Unicyclist Community

Go Back   Unicyclist Community > In Your Language > Deutsches Einradforum

Reply
 
Thread Tools Search this Thread Rating: Thread Rating: 2 votes, 5.00 average. Display Modes
Old 2014-07-30, 09:43 PM   #1
AXXI
(✿◠‿◠)
 
AXXI's Avatar
 
Join Date: Jul 2012
Location: In the south of Vienna in Austria
Posts: 498
Unhappy MUni auf Schlauchlos (tubeless) Umbauen <QX Disc 26>


Hallo

Mit dem Mountainbike fahren ja bereits die meisten schlauchlos.

Die Vorteile von tubeless sollen sein:
(+) geringeres Gewicht
(+) weniger leicht einen Platten
(+) geringerer Rollwiderstand
(+) weniger Luftdruck möglich

Also habe ich mein QU-AX MUni auf schlauchlos umgebaut.


Gleich vorweg:
Nach lediglich 2 Ausfahrten ist klar, das es mit diesem MUni kaum Vorteile gibt. Dafür langes Rumbasteln und Kosten. Vielleicht ist die QX Felge einfach nicht für tubeless geeignet.


LG AXXI


__________________
"Not Because It Is Easy, But Because It Is Hard" - John F. Kennedy 1962
AXXI is offline   Reply With Quote
Old 2014-07-30, 09:49 PM   #2
AXXI
(✿◠‿◠)
 
AXXI's Avatar
 
Join Date: Jul 2012
Location: In the south of Vienna in Austria
Posts: 498
So habe ich umgerüstet



Zuerst habe ich die Felge innen mit einem feinen Schleifpapier kurz überschliffen, um Unebenheiten und Grate zu entfernen.

Dann habe ich die Felge mit Spiritus gereinigt.


LG AXXI


Attached Images
  
__________________
"Not Because It Is Easy, But Because It Is Hard" - John F. Kennedy 1962
AXXI is offline   Reply With Quote
Old 2014-07-30, 09:54 PM   #3
AXXI
(✿◠‿◠)
 
AXXI's Avatar
 
Join Date: Jul 2012
Location: In the south of Vienna in Austria
Posts: 498


Nun habe ich in die Mitte mit möglichst viel Zug das Yello Tape von NoTubes geklebt. Dieses sehr dünne Tape ist extrem reißfest, dünn, leicht und gut klebend:
http://www.notubes.com/Stans-Rim-Tap...-21mm-P54.aspx

Bei der Bohrung für das Ventil habe ich das Tape zuerst aufgeschnitten, und dann mit einer kleinen Rundfeile herausgearbeitet. Dabei habe ich nur das Tape weggefeilt, ohne das Alu zu feilen.


Zuerst hatte ich versucht, die kleinen seitlichen Löcher mit Patex Transparent abzudichten. Das hat leider nicht funktioniert. Außerdem hat sich die Farbe aufgelöst. Also alles wieder mühsam entfernt und vorsichtig abgeschliffen.


LG AXXI


Attached Images
   
__________________
"Not Because It Is Easy, But Because It Is Hard" - John F. Kennedy 1962
AXXI is offline   Reply With Quote
Old 2014-07-30, 09:58 PM   #4
AXXI
(✿◠‿◠)
 
AXXI's Avatar
 
Join Date: Jul 2012
Location: In the south of Vienna in Austria
Posts: 498


Da das Dichten der seitlichen Löcher nicht mit Patex funktionierte, habe ich es auch mit Yellow Tape gemacht.

Dazu habe ich es fest mit einer Plastikkarte festgestrichen, damit sich in den Kanten kein Luftkanal bildet.

LG AXXI


Attached Images
      
__________________
"Not Because It Is Easy, But Because It Is Hard" - John F. Kennedy 1962
AXXI is offline   Reply With Quote
Old 2014-07-30, 10:05 PM   #5
AXXI
(✿◠‿◠)
 
AXXI's Avatar
 
Join Date: Jul 2012
Location: In the south of Vienna in Austria
Posts: 498


So, jetzt kam die schwierigste Übung: Das erste Mal Aufpumpen.

