View Single Post
Old 2009-05-22, 10:19 AM   #72
hugo
currently not damaged
 
hugo's Avatar
 
Join Date: Jan 2008
Location: EU-Ger-Köln-Sürth
Age: 54
Posts: 7,929
Send a message via MSN to hugo
Quote:
Originally Posted by Yeti View Post
Ich denke, nein. Vermutlich fehlt es eher an Feinkoordination, so daß du ziemlich viel Energie dadurch vergeudest, daß das rechte Bein das linke bekämpft und umgekehrt. Das Problem dürfte also nicht fehlende Kraft, sondern falsch eingesetzte Kraft sein. Dagegen hilft hauptsächlich Training und Beachten der üblichen Anfängertips (Gewicht auf den Sattel, runder Tritt, nicht verkrampfen, ...)
Du fährst ja nun schon etwas länger Einrad. Wenn man die Kraft hat, dann fällt einem gar nicht mehr auf, wie man sie einsetzt. Wenn einem aber die Kraft fehlt, dann spürt man dies ganz schnell. Sicher ist es richtig, daß man zunächst viel Energie vergeudet, so wie du schreibst. Trotzdem wird die Kraft benötigt, um erstmal überhaupt dauerhaft locker sein zu können.
Zum Beispiel, wenn ich im großen Gang leicht in Vorlage gerate, brauche ich deutlich mehr Kraft, um das Rad wieder in die Balance zu bekommen, als im kleinen Gang (oder halt ohne Schaltung). Das ist zwar nur ein kurzer Impuls, und wenn man die Kraft hat, fällt es gar nicht auf. Hat man die Kraft aber nicht, liegt man eventuell schon auf der Nase. Und schafft man es doch noch, spürt man dies nach ein paar Mal ganz schön in den Beinen.

Wir sind uns also im Prinzip einig: Üben, üben, üben
__________________
Marcus | youtube | municycle.com
I ride for fun

Last edited by hugo; 2009-05-22 at 10:21 AM.
hugo is offline   Reply With Quote
 
Page generated in 0.02954 seconds with 9 queries