Unicyclist Community

Go Back   Unicyclist Community > In Your Language > Deutsches Einradforum

Reply
 
Thread Tools Search this Thread Rate Thread Display Modes
Old 2018-09-02, 03:15 PM   #1
Romy
Registered User
 
Join Date: Sep 2018
Location: Germany, NRW, MG
Posts: 1
Question Hilfe bei Reperatur, Pedal bzw. Kurbel dreht durch

Hallöchen,

habe seit gut einer Woche ein Einrad und es macht mir echt Spass.
War ein Schnapper bei ebay kleinanzeigen für 10€.
Anfangs war noch alles gut. Leider dreht sich seit gestern die Pedale leicht durch, obwohl das Rad feststeht. Muss schon ordentlich treten, damit das passiert, aber man merkt es schon iwie. Ist nicht so schön beim fahren.
Kann mir jemand helfen?

Liebe Grüße

Romy
Romy is offline   Reply With Quote
Old 2018-09-02, 03:44 PM   #2
Fairlight
Municyclist
 
Join Date: Apr 2003
Location: 74847 Obrigheim
Age: 41
Posts: 71
Hallo Romy,

kannst du ein Bild deiner Kurbel einstellen?

Ich vermute, dass du eine Vierkant Nabe hast und da entweder die Kurbel ausgeschlagen, oder die Nabe verschlissen ist.

Beides kann man wieder reparieren. Unter Umständen ist aber ein anderes, gebrauchtes Einrad mit z.B. ISIS Kurbel günstiger.

Wenn du Glück hast, hat sich die Kurbel auch nur gelockert und man kann sie wieder befestigen.

Gruß,

Sven

Last edited by Fairlight; 2018-09-02 at 03:46 PM.
Fairlight is offline   Reply With Quote
Old 2018-09-02, 03:57 PM   #3
Eric aus Chemnitz
Landesvertreter Sachsen im EVD
 
Eric aus Chemnitz's Avatar
 
Join Date: Aug 2013
Location: Chemnitz, Sachsen
Age: 32
Posts: 2,496
Nabe ist durch. Typischer Defekt bei billigen Einrädern. Nabenkörper rutscht auf der Achse durch, weil die Presspassung hinüber ist.
__________________
Einradfahren in Sachsen:
einradsachsen.com
f/EinradSachsen
02.06.2019: Europamarathon
Eric aus Chemnitz is offline   Reply With Quote
Old 2018-09-02, 04:58 PM   #4
Dolsch
Pragmatiker
 
Join Date: Dec 2016
Location: LaDaDi
Age: 48
Posts: 29
Wie oben schon geschrieben:
Ohne Bild ist eine Ferndiagnose schwierig bis unmöglich.
Dolsch is offline   Reply With Quote
Old 2018-09-02, 05:53 PM   #5
Eremit
Seniorenklasse!
 
Eremit's Avatar
 
Join Date: Feb 2006
Location: Ostprignitz
Age: 42
Posts: 1,444
Das Bild kannst du dir sparen. Erics Diagnose ist korrekt.
Reperaturversuche sind die Mühe nicht wert.

Wenn du wirklich Spaß hattest investiere 30€ in ein gebrauchtes quax-luxus.
Alles andere findet sich später.
__________________
"You won't get hurt if you land it!" ->tugboat

Großartigster Onlineshop der Welt! -> www.municycle.com
Eremit is offline   Reply With Quote
Old 2018-09-02, 06:30 PM   #6
Yeti
www.unicycling.de
 
Yeti's Avatar
 
Join Date: Aug 2008
Location: Headquarters at Wiesloch, Germany, but travelling the world frequently
Age: 48
Posts: 7,433
Bei billigen Einrädern ist der Flansch oft nur auf die Nabe aufgepresst. Bei entsprechender Krafteinwirkung löst sich diese Pressung und das Rad dreht durch. Wenns einmal durchgedreht hat bekommst du das auch nie wieder fest.
Lösung: Einrad wegschmeißen. In der Preisklasse lohnt sich der Austausch der Nabe definitiv nicht.
Übrigens: daß die Pedale in den Kurbeln durchdrehen ist so beabsichtigt. Was bei dir passiert ist, daß das Rad durchdreht bei stehenden Kurbeln. Bzw. umgekehrt.
Ich hab mal auf so einem Einrad ein nettes Experiment gemacht: vorsichtig anfahren, damit es gerade noch nicht durchdreht. Dann schlagartig die Kurbeln blockieren und mit Füßen auf den Pedalen coasten. Fühlt sich interessant an. Für Nicht-Einradfahrer sieht das dann aus wie wenn man sich auf dem Fahrrad rollen läßt. Einradfahrer sind da erst mal irritiert.
__________________
Wolfgang