Da die Felge breit ist, hat man auf beiden Seiten über den gesamten Umfang einen Spalt. So viel Luft kann man gar nicht in den Reifen Pumpen, das sich der Reifen in die Felge bewegt. Ich habe es mit einem Spannband versucht, ich habe den Reifen invers eine Nacht lang liegen lassen, ich habe Seifenwasser aufgestrichen, ich habe mit bester Kompressortechnik jede Menge Luft hineingejagt, alles ohne Erfolg.


Funktioniert hat es dann mit steif geschlagenem Seifenschaum. Es reicht eine stark verdünnte Seifenlösung. Den Schaum dann zwischen Felge und Reifen streichen. Der Schaum dichtet einen kurzen Augenblick, und er schmiert. Dieses kurze Dichten reicht, das sich der Reifen nach außen bewegt, wenn man in kurzer Zeit viel Luft in den Reifen bläst.

LG AXXI


Attached Images
    
__________________
"Not Because It Is Easy, But Because It Is Hard" - John F. Kennedy 1962
AXXI is offline   Reply With Quote
Old 2014-07-30, 10:11 PM   #6
AXXI
(✿◠‿◠)
 
AXXI's Avatar
 
Join Date: Jul 2012
Location: In the south of Vienna in Austria
Posts: 498


Um schlagartig viel Luft in den Reifen zu bekommen, habe ich das Innere des Ventils abgeschraubt. Dann habe ich mit einer dicken Druckluftpistole in das Ventil geblasen. Die Druckluftpistole war über einen dicken Schlauch an eine leistungsstarke Druckluftquelle angeschlossen.

So kann man locker 3 bar in den Reifen blasen. Achtung: Nicht zu viel Druck aufbauen, da sonst der Reifen und sogar auch die Felge Schaden nehmen können.

Wenn nach ca. 2 Sekunden genug Luft im Reifen ist, das Ventil mit einem Finger zuhalten. Wenn die Luft gut drinnen bleibt, kommt die Dichtmilch rein.

LG AXXI


Attached Images
  
__________________
"Not Because It Is Easy, But Because It Is Hard" - John F. Kennedy 1962
AXXI is offline   Reply With Quote
Old 2014-07-30, 10:17 PM   #7
AXXI
(✿◠‿◠)
 
AXXI's Avatar
 
Join Date: Jul 2012
Location: In the south of Vienna in Austria
Posts: 498


Wenn der erste Test gut gelaufen ist, die Luft wieder ablassen.
Den Reifen dann besser nicht mehr angreifen, damit er im Felgenbett bleibt. Sonst geht wieder das Theater mit dem Schaum los.

Jetzt die Dichtflüssigkeit einfüllen. Ich habe die von NoTubes genommen. 85ml habe ich eingefüllt.

Dann mit der Druckluftpistole wieder schlagartig Luft einfüllen, das innere Ventil einschrauben und mit Manometer bis zum maximal erlaubten Druck aufpumpen.

LG AXXI


Attached Images
    
__________________
"Not Because It Is Easy, But Because It Is Hard" - John F. Kennedy 1962
AXXI is offline   Reply With Quote
Old 2014-07-30, 10:21 PM   #8
AXXI
(✿◠‿◠)
 
AXXI's Avatar
 
Join Date: Jul 2012
Location: In the south of Vienna in Austria
Posts: 498


Kleine Undichtheiten beseitigt jetzt die Dichtmilch. Dazu den Reifen drehen und schütteln. Die Dichtheit habe ich unter Wasser überprüft. Anfangs ist etwas Luft bei der schlampig zusammengeschweißten Felge ausgetreten. Da gibt es einen richtigen Spalt bei XQ.

Nach ca. 1h war alles völlig dicht. Ich hab dann gleich die erste Tour gemacht.

LG AXXI


Attached Images
 
__________________
"Not Because It Is Easy, But Because It Is Hard" - John F. Kennedy 1962
AXXI is offline   Reply With Quote
Old 2014-07-30, 10:29 PM   #9
AXXI
(✿◠‿◠)
 
AXXI's Avatar
 
Join Date: Jul 2012
Location: In the south of Vienna in Austria
Posts: 498
Angry Die erste Tour: Viel Luftdruck ist nötig!



