: 912
Send a message via ICQ to kamikaze Send a message via AIM to kamikaze Send a message via MSN to kamikaze Send a message via Yahoo to kamikaze Send a message via Skype™ to kamikaze
Quote:
Originally Posted by EwokChieftain View Post
Ja, aber wann tritt diese Kraft auf? Doch wohl dann wenn ein schwerer Fahrer mit dem Teil hantiert. Bei einem Kind hätte man vielleicht lieber weniger Wandstärke dran so dass es leichter ist.
Ich denke da an die 20"-Modelle...
Genau darauf wollte ich mit den Gewichtsklassen heraus. Wer weniger wiegt belastet das Rad weniger und man kann bei der Herstellung Gewicht einsparen.

Wenn eine 50kg leichte Frau ein Trial verwendet, dass auf einen 100kg Body Builder ausgelegt ist, schleppt sie eine Menge zusätzliches Material mit und ist benachteiligt.
__________________

Join Unicyclemap.com!
----
[ Karlsruhe/Germany - kamikaze@bsdforen.de ]
----
onewheeldave: deep in my heart I feel that unicycling was born of heroes and atheletes, not clowns and entertainers
kamikaze is offline   Reply With Quote
Old 2011-07-06, 06:32 PM   #14
kamikaze
Stormrider
 
kamikaze's Avatar
 
Join Date: Apr 2011
Location: /Earth/Europe/Germany/Karlsruhe
Age: 36
Posts: 912
Send a message via ICQ to kamikaze Send a message via AIM to kamikaze Send a message via MSN to kamikaze Send a message via Yahoo to kamikaze Send a message via Skype™ to kamikaze
Inzwischen habe ich Antwort erhalten. Ich habe Rückfrage gestellt ob ich die Antwort veröffentlichen darf.

Eine Info mal vorab, es liegen keinen Statistiken vor. Der Handlungsbedarf ist also vollkommen aus der Luft gegriffen.
__________________

Join Unicyclemap.com!
----
[ Karlsruhe/Germany - kamikaze@bsdforen.de ]
----
onewheeldave: deep in my heart I feel that unicycling was born of heroes and atheletes, not clowns and entertainers
kamikaze is offline   Reply With Quote
Old 2011-07-08, 08:41 PM   #15
Schwoagara
Hockey-Tiger
 
Schwoagara's Avatar
 
Join Date: Nov 2008
Location: Heilbronn
Age: 28
Posts: 3,039
Quote:
Originally Posted by kamikaze View Post
Eine Info mal vorab, es liegen keinen Statistiken vor. Der Handlungsbedarf ist also vollkommen aus der Luft gegriffen.
was zu erwarten war!!
würd mich ja jetzt interessieren, was das für typen sind und welchen bezug die zu einrädern haben...
Schwoagara is offline   Reply With Quote
Reply

Tags
artikel, ausglasen, einräder, für, geplant, norm


Currently Active Users Viewing This Thread: 1 (0 members and 1 guests)
 
Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search
Display Modes Rate This Thread
Rate This Thread:

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is Off
HTML code is Off

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Street Referent für Einradtreffen gesucht Lars1602 Deutsches Einradforum 4 2011-05-03 10:23 AM
Trinksystem für Touren bzw. Marathon emil Deutsches Einradforum 2 2011-04-25 04:13 PM
Bayerncup geplant apflstrudl Deutsches Einradforum 44 2006-03-03 05:47 PM
Muniurlaub geplant Munimann Deutsches Einradforum 7 2005-06-16 03:46 PM
Artikel über das GMTW in der Kaskade wendino Deutsches Einradforum 3 2003-07-15 07:29 PM


All times are GMT. The time now is 09:22 PM.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2015, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2001-2016 Gilby
Page generated in 3.94869 seconds with 11 queries