Quote:
Originally Posted by some mountain biker
War für mich sowas wie eine Yeti-Sichtung. Hätte nie gedacht, daß das geht ...
Yeti is offline   Reply With Quote
Old 2018-09-08, 08:02 PM   #7
Mononovize
Unicyclist
 
Join Date: Oct 2014
Posts: 109
Romi: Wenn wirklich die Nabe auf ist (hatte ich auch bei einem Billig-Einrad, ist ärgerlich!), solltest Du natürlich nicht unbedingt das ganze Rad wegwerfen:
- Reifen und Schlauch dürften auf jeden Fall noch in Ordnung sein, dazu der Schnellspanner...
- vermutlich auch die Pedale (Achtung beim Losschrauben: Einradpedale sind in unterschiedliche Richtungen angeschraubt, wenn Du vor oder hinter dem Einrad stehst, drehst Du z.B. für beide (!) von oben nach vorn oder umgekehrt)...
- auch die Gabel dürfte noch heil und vielleicht sogar interessant sein (insb. falls es eine eckige war - dann könntest Du z.B. auch ein Quax OnlyOne kaufen anstatt eines Quax Luxus... und danach die Gabel austauschen...)...
falls er Dir gefiel, behalt auch den Sattel...
- und falls es Dir das wert ist, auch die Felge (sie dürfte noch funktionieren, nur hast Du vermutlich in absehbarer Zeit keinen Bedarf an einer Billigfelge...). Die Teile kannst Du Dir als Reserve aufbewahren, wenn Du irgendwann Dein neues Rad so lange oder hart gefahren bist, daß da erste Ermüdungserscheinungen auftreten.

Yeti, ich habe es noch nicht ganz verstanden: Hat einfach der Reifen über den Boden geschleift oder was? Und falls ja, warum mußtest Du dafür vorsichtig anfahren - braucht's dafür nicht einfach nur eine gewisse Geschwindigkeit, egal wie man die erreicht?

Last edited by Mononovize; 2018-09-08 at 08:04 PM.
Mononovize is offline   Reply With Quote
Old 2018-09-09, 07:20 AM   #8
Yeti
www.unicycling.de
 
Yeti's Avatar
 
Join Date: Aug 2008
Location: Headquarters at Wiesloch, Germany, but travelling the world frequently
Age: 48
Posts: 7,433
Quote:
Originally Posted by Mononovize View Post
- auch die Gabel dürfte noch heil und vielleicht sogar interessant sein (insb. falls es eine eckige war - dann könntest Du z.B. auch ein Quax OnlyOne kaufen anstatt eines Quax Luxus... und danach die Gabel austauschen...)...
Aufpassen auf den Durchmesser der Sattelstütze. Da gibts unterschiedliche Maße.

Quote:
Yeti, ich habe es noch nicht ganz verstanden: Hat einfach der Reifen über den Boden geschleift oder was? Und falls ja, warum mußtest Du dafür vorsichtig anfahren - braucht's dafür nicht einfach nur eine gewisse Geschwindigkeit, egal wie man die erreicht?
Es geht darum, daß das Rad (relativ zu den Kurbeln) durchdreht. Wenn man vorsichtig, sprich mit wenig Kraft, anfährt, dann hat die Nabe noch ein wenig Traktion. Es geht darum, überhaupt anfahren zu können. Wenn man dann die Kurbeln blockiert schlägt der Freilauf zu und das Einrad rollt weiter.
__________________
Wolfgang

Quote:
Originally Posted by some mountain biker
War für mich sowas wie eine Yeti-Sichtung. Hätte nie gedacht, daß das geht ...
Yeti is offline   Reply With Quote
Old 2018-09-09, 11:56 AM   #9
Dolsch
Pragmatiker
 
Join Date: Dec 2016
Location: LaDaDi
Age: 48
Posts: 29
Um den ganzen Hightec-Fetischsten mal ein wenig Pragmatismus entgegenzustellen:

Wenn‘s dir nur drum geht, erstmal eine billige Möhre zum üben zu haben bevor du auf was Hochwertigeres umsteigst, kannst du auch in eine Schlosserei oder KfZ- oder Landmaschinenwerkstatt gehen und die Kurbeln auf der Nabe festschweissen zu lassen.