Ein Vorteil von Tubeless soll ja sein, das man mit weniger Luft fahren kann. Dadurch hat man mehr Traktion und eine bessere Dämpfung.

Zur Sicherheit habe ich doch auf 2.0 bar aufgepumpt. Mit diesem Druck bin ich mit dem MUni mit Schlauch schon lange unterwegs. Da hatte ich noch nie einen Durchschlag.


Sobald ich in schwieriges felsiges Gelände gekommen bin, hab ich immer wieder ein kurzes "Pffft" gehört. An manchen Stellen klebte Dichtflüssigkeit auf der Karkasse.

Je öfter es "Pffft" gemacht hat, desto geringer war der Druck im Reifen und desto länger hat es "Pfffffft" gemacht. Also musste ich mehrfach nach pumpen.

LG AXXI


Attached Images
   
__________________
"Not Because It Is Easy, But Because It Is Hard" - John F. Kennedy 1962
AXXI is offline   Reply With Quote
Old 2014-07-30, 10:35 PM   #10
AXXI
(✿◠‿◠)
 
AXXI's Avatar
 
Join Date: Jul 2012
Location: In the south of Vienna in Austria
Posts: 498
Undichtheit bei seitlicher Belastung des Reifens



Zuhause habe ich dieses "Pfffft" Phänomen genauer untersucht.
Bei 2.0 bar reichte es schon, wenn ich mit dem MUni ein wenig herumgehüpft bin.

Ich wiege 73kg und bereits leichtes rumhoppeln reichte. Der Reifen bewegt sich bei Belastung vermutlich leicht seitlich. Auf der Seite von der er sich wegbewegt, pfeift die Luft mit Dichtflüssigkeit heraus.

Bei 2.5 bar tritt Luft nur mehr aus, wenn ich etwas höher hupfe. Dann ist der Reifen jedoch schon so hart, das er im Gelände keinen Spaß mehr macht.

LG AXXI


Attached Images
   
__________________
"Not Because It Is Easy, But Because It Is Hard" - John F. Kennedy 1962
AXXI is offline   Reply With Quote
Old 2014-07-30, 10:39 PM   #11
AXXI
(✿◠‿◠)
 
AXXI's Avatar
 
Join Date: Jul 2012
Location: In the south of Vienna in Austria
Posts: 498
Question Nur bei mir so unbrauchbar?



Entweder ist die QX - Felge ungeeignet, oder die Kombination Schwalbe Hans Dampf / QX - Felge ist ungeeignet.

Der Schwalbe Hans Dampf ist für Tubeless gedacht.


Wie sind Eure Erfahrungen mit Tubeless und QU-AX MUni?

Wie sind Eure Erfahrungen mit Tubeless und Kris Holm MUni?

Wie sind Eure Erfahrungen mit Tubeless und Nimbus MUni?

LG AXXI


__________________
"Not Because It Is Easy, But Because It Is Hard" - John F. Kennedy 1962
AXXI is offline   Reply With Quote
Old 2014-07-30, 10:48 PM   #12
AXXI
(✿◠‿◠)
 
AXXI's Avatar
 
Join Date: Jul 2012
Location: In the south of Vienna in Austria
Posts: 498


So, und dann bei der Tubeless Tour #2 der Tiefschlag:

Ich fahre einige Meter ein steiles Asphaltstraßerl, das 2 Trails miteinander verbindet, da höre ich plötzlich ein "Pfffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffff...".

Sofort bin ich stehen geblieben und sehe, das die Dichtflüssigkeit aus einem ca. 2mm langen Riss aus der Lauffläche des völlig neuen Hans Dampf Reifens spritzt. Damit die Dichtmilch das Loch schnell verschließt, habe ich das MUni so hingelegt, das der Riss unten zum liegen kam. Es hat lange gedauert, da hörte das Spritzen und Zischen plötzlich auf.