Das dauert 10 Minuten, macht dir keine Arbeit, hält ewig und geht i.d.R. für‘n Fünfer in die Kaffeekasse...
Dolsch is offline   Reply With Quote
Old 2018-09-09, 12:10 PM   #10
Yeti
www.unicycling.de
 
Yeti's Avatar
 
Join Date: Aug 2008
Location: Headquarters at Wiesloch, Germany, but travelling the world frequently
Age: 48
Posts: 7,433
... und funktioniert nicht weil das Problem nicht die Verbindung der Kurbeln zur Nabe ist, sondern des Nabenkörpers zur Achse. Da kann man sicher auch einen passenden Schweißpunkt setzen. Ob das allerdings hält weiß ich nicht. Und ob das klappt ohne das Rad auszuspeichen, weiß ich auch nicht. Rein betriebswirtschaftlich betrachtet ist das neu Einspeichen sicherlich teurer als das Einrad selbst.
__________________
Wolfgang

Quote:
Originally Posted by some mountain biker
War für mich sowas wie eine Yeti-Sichtung. Hätte nie gedacht, daß das geht ...
Yeti is offline   Reply With Quote
Old 2018-09-09, 12:39 PM   #11
finnspin
one wheeled cycling
 
finnspin's Avatar
 
Join Date: Nov 2008
Location: Lüneburg,Germany
Posts: 630
Kann man sicherlich schweißen, wenn man die Gabel abschraubt müste man da ein paar Heftpunkte schon hinsetzen können, und das sollte reichen.

Ein zweiter Ebay-Kleinanzeigen für ähnliches Geld wird aber sicherlich auch auftauchen, ist halt eine Frage davon wen man kennt/was man selber kann für was man sich am Ende entscheidet.
__________________
I do: Trials, Flat, Street, Downhill. Sometimes Freestyle.
finnspin is offline   Reply With Quote
Old 2018-09-09, 08:07 PM   #12
Eric aus Chemnitz
Landesvertreter Sachsen im EVD
 
Eric aus Chemnitz's Avatar
 
Join Date: Aug 2013
Location: Chemnitz, Sachsen
Age: 32
Posts: 2,496
Quote:
Originally Posted by Yeti View Post
.Da kann man sicher auch einen passenden Schweißpunkt setzen. Ob das allerdings hält weiß ich nicht.
Hatte mal ein Vater in meiner Einradgruppe beim Rad seines Sohnes probiert. Schweißpunkte waren nach ein paar Wochen wieder gerissen.
__________________
Einradfahren in Sachsen:
einradsachsen.com
f/EinradSachsen
02.06.2019: Europamarathon
Eric aus Chemnitz is offline   Reply With Quote
Old 2018-09-11, 10:17 PM   #13
Mononovize
Unicyclist
 
Join Date: Oct 2014
Posts: 109
Quote:
Originally Posted by Yeti View Post
Es geht darum, daß das Rad (relativ zu den Kurbeln) durchdreht. Wenn man vorsichtig, sprich mit wenig Kraft, anfährt, dann hat die Nabe noch ein wenig Traktion. Es geht darum, überhaupt anfahren zu können. Wenn man dann die Kurbeln blockiert schlägt der Freilauf zu und das Einrad rollt weiter.
Ich hatte irgendwie überlesen, daß Du mit "so einem Rad" offenbar ein kaputtes meintest. Und dachte, Du hättest mit einem heilen Einrad den Reifen über Schotter o.ä. "quietschen"/schleifen lassen. Was bestimmt eine beeindruckende Gleichgewichtsübung gewesen wäre, aber kein vorsichtiges Anfahren erfordert hätte...

Quote:
Originally Posted by Yeti View Post
... und funktioniert nicht weil das Problem nicht die Verbindung der Kurbeln zur Nabe ist, sondern des Nabenkörpers zur Achse.
Ich hätte ja geschworen, daß mein Problem damals tatsächlich "Kurbel-Nabe" war... schade, ich glaube, die Kurbel habe ich weggeworfen, da läßt sich's nicht mehr nachvollziehen.
Ist demnach der Klassiker der Billigeinradexiten ein "Nabenkörper-Achsen"-Problem?

Last edited by Mononovize; 2018-09-11 at 10:30 PM.
Mononovize is offline   Reply With Quote
Old 2018-09-12, 07:58 AM   #14
Yeti
www.unicycling.de
 
Yeti's Avatar
 
Join Date: Aug 2008
Location: Headquarters at Wiesloch, Germany, but travelling the world frequently
Age: 48
Posts: 7,433
Quote:
Originally Posted by Mononovize View Post
Ich hätte ja geschworen, daß mein Problem damals tatsächlich "Kurbel-Nabe" war... schade, ich glaube, die Kurbel habe ich weggeworfen, da läßt sich's nicht mehr nachvollziehen.
Ist demnach der Klassiker der Billigeinradexiten ein "Nabenkörper-Achsen"-Problem?
Ja. Kurbeln lockern sich zwar gerne mal. Daß eine Kurbel auf der Achse durchdreht habe ich allerdings noch nicht gesehen. Dazu müßte ja der 4-kant oder der ISIS-Stern komplett rundgeschliffen sein.
__________________
Wolfgang

Quote:
Originally Posted by some mountain biker
War für mich sowas wie eine Yeti-Sichtung. Hätte nie gedacht, daß das geht ...
Yeti is offline   Reply With Quote
Old 2018-09-12, 12:14 PM   #15
Eric aus Chemnitz
Landesvertreter Sachsen im EVD
 
Eric aus Chemnitz's Avatar
 
Join Date: Aug 2013
Location: Chemnitz, Sachsen
Age: 32
Posts: 2,496
Quote:
Originally Posted by Mononovize View Post
Ist demnach der Klassiker der Billigeinradexiten ein "Nabenkörper-Achsen"-Problem?
Ja, neben all den anderen Klassikern:
* Kurbeln wackeln (Achse und Kurbeln haben zu weiches Material)
* Pedagewinde reißen aus Kurbel (Minderwertiges Kurbelmaterial)
* Pedalen drehen sich nicht mehr oder Klappern
* Pedalen "eiern", stehen nicht mehr parallel zur Radachse (Pedalachse verbogen oder siehe 2.
* Pedalen zerbrechen
* Schraube des Pseudo-Schnellspanners (das Ding, das die Nachteile von geschraubten Sattelklemmen und welchen mit Schnellspanner kombiniert) schert ab (da nur eine 4.6er statt einer 8.8er Schraube verwendet wurde)
* Ventilansatz reißt aus Schlauch (Loch in Felge nicht entgratet)
* Sattelbasis verbogen
* ...

Um nur mal ein paar typische Versagensbilder dieser Discounter/Kafferöster-Einräder zu nennen. Und dann haben die noch die Frechheit, da einen GS (geprüfte Sicherheit) Aufkleber draufzupappen.
__________________
Einradfahren in Sachsen:
einradsachsen.com
f/EinradSachsen
02.06.2019: Europamarathon
Eric aus Chemnitz is offline   Reply With Quote
Reply

Tags
bei, bzw, dreht, durch, hilfe, kurbel, pedal, reperatur


Currently Active Users Viewing This Thread: 1 (0 members and 1 guests)
 
Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search
Display Modes Rate This Thread
Rate This Thread:

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is Off
HTML code is Off

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Trinksystem für Touren bzw. Marathon emil Deutsches Einradforum 2 2011-04-25 04:13 PM
kurbel dreht durch :( jaleel Deutsches Einradforum 14 2011-04-13 07:12 PM
Eine Hand am Sattel bzw. Griff Quadratisch Deutsches Einradforum 14 2010-12-08 07:15 AM
Jetzt dreht er durch!!! Elektroesel Deutsches Einradforum 6 2006-02-04 05:18 AM
sattel dreht sich immer mareikä Deutsches Einradforum 6 2005-10-12 07:28 PM


All times are GMT. The time now is 10:34 PM.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2015, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2001-2016 Gilby
Page generated in 0.29041 seconds with 10 queries