Da ich jetzt zu wenig Druck für die nächsten Trails im Reifen hatte, habe ich nach gepumpt. Sofort öffnete sich wieder der Riss und es schoss so viel Dichtflüssigkeit und Luft heraus, bis der Druck erneut weit genug gesunken war.

Die weiteren Trails konnte ich vergessen. Wie auf rohen Eiern bin ich auf Forststraßen den restlichen Berg abgefahren.

LG AXXI


Attached Images
   
__________________
"Not Because It Is Easy, But Because It Is Hard" - John F. Kennedy 1962
AXXI is offline   Reply With Quote
Old 2014-07-30, 10:53 PM   #13
AXXI
(✿◠‿◠)
 
AXXI's Avatar
 
Join Date: Jul 2012
Location: In the south of Vienna in Austria
Posts: 498


Zuhause habe ich den Reifen geöffnet. Von den eingefüllen 85ml Dichtflüssigkeit waren lediglich noch 7ml im Reifen. Für ein erneutes Leck wäre das sicher zu wenig gewesen.

LG AXXI


Attached Images
  
__________________
"Not Because It Is Easy, But Because It Is Hard" - John F. Kennedy 1962
AXXI is offline   Reply With Quote
Old 2014-07-30, 10:59 PM   #14
AXXI
(✿◠‿◠)
 
AXXI's Avatar
 
Join Date: Jul 2012
Location: In the south of Vienna in Austria
Posts: 498
Thumbs down Schlauchreparatur



Da ich den neuen Reifen, der lediglich 2 Ausfahren drauf hatte nicht entsorgen wollte, hab ich ihn geklebt:

>Zuerst habe ich den Reifen gewaschen, um ihn von der klebrigen Dichtflüssigkeit zu befreien.
>Dann habe ich ihn getrocknet.
>Dann habe ich den kleinen Riss mit einem normalen Patch geklebt. Achtung: >Das Aufrauen mit Schmirgelpapier sollte man sich sparen, da das Gewebe unmittelbar unter einer sehr dünnen Gummischicht liegt.


Dann habe ich das Schlauchlosventil ausgebaut und das Rad mit Schlauch auf 3.5 bar gebracht.

Am nächsten Tag habe ich das wieder auf schlauchlos umgerüstet. Natürlich war wieder der Schaum nötig usw. Extrem mühsam das ganze.

LG AXXI


Attached Images
 
__________________
"Not Because It Is Easy, But Because It Is Hard" - John F. Kennedy 1962
AXXI is offline   Reply With Quote
Old 2014-07-30, 11:03 PM   #15
AXXI
(✿◠‿◠)
 
AXXI's Avatar
 
Join Date: Jul 2012
Location: In the south of Vienna in Austria
Posts: 498
Smile Mit Schlauch sonst nie Probleme



Ich fahre mit dem MTB 2...3 x pro Woche seit 10 Jahren mit Schwalbe Nobby Nic und seit 5 Jahren mit Hans Dampf. Ich bin immer mit Schlauch unterwegs. Ich hatte in all den Jahren noch nie einen Platten aufgrund eines Schadens an der Lauffläche. Also noch nie einen Dorn gehabt, und noch nie eine Loch in der Lauffläche gehabt, das den Schlauch beschädigt hatte.

Die einzigen Platten die ich hatte kamen von zu wenig Luft und daher einen Snake Bite.

LG AXXI


__________________
"Not Because It Is Easy, But Because It Is Hard" - John F. Kennedy 1962
AXXI is offline   Reply With Quote
Reply

Tags
<qx, 26>, auf, dichtflüssigkeit, dichtmilch, disc, muni, probleme, schlauchlos, tubeless, umbauen


Currently Active Users Viewing This Thread: 1 (0 members and 1 guests)
 
Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search
Display Modes Rate This Thread
Rate This Thread:

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is Off
HTML code is Off

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Problem mit Standzeit der Bremsbeläge @ Shimano Scheibenbremse am QX MUni Disc 26" AXXI Deutsches Einradforum 138 2015-11-03 08:11 PM


All times are GMT. The time now is 07:53 PM.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2015, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2001-2016 Gilby
You Rated this Thread:
Page generated in 0.10281 seconds with 12 queries